Hauptmenü öffnen
Uhniw
Угнів
Wappen von Uhniw
Uhniw (Ukraine)
Uhniw
Uhniw
Basisdaten
Oblast: Oblast Lwiw
Rajon: Rajon Sokal
Höhe: 214 m
Fläche: 2,48 km²
Einwohner: 999 (2004)
Bevölkerungsdichte: 403 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 80064
Vorwahl: +380 3257
Geographische Lage: 50° 22′ N, 23° 45′ OKoordinaten: 50° 22′ 0″ N, 23° 44′ 50″ O
KOATUU: 4624810900
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Dorf
Bürgermeister: Mychajlo Osmilowskyj
Adresse: вул. Січових Стрільців 11
80064 м. Угнів
Statistische Informationen
Uhniw (Oblast Lwiw)
Uhniw
Uhniw
i1

Uhniw (ukrainisch Угнів; russisch Угнев/Ugnew, polnisch Uhnów) ist eine in der Westukraine liegende kleine Stadt etwa 62 Kilometer nordwestlich der Oblasthauptstadt Lemberg am Ufer der Solokija (Солокія) gelegen. Die Grenze zu Polen verläuft etwa 1 Kilometer nördlich der Stadt. Zur Stadtgemeinde zählt auch das nordwestlich in Richtung polnischer Grenze jenseits der Solokija liegende Dorf Sastawne (Заставне).

Kirchenruine in Uhniw

Die Ortschaft wurde 1360 zum ersten Mal schriftlich erwähnt und erhielt 1462 das Magdeburger Stadtrecht. Sie lag damals in der Woiwodschaft Bełz als Teil der Adelsrepublik Polen.[1] Von 1772 bis 1918 gehörte die Stadt zum österreichischen Galizien und war von 1854 bis 1867 Sitz einer Bezirkshauptmannschaft, danach bis 1918 dem Bezirk Rawa Ruska zugeordnet sowie außerdem der Sitz eines Bezirksgerichts. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges kam der Ort zu Polen. Im Zweiten Weltkrieg war die Ortschaft von September 1939 bis Juni 1941 von der Sowjetunion und von 1941 bis 1944 von Deutschland besetzt und kam nach Kriegsende wieder zu Polen. Während der sowjetischen Okkupation wurde Uhniw ab Januar 1940 zum Hauptort des Rajons Uhniw/Ugnew, der gesamte Rajon wurde aber im Oktober 1944 offiziell wieder Polen zugesprochen.

Im Zuge des Polnisch-Sowjetischen Gebietsaustausches 1951 kam die Stadt und das Umland wegen ihrer großen Kohlevorkommen zur Sowjetunion, dort wurde sie Teil der Ukrainischen SSR. Seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 ist sie ein Teil der unabhängigen Ukraine.

Die Stadt ist, bei einer Einwohnerschaft von etwa 1000 Einwohnern, die kleinste Stadt der Ukraine.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Uhniw – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rizzi Zannoni, Woiewodztwo Ruskie, Część Krakowskiego, Sędomirskiego y Bełzkiego z granicami Węgier, y Polski, ktore gory Karpackie nakształt łańcucha wyciągnione, od góry Wolska aż do Talabry, wyznaczaią.; 1772 (Memento des Originals vom 20. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mapywig.org