Hauptmenü öffnen

Hooverphonic ist eine belgische Trip-Hop-Band.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Geike Arnaert; B'Estival; 2007
 
Hooverphonic

Die Band nannte sich ursprünglich Hoover, änderte den Namen jedoch, aufgrund der Existenz einiger anderer Bands gleichen Namens und um Verwechslungen mit der Staubsaugerfirma Hoover zu vermeiden.

Sie erhielt einen Plattenvertrag bei Sony Music und veröffentlichte ihr Debütalbum A New Stereophonic Sound Spectacular 1996 in der Besetzung Liesje Sadonius (Gesang), Frank Duchêne (Keyboard), Alex Callier (Gitarre, Programmierung) und Raymond Geerts (Gitarre). Der Song 2 Wicky wurde im Soundtrack zum Film Gefühl und Verführung von Bernardo Bertolucci sowie im Soundtrack zum Film Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast verwendet. 1997 waren sie auf Tournee in Europa (Vorprogramm von Beth Orton) und den USA (Vorprogramm von Fiona Apple).

Das zweite Album Blue Wonder Power Milk wurde, nachdem Sadonius die Band verlassen hatte, 1998 mit Geike Arnaert als neue Sängerin aufgenommen. Der Song Renaissance affair wurde im Werbespot für den VW Käfer verwendet. Nach Veröffentlichung dieses Albums verließ auch Frank Duchêne die Band.

Der Song Visions (veröffentlicht auf der Bonus-CD ihres dritten Albums The Magnificent Tree) wurde bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Europameisterschaft 2000 in Belgien gespielt. 2001 waren sie Headliner beim Musikfestival Rock Werchter.

2002 nahm die Band das Konzeptalbum Hooverphonic presents Jackie Cane auf, welches den Aufstieg und Absturz der fiktiven Sängerin Jackie Cane beschreibt.

2003 nahm die Band in einer Theater-Halle (Ausnahme: 2 neue Studio-Tracks) ein Live-Album mit einem Orchester auf, jedoch ungewöhnlicherweise ohne Publikum. Das Album erschien unter dem Namen Sit down and listen to Hooverphonic: The live Theater Recordings. Als Single wurde der Song The last thing I need is you ausgekoppelt.

Im August 2005 erschien die erste Single Wake Up, im November die zweite Single You hurt me! aus dem neuen Album in Belgien. Ebenfalls im November kam das Album in Belgien auf den Markt, im Rest von Europa erschien es erst im Januar 2006. Dieses Mal veröffentlichte die Band zwei Versionen des Albums, More Sweet Music, mit klassischen Instrumenten und No More Sweet Music, welches die gleichen Songs in elektronischen Versionen enthält. Weil die Band mit der Promotion und vor allem der Vertriebsprobleme des Albums außerhalb von Belgien unzufrieden war, wurde der Vertrag mit Warner Music nicht weitergeführt. Ebenso wurde ein Weiterbestehen der Band bei einem anderen Label nicht bestätigt.

Das Album The President of the LSD Golf Club ist in Belgien im Herbst 2007 beim Label Tracks veröffentlicht worden, in anderen Ländern ist es im März 2008 erschienen.

Sängerin Geike Arnaert ist Ende 2008 aus der Band ausgestiegen, worauf sich die verbliebenen beiden Bandmitglieder mittels ihrer Website eine neue Sängerin beziehungsweise einen neuen Sänger suchten.

Am 29. Oktober 2010 kündigten Hooverphonic ihre neue Single The Night Before auf ihrer Website an. Der Videoclip präsentiert vierzehn mögliche Sängerinnen, aber nur eine von ihnen, Noémie Wolfs, erwies sich als die echte Nachfolgerin von Geike Arnaert. Am 4. November 2010 wurde sie auf De Laatste Show in der VRT (flämisch öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt) präsentiert. Das neue Album ist Ende November 2010 erschienen. Nach zwei weiteren Studio- und einem Livealbum verließ auch Wolfs im März 2015 die Band.[1] Für das 2016 erschienene Album In Wonderland wurden daraufhin verschiedene Gastsänger verpflichtet.[2]

Im Jahr 2018 trat die zu dem Zeitpunkt siebzehnjährige Luka Cruysberghs den Posten der Sängerin in der Band an. Sie hatte zuvor die flämische Version der Castingshow The Voice gewonnen.[3] Im April 2018 erschien beim Label UMG die Single Romantic, die bis auf Platz 14 der flämischen Charts kam.[4]

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
Schweiz  CH Flandern  BEF Wallonische Region  BEW
1996 A New Stereophonic Sound Spectacular
300! 17
(13 Wo.)
32
(12 Wo.)
als Hoover
1998 Blue Wonder Power Milk
300! 7
(14 Wo.)
32
(9 Wo.)
2000 The Magnificent Tree
300! 2
 Doppelplatin

(107 Wo.)
3
(40 Wo.)
Verkäufe: + 60.000
2002 Hooverphonic Presents Jackie Cane
300! 1
 Platin

(34 Wo.)
2
(23 Wo.)
Verkäufe: + 30.000
2005 No More Sweet Music/More Sweet Music
99
(1 Wo.)
2
 Gold

(31 Wo.)
6
(24 Wo.)
Verkäufe: + 15.000
2007 The President of the LSD Golf Club
99
(1 Wo.)
4
 Gold

(26 Wo.)
8
(25 Wo.)
Verkäufe: + 15.000
2010 The Night Before
300! 2
 Platin

(48 Wo.)
9
(48 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2013 Reflection
300! 1
 Platin

(61 Wo.)
6
(61 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2016 In Wonderland
300! 1
 Gold

(47 Wo.)
2
(48 Wo.)
Verkäufe: + 10.000
2018 Looking for Stars
300! 4
 Gold

(21 Wo.)
20
(18 Wo.)
Verkäufe: + 10.000

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
Schweiz  CH Flandern  BEF Wallonische Region  BEW
2003 Sit Down and Listen to Hooverphonic - The Live Theater Recordings
93
(1 Wo.)
4
 Gold

(45 Wo.)
12
(14 Wo.)
Verkäufe: + 15.000
2012 Hooverphonic with Orchestra Live
300! 1
 Gold

(40 Wo.)
11
(32 Wo.)
Verkäufe: + 10.000

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
Flandern  BEF Wallonische Region  BEW
2006 Singles ’96-’06
8
 Platin

(27 Wo.)
22
(18 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2012 Hooverphonic with Orchestra
1
 Platin

(38 Wo.)
5
(38 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2016 The Best of Hooverphonic
3
(55 Wo.)
6
(41 Wo.)

BoxsetsBearbeiten

Jahr Titel Charts[5] Anmerkungen
Flandern  BEF
2012 Hooverphonic Collected
136
(3 Wo.)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[5] Anmerkungen
Flandern  BEF Wallonische Region  BEW
1999 Eden
Blue Wonder Power Milk
300! 12
(13 Wo.)
2000 Mad About You
The Magnificent Tree
23
(14 Wo.)
35
(4 Wo.)
2002 The World is Mine
Hooverphonic Presents Jackie Cane
48
(1 Wo.)
300!
Sometimes
Hooverphonic Presents Jackie Cane
36
(7 Wo.)
300!
2006 You Hurt Me
No More Sweet Music
44
(2 Wo.)
300!
2007 Expedition Impossible
The President of the LSD Golf Club
30
(4 Wo.)
300!
2010 The Night Before
The Night Before
3
 Platin

(24 Wo.)
5
(24 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2011 Anger Never Dies
The Night Before
5
 Gold

(13 Wo.)
22
(12 Wo.)
Verkäufe: + 25.000
One Two Three
The Night Before
48
(1 Wo.)
300!
2012 Happiness
Hooverphonic with Orchestra
40
(3 Wo.)
300!
Unfinished Sympathy
Hooverphonic with Orchestra
27
(7 Wo.)
300!
2013 Amalfi
Reflection
4
 Platin

(25 Wo.)
5
(31 Wo.)
Verkäufe: + 20.000
2015 Badaboum
In Wonderland
3
 Gold

(21 Wo.)
7
(19 Wo.)
Verkäufe: + 10.000
2016 I Like the Way I Dance
In Wonderland
23
(8 Wo.)
36
(6 Wo.)
Hiding in a Song
In Wonderland
35
(3 Wo.)
300!
You
The Best of Hooverphonic
26
(10 Wo.)
300!
2018 Romantic
14
(18 Wo.)
19
(13 Wo.)
Uptight
Looking for Stars
17
(16 Wo.)
21
(13 Wo.)
2019 Looking for Stars
Looking for Stars
39
(… Wo.)
300!

Weitere Singles

  • 2000: Vinegar & Salt
  • 2001: Out of Sight
  • 2001: Jackie Cane
  • 2003: One
  • 2003: The Last Thing I Need Is You
  • 2005: Wake Up
  • 2006: Dirty Lenses
  • 2007: Gentle Storm
  • 2008: Circles
  • 2011: Heartbroken
  • 2012: Renaissance Affair
  • 2012: George’s Café
  • 2014: Ether
  • 2014: Boomerang
  • 2014: Gravity
  • 2017: Deep Forest

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Charts[5] Anmerkungen
Flandern  BEF
2009 Mijn leven
Ne stap verder
1
(9 Wo.)
Andy Sierens A.K.A. Vijvenveertig feat. Hooverphonic

WeiteresBearbeiten

  • Shake the Disease (auf For the Masses – Depeche Mode Tribute US/UK-Version)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Italien  Italien
    • 2011: für die Single Anger Never Dies

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Verkäufe Quellen
Belgien  Belgien (BEA) 8 9 305.000 ultratop.be
Italien  Italien (FIMI) 1 0! P 15.000 fimi.it
Insgesamt 9 9

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hooverphonic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten