Hauptmenü öffnen

Niedermorschwihr

französische Gemeinde

Niedermorschwihr (deutsch Niedermorschweier) ist eine Gemeinde mit 533 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass) in Frankreich.

Niedermorschwihr
Wappen von Niedermorschwihr
Niedermorschwihr (Frankreich)
Niedermorschwihr
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar-Ribeauvillé
Kanton Wintzenheim
Gemeindeverband Colmar Agglomération
Koordinaten 48° 6′ N, 7° 16′ OKoordinaten: 48° 6′ N, 7° 16′ O
Höhe 263–720 m
Fläche 3,35 km2
Einwohner 533 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 159 Einw./km2
Postleitzahl 68230
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges. Das Dorf liegt bei Turckheim und westlich von Colmar. Dort verläuft die Elsässer Weinstraße. Ein Ortsteil heißt Hunabuehl.

GeschichteBearbeiten

Um das Jahr 1148 hieß das Dorf „Morswilre“.[1] Im 16. Jahrhundert – damals hatten die Habsburger die Vorherrschaft – wurden Niedermorschwihr und das benachbarte Obermorschwihr als eigenständige Gemeinden anerkannt.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Niedermorschwihr als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Rappoltsweiler im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Niedermorschwihr wurde 1985 als typisch elsässisches Dorf von einer japanischen Fernsehserie (engl.: The Blue Skies of Alsace) als Kulisse verwendet.[2]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 726[3] 455 554 553 620 609 585 569 537

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche St. Gallus (Saint-Gall). In dieser befindet sich eine Orgel von Andreas Silbermann, gebaut 1726, die ursprünglich für die Dominikanerkirche Colmar angefertigt wurde. Das Gebäude weist eine gewundene Turmspitze auf, die in ihrer Art im Elsass einzigartig ist.
 
Ansicht von Niedermorschwihr
 
Kirchturmspitze und Erker eines Hauses
 
Typische elsässer Häuser

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 687–688.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Niedermorschwihr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Niedermorschwihr. (Memento des Originals vom 2. Januar 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alsace-route-des-vins.com In: alsace-route-des-vins.com, aufgerufen am 17. November 2014.
  2. Karl Schoenberger: 'Japaning' of Europe at Full Tilt: Companies rush for a foothold before the 1992 integration of the European Community. Alsace is a case in point. In: Los Angeles Times, 2. August 1990.
  3. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Rappoltsweiler