Hauptmenü öffnen
1. Division (Belgien) 1975/76
Meister FC Brügge
Europapokal der
Landesmeister
FC Brügge
UEFA-Pokal RWD Molenbeek
Sporting Lokeren
Pokalsieger RSC Anderlecht
Europapokal der
Pokalsieger
RSC Anderlecht
Lierse SK
Absteiger Berchem Sport
RC Mechelen KM
R.A.A. La Louvière
Mannschaften 19
Spiele 342
Tore 929  (ø 2,72 pro Spiel)
Torschützenkönig NiederlandeNiederlande Hans Posthumus (Lierse SK)
Erste Division 1974/75

Die Erste Division 1975/76 war die 73. Spielzeit der höchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 16. August 1975 und endete am 16. Mai 1976.[1]

ModusBearbeiten

Der KBFV hatte 1974 beschlossen, die Anzahl der Vereine in der ersten Liga auf 18 zu erhöhen. Der Übergang wurde in drei Phasen vollzogen. Die letzte Saison wurde mit 20 Vereinen gespielt, in diesem Jahr traten 19 Klubs an, und in der folgenden Spielzeit 18 Teams.

Die 19 Mannschaften spielten aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Neben dem Zwangsabsteiger RAA La Louvière[2] stiegen die letzten zwei Vereine ab und wurden in der Folgesaison durch zwei Teams ersetzt.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Brügge  36  22  8  6 081:380 +43 52:20
 2. RSC Anderlecht (P)  36  19  10  7 065:360 +29 48:24
 3. RWD Molenbeek (M)  36  18  11  7 060:300 +30 47:25
 4. Sporting Lokeren  36  19  7  10 058:330 +25 45:27
 5. KSV Waregem  36  16  12  8 061:390 +22 44:28
 6. SK Beveren-Waas  36  15  14  7 041:240 +17 44:28
 7. Beerschot VAV  36  16  9  11 059:540  +5 41:31
 8. Standard Lüttich  36  15  9  12 053:460  +7 39:33
 9. Lierse SK  36  14  11  11 059:440 +15 39:33
10. RFC Lüttich  36  12  11  13 059:620  −3 35:37
11. Royal Antwerpen  36  10  14  12 040:550 −15 34:38
12. AS Ostende KM  36  10  11  15 042:610 −19 31:41
13. Cercle Brügge  36  9  13  14 041:620 −21 31:41
14. R.A.A. La Louvière (N) 1  36  7  16  13 042:590 −17 30:42
15. KV Mechelen  36  9  11  16 045:620 −17 29:43
16. Sporting Charleroi  36  9  9  18 047:620 −15 27:45
17. KFC Beringen  36  7  13  16 027:500 −23 27:45
18. Berchem Sport  36  5  11  20 022:570 −35 21:51
19. RC Mechelen KM (N)  36  6  8  22 027:650 −38 20:52

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz

  • Belgischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1976/77
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1976/77
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1976/77, als Pokalsieger und Europacupsieger
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1976/77, als Pokalfinalist
  • Abstieg in die Zweite Division
  • (M) amtierender belgischer Meister
    (P) amtierender belgischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger
    1 RAA La Louvière hatte versucht Berchem Sport zu bestechen und wurde daraufhin zum Zwangsabstieg verurteilt.[2]

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    1975/76[3] FCB AND RWD LOK WAR BEV BEE SLÜ LIE LÜT ANT OST CER LOU MCH SPC BRG BER RCM
    1. FC Brügge 3:2 1:2 0:0 0:0 0:0 4:2 3:0 5:2 2:2 0:1 5:0 1:0 3:0 5:1 5:1 3:1 4:0 3:2
    2. RSC Anderlecht 1:0 3:1 3:2 2:1 4:0 3:0 3:0 0:1 4:1 1:1 1:0 2:2 1:1 2:2 2:1 1:0 3:0 4:0
    3. RWD Molenbeek 5:3 0:2 3:1 1:0 0:2 1:2 2:0 0:0 2:1 0:0 3:0 0:0 3:1 2:1 2:0 4:0 5:0 3:0
    4. Sporting Lokeren 0:2 2:0 1:1 1:1 1:0 3:2 1:0 3:1 0:1 2:0 3:1 2:1 4:1 3:0 4:0 0:0 0:0 1:0
    5. KSV Waregem 0:3 2:0 0:0 1:0 2:1 2:1 1:0 3:1 1:0 0:0 2:2 4:1 4:0 1:1 9:1 3:2 3:1 2:2
    6. SK Beveren-Waas 2:0 2:2 1:0 2:1 0:1 4:0 1:0 1:1 1:0 5:0 1:1 2:2 0:0 1:0 2:0 1:1 0:0 2:1
    7. Beerschot VAV 1:1 4:3 1:1 1:1 2:1 0:0 2:0 1:1 3:1 2:5 3:0 2:2 6:2 2:1 4:1 0:0 4:2 1:0
    8. Standard Lüttich 0:1 1:1 2:2 2:1 4:1 2:3 1:0 1:0 1:1 4:0 4:2 2:1 2:2 3:0 4:3 2:1 0:0 0:0
    9. Lierse SK 2:3 0:0 0:0 1:2 2:1 2:0 3:1 0:0 5:2 2:0 1:1 2:0 1:1 3:0 3:0 5:1 0:0 4:1
    10. RFC Lüttich 4:2 0:0 1:2 1:2 3:2 0:0 4:1 4:2 2:2 6:2 2:1 0:0 2:2 0:0 3:2 4:1 0:1 3:0
    11. Royal Antwerpen 3:3 0:3 2:1 2:1 0:0 0:0 1:3 2:4 0:4 3:0 0:1 2:2 2:3 2:2 1:1 2:1 0:0 1:0
    12. AS Ostende KM 1:2 1:0 1:5 1:0 2:2 0:0 2:2 1:1 2:1 2:2 0:2 2:0 1:1 4:2 2:1 0:2 4:1 0:1
    13. Cercle Brügge 1:5 0:2 1:1 2:0 0:0 0:2 0:1 1:0 3:2 2:1 1:3 1:2 2:0 3:0 3:0 0:0 2:0 0:2
    14. R.A.A. La Louvière 1:1 1:1 1:0 0:3 2:2 1:1 0:0 0:1 2:0 2:3 0:1 3:1 1:1 4:4 0:0 1:1 0:1 1:2
    15. KV Mechelen 0:2 2:4 1:1 0:2 3:0 1:0 1:0 1:0 4:1 1:2 0:0 3:1 1:3 2:4 0:2 2:2 2:0 4:1
    16. Sporting Charleroi 1:1 2:2 0:1 1:2 1:1 0:1 0:1 1:2 2:1 6:1 1:1 0:1 5:1 0:0 1:1 0:0 2:0 4:1
    17. KFC Beringen 0:1 2:0 0:0 0:4 0:2 1:0 2:1 2:3 0:2 1:1 0:0 2:0 0:0 1:2 0:0 0:2 0:3 1:0
    18. Berchem Sport 0:2 0:1 1:4 1:1 0:1 0:3 0:1 2:2 0:1 0:0 1:1 1:1 2:2 1:2 0:1 0:3 1:2 2:0
    19. RC Mechelen KM 0:2 1:2 0:2 1:4 0:5 0:0 1:2 0:3 2:2 4:1 1:0 1:1 1:1 1:0 1:1 0:2 0:0 0:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1975/76. In: wildstat.com. Abgerufen am 22. Juli 2018.
    2. a b Corrutiezaken in het Belgische voetball. In: divamelinga.com. Abgerufen am 22. Juli 2018 (niederländisch).
    3. Ergebnisse 1975/76. In: eu-football.info. Abgerufen am 22. Juli 2018.