Reynaert

belgischer Sänger

Reynaert (* 1955 in Seraing; eigentlich Joseph Reynaerts) ist ein belgischer (wallonischer) Sänger und Songschreiber.

BiografieBearbeiten

Mit 18 Jahren begann Reynaert, sich als Straßensänger Geld zu verdienen. 1978 nahm er am Liederwettbewerb von Spa teil, den er mit dem Titel Cerf-volant auch gewinnen konnte[1]. 1985 veröffentlichte er als „J. Reynaerts“ mit Voyages Désorganisés sein erstes Album.[2] 1988 nahm er mit dem Lied Laisser briller le soleil (Die Sonne scheinen lassen) am belgischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil, der vom wallonischen Fernsehsender RTBF unter dem Titel Concours eurovision de la chanson – finale nationale veranstaltet wurde. Er konnte sich mit der Ballade, die er selbst mitgeschrieben hatte[3], gegen die anderen elf Teilnehmer durchsetzen[4]. Für den Eurovision Song Contest 1988 wurde der Text des Liedes noch leicht verändert und ging schließlich unter dem Titel Laissez briller le soleil (Lasst die Sonne scheinen) an den Start. Beim Wettbewerb in Dublin war Reynaert nicht erfolgreich und belegte mit fünf Punkten (allesamt aus Frankreich[5]) den 18. und damit drittletzten Platz. Laissez briller le soleil wurde als Single veröffentlicht, war aber kein großer Verkaufserfolg. Seitdem ist es um den Sänger ruhig geworden.

DiskografieBearbeiten

Singles (Auswahl)Bearbeiten

  • 1978: Cerf-volant
  • 1982: Pas assez
  • 1988: Laissez briller le soleil

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Official Swiss Charts
  2. https://www.discogs.com/J-Reynaerts-Voyages-D%C3%A9sorganis%C3%A9s/release/8859924
  3. Laissez briller le soleil - info - Diggiloo Thrush
  4. BELGIAN NATIONAL FINAL 1988
  5. Diggiloo Thrush - scoreboard 1988