Hauptmenü öffnen

Saint-Martin-de-Caralp

französische Gemeinde

Saint-Martin-de-Caralp (Okzitanisch: Sent Martin de Caralp) ist eine französische Gemeinde mit 350 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ariège in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Foix, zum Gemeindeverband Pays Foix-Varilhes und zum Kanton Val d’Ariège (bis 2015: Kanton Foix-Rural). Die Einwohner werden Saint-Martinalpois/Saint-Martinalpoises genannt.

Saint-Martin-de-Caralp
Sent Martin de Caralp
Saint-Martin-de-Caralp (Frankreich)
Saint-Martin-de-Caralp
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Foix
Kanton Val d’Ariège
Gemeindeverband Pays Foix-Varilhes
Koordinaten 43° 0′ N, 1° 33′ OKoordinaten: 43° 0′ N, 1° 33′ O
Höhe 481–917 m
Fläche 9,16 km2
Einwohner 350 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 09000
INSEE-Code

Blick Richtung Saint-Martin-de-Caralp

GeografieBearbeiten

Saint-Martin-de-Caralp liegt rund 69 Kilometer südlich der Stadt Toulouse im Zentrum des Départements Ariège nahe der Kleinstadt Foix. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Saint-Martin-de-Caralp, den Weilern Ourdenac und Tresbens, Streusiedlungen sowie Einzelgehöften. Die Gemeinde liegt im Massif de Plantaurel innerhalb des Regionalen Naturparks Pyrénées Ariégeoises. Weite Teile der Gemeinde sind bewaldet. Höchster Punkt der Gemeinde ist der Montcoustan im Westen der Gemeinde. Der Roc de Caralp (auch Lion de Caralp genannt) im Osten der Gemeinde gilt als Mittelpunkt des Départements Ariège. Verkehrstechnisch liegt der Ort an der D45 wenige Kilometer westlich der N20 von Paris nach Spanien.

Umgeben wird Saint-Martin-de-Caralp von den Nachbargemeinden Baulou im Norden und Nordosten, Cos im Osten, Saint-Pierre-de-Rivière im Süden, Serres-sur-Arget im Südwesten und Westen sowie Cadarcet im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Eine bewohnte Höhle aus der Steinzeit belegt eine frühe Besiedlung. Im Mittelalter lag der Ort innerhalb der Grafschaft Foix, die von 1607 bis zur Französischen Revolution eine Krondomäne des Königs von Frankreich war. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District Tarascon. Zudem lag Saint-Martin-de-Caralp von 1793 bis 1984 innerhalb des Kantons Foix und von 1984 bis 2015 innerhalb des Kantons Foix-Rural. Die Gemeinde ist seit 1801 dem Arrondissement Foix zugeteilt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1831 1836 1851 1886 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 365 638 531 608 606 505 413 210 194 218 212 242 288 335 342
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin aus dem 11. Jahrhundert[1]
  • Lavoir (Waschhaus) in Ourdenac
  • Denkmal für die Gefallenen[2][3]
  • mehrere Wegkreuze

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Foto der Kirche
  2. Denkmal für die Gefallenen
  3. Ausführliche Beschreibung und Fotos