Harry Warburton

Schweizer Bobfahrer
Harry Warburton
Medaillenspiegel

Bob

SchweizSchweiz Schweiz
Olympische Winterspiele
Bronze Cortina d’Ampezzo 1956 Zweierbob
ISBF-Weltmeisterschaften
Gold Cortina d’Ampezzo 1954 Viererbob
Gold St. Moritz 1955 Zweierbob
Silber St. Moritz 1955 Viererbob

Harry Warburton (* 10. April 1921; † 13. Mai 2005) war ein Schweizer Bobfahrer.

ErfolgeBearbeiten

Er errang zusammen mit Max Angst 1956 im Zweierbob eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Cortina d’Ampezzo.

Warburton gewann ebenfalls drei Medaillen bei den ISBF-Weltmeisterschaften: zwei Goldene, 1955 im Zweier und 1954 im Vierer, sowie eine Silberne im Vierer 1955. Er startete 1954 zusammen mit Heinrich Angst, Gottfried Diener und Fritz Feierabend. Feierabend und Warburton gewannen in einer anderen Zusammenstellung bei den Meisterschaften 1955 mit Aby Gartmann und Rolf Gerber Silber hinter ihren Landsleuten. Im Zweier-Wettkampf konnten sie sich dagegen gegen Heinrich Angst und Franz Kapus durchsetzen. 1956 fuhr Warburton zusammen mit Heinrichs Bruder Max. Bald nach den olympischen Spielen zog er sich aus dem aktiven Sport zurück.

LiteraturBearbeiten

  • Carl Posey: XV Olympiad: Helsinki 1952, Cortina D'Ampezzo 1956. [The Olympic Century, Bd. 13], Warwick Press Inc., 2015: [1]. ISBN 1987944127, 9781987944129

WeblinksBearbeiten