Jordi Arrese

spanischer Tennisspieler

Jordi Arrese (* 29. August 1964 in Barcelona) ist ein ehemaliger spanischer Tennisspieler.

Jordi Arrese Tennisspieler
Nation: Spanien Spanien
Geburtstag: 29. August 1964
Größe: 175 cm
1. Profisaison: 1982
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.847.136 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 224:210
Karrieretitel: 6
Höchste Platzierung: 23 (4. November 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 83:112
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 62 (14. August 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Arrese erreichte 1992 bei den Olympischen Spielen in seiner Heimatstadt das Finale im Herreneinzel, in dem er dem Schweizer Marc Rosset in fünf Sätzen unterlag.

Insgesamt gewann er in seiner Laufbahn sechs Einzel- und vier Doppeltitel. Seine höchste Platzierung in der ATP-Weltrangliste erreichte er im Jahr 1991 mit Position 23.

Zusammen mit Juan Avendaño führte Jordi Arrese Spanien 2004 zum Gewinn des Davis Cup. Im Oktober 2005 wurde er dann durch Emilio Sánchez ersetzt.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Olympisches Gold
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Championship Series
ATP International Series Gold
ATP World Series
ATP International Series (10)
ATP Challenger Tour (6)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 5. August 1990 Italien  Sanremo Sand Spanien  Juan Aguilera 6:2, 6:2
2. 12. August 1990 Tschechoslowakei  Prag Sand Schweden  Nicklas Kulti 7:63, 7:66
3. 5. Mai 1991 Spanien  Madrid Sand Uruguay  Marcelo Filippini 6:2, 6:4
4. 3. November 1991 Brasilien  Búzios Hartplatz Brasilien  Jaime Oncins 1:6, 6:4, 6:0
5. 11. Oktober 1992 Griechenland  Athen (1) Sand Spanien  Sergi Bruguera 7:5, 3:0, aufg.
6. 10. Oktober 1993 Griechenland  Athen (2) Sand Spanien  Alberto Berasategui 6:4, 3:6, 6:3
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. Juni 1992 Osterreich  Salzburg Sand Osterreich  Gilbert Schaller 7:6, 7:6
2. 5. Juli 1992 Portugal  Porto Sand Schweden  Lars Jonsson 2:6, 6:1, 6:0
3. 23. Juli 1995 Niederlande  Scheveningen Sand Rumänien  Andrei Pavel 6:3, 6:7, 6:4
4. 30. Juli 1995 Polen  Posen Sand Spanien  Tomás Carbonell 6:4, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 17. September 1989 Spanien  Madrid Sand Argentinien  Martín Jaite 3:6, 2:6
2. 23. Juni 1991 Italien  Genua Sand Deutschland  Carl-Uwe Steeb 3:6, 4:6
3. 28. Juli 1991 Niederlande  Hilversum (1) Sand Schweden  Magnus Gustafsson 7:5, 6:72, 6:2, 1:6, 0:6
4. 6. Oktober 1991 Griechenland  Athen Sand Spanien  Sergi Bruguera 5:7, 3:6
5. 26. Juli 1992 Niederlande  Hilversum (2) Sand Tschechien  Karel Nováček 2:6, 3:6, 6:2, 5:7
6. 2. August 1992 Spanien  Barcelona Sand Schweiz  Marc Rosset 6:7, 4:6, 6:3, 6:4, 6:8

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 13. Juli 1986 Frankreich  Bordeaux Sand Spanien  David De Miguel Haiti  Ronald Agénor
Iran  Mansour Bahrami
7:5, 6:4
2. 13. August 1989 Tschechoslowakei  Prag Sand Osterreich  Horst Skoff Tschechien  Petr Korda
Tschechien  Tomáš Šmíd
6:4, 6:4
3. 4. August 1991 San Marino  San Marino (1) Sand Spanien  Carlos Costa Argentinien  Christian Miniussi
Uruguay  Diego Pérez
6:3, 3:6, 6:3
4. 13. August 1995 San Marino  San Marino (2) Sand Australien  Andrew Kratzmann Argentinien  Pablo Albano
Italien  Federico Mordegan
7:6, 3:6, 6:2
Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 5. März 1989 Agypten  Kairo Sand Spanien  Tomás Carbonell Spanien  Carlos Costa
Spanien  Francisco Roig
7:6, 6:3
2. 8. September 1991 Italien  Venedig Sand Spanien  Francisco Roig Argentinien  Franco Davín
Uruguay  Marcelo Filippini
6:3, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 16. Juni 1985 Italien  Bologna Sand Spanien  Alberto Tous Italien  Paolo Canè
Italien  Simone Colombo
5:7, 4:6
2. 29. August 1993 Kroatien  Umag Sand Spanien  Francisco Roig Belgien  Filip Dewulf
Belgien  Tom Vanhoudt
4:6, 5:7
3. 14. August 1994 San Marino  San Marino Sand Italien  Renzo Furlan Vereinigtes Konigreich  Neil Broad
Vereinigte Staaten  Greg Van Emburgh
4:6, 6:7
4. 18. September 1994 Rumänien  Bukarest Sand Spanien  José Antonio Conde Australien  Wayne Arthurs
Australien  Simon Youl
4:6, 4:6
5. 18. Juni 1995 Portugal  Porto Sand Spanien  Àlex Corretja Spanien  Tomás Carbonell
Spanien  Francisco Roig
3:6, 6:7
6. 6. August 1995 Osterreich  Kitzbühel Sand Australien  Wayne Arthurs Vereinigte Staaten  Francisco Montana
Vereinigte Staaten  Greg Van Emburgh
7:6, 3:6, 6:7

WeblinksBearbeiten