Hauptmenü öffnen

Die Verleihung der Goldenen Kamera 2003 fand am 4. Februar 2003 im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Es war die 38. Verleihung dieser Auszeichnung. Das Publikum wurde durch Andreas Wiele (Vorstand Zeitschriften, Axel Springer AG) begrüßt. Die Moderation übernahm Thomas Gottschalk. An der Veranstaltung nahmen etwa 900 Gäste teil. Die Verleihung wurde am 7. Februar 2003 um 21:15 Uhr auf dem Fernsehsender ZDF übertragen. Die Leser wählten in den Kategorien Beste Talkshow-Moderation 2002, Originellstes Showkonzept 2002 und Beste Deutsche TV-Serie 2002 ihre Favoriten.[1]

PreisträgerBearbeiten

Beste deutsche SchauspielerinBearbeiten

Weitere Nominierungen:
Monica Bleibtreu
Barbara Rudnik
(Laudatio: Armin Rohde)

Bester deutscher SchauspielerBearbeiten

Weitere Nominierungen:
Oliver KorittkeDer kleine Mann
Sebastian KochNapoleon
(Laudatio: Anke Engelke)

Pop nationalBearbeiten

(Laudatio: Wolfgang Fierek)

Bester deutscher FernsehfilmBearbeiten

(Laudatio: Ruth Maria Kubitschek)

Beste NachwuchsschauspielerinBearbeiten

(Laudatio: Hape Kerkeling)

Bester NachwuchsschauspielerBearbeiten

(Laudatio: Senta Berger)

Bester Testimonial-TV-SpotBearbeiten

(Laudatio: Boris Becker)

Beste Boulevard-TV-ModerationBearbeiten

(Laudatio: Ulla Kock am Brink)

Beste Deutsche TV-Serie 2002Bearbeiten

Den Preis nahmen die GZSZ-Schauspieler Susan Sideropoulos, Lisa Riecken, Yvonne Catterfeld, Nina Bott, Daniel Fehlow, Raphaël Vogt, Wolfgang Bahro sowie die „Ehemaligen“ Jan Sosniok und Oli.P entgegen.
(Laudatio: Renate Schmidt und Sandra Maischberger)

Beste Talkshow-Moderation 2002Bearbeiten

(Laudatio: Stefan Raab)

Originellstes Showkonzept 2002Bearbeiten

(Laudatio: Mike Krüger)

EhrenpreisBearbeiten

(Laudatio: Evelyn Hamann)

Auszeichnungen für internationale GästeBearbeiten

Film internationalBearbeiten

(Laudatio: Heike Makatsch)
(Laudatio: Heinz Berggruen)

Klassik PopBearbeiten

(Laudatio: Kronprinz Philippe und Prinzessin Mathilde von Belgien)

Lebenswerk FilmBearbeiten

(Laudatio: Geraldine Chaplin)

Lebenswerk MusikBearbeiten

(Laudatio: Thomas Gottschalk)

SonstigesBearbeiten

  • Die Hörzu-Leser stimmten im Vorfeld der Verleihung 2003 erstmals nicht nur für eine Kategorie, sondern wählten ihre Favoriten in insgesamt drei Kategorien.[1]
  • 2003 wurde das erste Mal der Curd-Jürgens-Gedächtnis-Preis für einen männlichen Nachwuchsschauspieler verliehen.[1]
  • Die Wahl der nationalen Preisträger erfolgte 2003 erstmals durch die Goldene-Kamera-Academy. Hierbei handelt es sich um ein Experten-Gremium von Preisträgern der vergangenen Jahre. Die Runde wurde von Hörzu-Chefredakteur Jörg Walberer ins Leben gerufen.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Die Goldene Kamera 2003 – 4. Februar 2003. (Memento des Originals vom 23. Januar 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goldenekamera.de In: Website der Goldenen Kamera. Abgerufen am 2. Februar 2010.
  2. Nominierungen für die Goldene Kamera. (Memento des Originals vom 17. Januar 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stern.de In: stern.de, 9. Januar 2003. Abgerufen am 2. Februar 2010.

WeblinkBearbeiten