Hauptmenü öffnen

Mittlach ist eine französische Gemeinde mit 339 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied der Communauté de communes de la Vallée de Munster.

Mittlach
Wappen von Mittlach
Mittlach (Frankreich)
Mittlach
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar-Ribeauvillé
Kanton Wintzenheim
Gemeindeverband Vallée de Munster
Koordinaten 48° 0′ N, 7° 2′ OKoordinaten: 48° 0′ N, 7° 2′ O
Höhe 515–1.320 m
Fläche 11,39 km2
Einwohner 339 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 68380
INSEE-Code
Website http://www.mittlach.fr

Rathaus- und Schulgebäude

GeografieBearbeiten

Mittlach befindet sich am Oberlauf der Fecht nahe dem Vogesenkamm. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Mittlach-le-Haut. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1571 wurde Mittlach unter dem Namen Mitla das erste Mal erwähnt. Im 16. und 17. Jahrhundert wanderten Holzfäller aus der Schweiz und aus Österreich ein. Die Bedeutung der Holzwirtschaft wird deutlich in der Gestaltung des Wappens, das seit 1977 geführt wird.

1789 wurde Mittlach der Gemeinde Metzeral zugeteilt. Erst seit dem 1. April 1908 ist der Ort wieder eine eigenständige Gemeinde. 1911 wurde das Rat- und Schulhaus (Mairie-école) gebaut, 1927 wurde die Kirche zur Unbefleckten Empfängnis (Église de l’Immaculée-Conception) geweiht.

 
Kirche der Unbefleckten Empfängnis

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 580 371 376 364 307 291 290 314 339
Quelle: Gemeindeverzeichnis[1], Cassini und INSEE

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mittlach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1910: Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Colmar (Memento des Originals vom 21. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gemeindeverzeichnis.de