Laura Tesoro

belgische Sängerin und Schauspielerin
Laura Tesoro vor dem ESC 2016
Laura Tesoro vor dem ESC 2016
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Limits
  BEF 3 02.11.2019 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2019 Wo.)
Singles[1]
Outta Here
  BEF 23 30.08.2014 (1 Wo.)
What’s the Pressure
  AT 75 27.05.2016 (1 Wo.)
  BEF 2 23.01.2016 (22 Wo.)
Higher
  BEF 20 06.05.2017 (23 Wo.)
Beast
  BEF 25 11.11.2017 (13 Wo.)
Mutual
  BEF 23 08.12.2018 (16 Wo.)
Up
  BEF 34 30.03.2019 (5 Wo.)
Thinking About You All the Time (Live)
  BEF 44 20.07.2019 (3 Wo.)
Limits
  BEF 35 05.10.2019 (4 Wo.)
Press Pause
  BEF 41 01.02.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)

Laura Tesoro (* 19. August 1996 in Antwerpen) ist eine belgische Sängerin und Schauspielerin flämischer Herkunft. Beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm hat sie Belgien vertreten.

Leben und KarriereBearbeiten

Tesoros erste Rolle war die der Evy Cuypers im flämischen Krimi-Drama Witse 2008, es folgten Auftritte bei den Musicals Annie und Domino. 2009 trat sie bei Ketnetpop auf, bei dem die ehemaligen Junior-Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer aus Belgien ein Konzert gaben und 2012 war sie in der Seifenoper Familie als Charlotte zu sehen.

Als Sängerin bekannt wurde sie durch ihren zweiten Platz bei der dritten Staffel von The Voice van Vlaanderen im Jahr 2014. Ihre Debütsingle Outta Here, die sie nach der Show veröffentlichte, erreichte Platz 23 der flämischen Single-Charts. Im November 2015 erschien ihre zweite Single Funky Love.

Zeitgleich wurde ihre Teilnahme am belgischen ESC-Vorentscheid Eurosong 2016 bekannt gegeben.[2] In der ersten Show am 3. Januar 2016 coverte sie den türkischen Beitrag von 2009, Düm tek tek, der aus Flandern stammenden Sängerin Hadise, die im Finale am 17. Januar auch in der Jury saß, die aber keinen Einfluss auf die Wertung hatte.[3] Laura Tesoro gewann das Finale durch internationale Jurys und die belgischen Fernsehzuschauer vor vier Konkurrenten und vertrat Belgien beim zweiten Halbfinale. Mit ihrem Song What’s the Pressure zog sie in das Finale ein[4][5] und erreichte den zehnten Platz.

DiskografieBearbeiten

Singles

  • Outta Here (2014)
  • Funky Love (2015)
  • What’s the Pressure (2016)
  • Higher (2017)
  • Beast (2017)
  • Mutual (2018)
  • Up (2019)
  • Limits (2019)
  • Press Pause (2020)

WeblinksBearbeiten

Commons: Laura Tesoro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Chartquellen: Flandern
  2. Belgium: Eurosong 2016 final on 17 January auf esctoday.com, 16. November 2015. Abgerufen am 15. Mai 2016.
  3. Hoe klinken de nieuwe nummers van de Eurosongkandidaten? Abgerufen am 15. Mai 2016.
  4. Jury euforisch: "Vlaanderen zou zot zijn, als ze Laura Tesoro niet sturen" auf hln.be, 10. Januar 2016. Abgerufen am 15. Mai 2016.
  5. Belgium: Laura Tesoro wins Eurosong 2016! auf eurovision.tv, 17. Januar 2016. Abgerufen am 15. Mai 2016.