Hauptmenü öffnen

Noisy-sur-École

französische Gemeinde

Noisy-sur-École ist eine französische Gemeinde mit 1.834 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Fontainebleau und zum Kanton Fontainebleau. Die Einwohner nennen sich Noiséen(ne)s. Die Ortschaft Auvers gehört zur Gemeinde.

Noisy-sur-École
Wappen von Noisy-sur-École
Noisy-sur-École (Frankreich)
Noisy-sur-École
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Fontainebleau
Kanton Fontainebleau
Gemeindeverband Pays de Fontainebleau
Koordinaten 48° 22′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 48° 22′ N, 2° 30′ O
Höhe 63–127 m
Fläche 29,91 km2
Einwohner 1.834 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 77123
INSEE-Code
Website http://www.noisy-sur-ecole.com/

GeographieBearbeiten

Noisy-sur-École liegt etwa 55 Kilometer südsüdöstlich von Paris am Fluss École. Im Nordosten liegt der Wald von Fontainebleau.

Umgeben wird Noisy-sur-École von den Nachbargemeinden:

Oncy-sur-École Milly-la-Forêt Arbonne-la-Forêt
Tousson   Fontainebleau
Le Vaudoué Achères-la-Forêt

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A6.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 525 490 673 1.085 1.561 1.823 1.842 1.965

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Noisy-sur-École

  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption
  • Schloss Chambergeot
  • Drei Waschhäuser
 
Waschhaus in Noisy-sur-École

PersönlichkeitenBearbeiten

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der italienischen Gemeinde Castorano in der Provinz Ascoli Piceno (Marken) besteht eine Partnerschaft.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 159–160.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Noisy-sur-École – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien