Hauptmenü öffnen

Beth Orton

englische Musikerin und Sängerin
Beth Orton (2009)
Beth Orton (2001)

Beth Orton (* 14. Dezember 1970 in East Dereham, Norfolk; geboren als Elizabeth Caroline Orton) ist eine englische Musikerin und Sängerin (Singer-Songwriter).

KarriereBearbeiten

Ihre Musik kann den Genres Electronica (bis Pass in Time) mit Trip-Hop-Anklängen und Folk (besonders Comfort of Strangers) zugeordnet werden. Seit der zweiten Hälfte der 1990er Jahre ist sie regelmäßig in den britischen Charts, sowohl mit Singles als auch mit Alben, vertreten. Auf dem Album Exit Planet Dust von The Chemical Brothers sang sie das Lied Alive Alone

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
1996 Trailer Park
300! 300! 300! 68
 Gold

(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 1996
1999 Central Reservation
300! 300! 300! 17
 Gold

(20 Wo.)
110
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. März 1999
2002 Daybreaker
300! 300! 300! 8
 Silber

(6 Wo.)
40
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juli 2002
2006 Comfort of Strangers
300! 300! 300! 24
(3 Wo.)
92
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Februar 2006
2012 Sugaring Season
300! 300! 300! 26
(2 Wo.)
90
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2012
2016 Kidsticks
300! 300! 300! 40
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2016

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2003 Pass in Time: The Definitive Collection
300! 300! 300! 45
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. September 2003

Weitere Alben

  • 1993: Superpinkymandy
  • 1997: Best Bit
  • 2002: Concrete Sky
  • 2003: The Other Side of Daybreak
  • 2008: Discover

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
1996 She Cries Your Name
Trailer Park
300! 300! 300! 40
(4 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. September 1996
1997 Touch Me with Your Love
Trailer Park
300! 300! 300! 60
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Januar 1997
Someone's Daughter
Trailer Park
300! 300! 300! 49
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. März 1997
Best Bit
Best Bit
300! 300! 300! 36
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 1997
(feat. Terry Callier)
1999 Stolen Car
Central Reservation
300! 300! 300! 34
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 22. Februar 1999
Central Reservation
Central Reservation
300! 300! 300! 37
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. September 1999
2002 Anywhere
Daybreaker
300! 300! 300! 55
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: November 2002
2003 Thinking About Tomorrow
Daybreaker
300! 300! 300! 57
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 31. März 2003
2005 Conceived
Comfort of Strangers
300! 300! 300! 44
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 29. November 2005
2006 Shopping Trolley
Comfort of Strangers
300! 300! 300! 87
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2006

AuszeichnungenBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: UK US
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK

WeblinksBearbeiten

  Commons: Beth Orton – Sammlung von Bildern