Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Vereinigte Staaten

Aufgebot und Spiele der Nationalmannschaft aus den Vereinigten Staaten

Dieser Artikel behandelt die US-amerikanische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die USA qualifizierten sich erwartungsgemäß für die WM 2002. Zu Beginn der Zwischenrunde hatte man zwar Probleme gegen Guatemala und Costa Rica, konnte sich aber dennoch als Erster für die Endrunde qualifizieren.

In der Endrunde tat man sich ebenfalls hin und wieder mit vermeintlich kleinen Gegnern schwer, man konnte sich aber dennoch als Drittplatzierter qualifizieren.

Zwischenrunde:

Rang Land Tore Punkte
1 Vereinigte Staaten  USA 14:3 11
2 Costa Rica  Costa Rica 9:6 10
2 Guatemala  Guatemala 9:6 10
4 Barbados  Barbados 3:20 3
Guatemala USA 1:1
Costa Rica USA 2:1
USA Barbados 7:0
USA Guatemala 1:0
USA Costa Rica 0:0
Barbados USA 0:4

Endrunde:

Rang Land Tore Punkte
1 Costa Rica  Costa Rica 17:7 23
2 Mexiko  Mexiko 16:9 17
3 Vereinigte Staaten  USA 11:8 17
4 Honduras  Honduras 17:17 14
5 Jamaika  Jamaica 7:14 8
6 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 5:18 5
USA Mexiko 2:0
Honduras USA 1:2
USA Costa Rica 1:0
Jamaika USA 0:0
USA Trinidad/Tobago 2:0
Mexiko USA 1:0
USA Honduras 2:3
Costa Rica USA 2:0
USA Jamaika 2:1
Trinidad/Tobago USA 0:0

US-amerikanisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Brad Friedel England  Blackburn Rovers 18.05.1971 5 0 1 0 0
18 Kasey Keller England  Tottenham Hotspur 29.11.1969 0 0 0 0 0
19 Tony Meola Vereinigte Staaten  Kansas City Wizards 21.02.1969 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Frankie Hejduk Deutschland  Bayer 04 Leverkusen 05.08.1974 4 0 2 0 0
3 Gregg Berhalter England  Crystal Palace 01.08.1973 2 0 2 0 0
6 David Régis Frankreich  FC Metz 02.12.1968 5 0 0 0 0
12 Jeff Agoos Vereinigte Staaten  San José Earthquakes 02.05.1968 3 0 1 0 0
14 Steven Cherundolo Deutschland  Hannover 96 19.02.1979 0 0 0 0 0
16 Carlos Llamosa Vereinigte Staaten  New England Revolution 30.06.1969 2 0 0 0 0
22 Tony Sanneh Deutschland  1. FC Nürnberg 01.06.1971 5 0 0 0 0
23 Eddie Pope Vereinigte Staaten  D.C. United 24.12.1973 5 0 2 0 0
Mittelfeldspieler
4 Pablo Mastroeni Vereinigte Staaten  Colorado Rapids 29.08.1976 3 0 2 0 0
5 John O'Brien Niederlande  Ajax Amsterdam 29.08.1977 5 1 0 0 0
7 Eddie Lewis England  FC Fulham 17.05.1974 3 0 1 0 0
8 Earnie Stewart Niederlande  NAC Breda 28.03.1969 4 0 0 0 0
10 Claudio Reyna (C)  England  AFC Sunderland 20.07.1973 4 0 1 0 0
11 Clint Mathis Vereinigte Staaten  NY/NJ Metro Stars 25.11.1976 3 1 0 0 0
17 DaMarcus Beasley Vereinigte Staaten  Chicago Fire 24.05.1982 3 0 1 0 0
Stürmer
9 Joe-Max Moore England  FC Everton 23.02.1971 2 0 0 0 0
13 Cobi Jones Vereinigte Staaten  Los Angeles Galaxy 16.06.1970 0 0 0 0 0
15 Josh Wolff Vereinigte Staaten  Chicago Fire 25.02.1977 2 0 1 0 0
20 Brian McBride Vereinigte Staaten  Columbus Crew 19.06.1972 5 2 0 0 0
21 Landon Donovan Vereinigte Staaten  San José Earthquakes 04.03.1982 5 2 0 0 0
Trainer
Vereinigte Staaten  Bruce Arena 21.09.1951

Spiele der US-amerikanischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Im ersten Spiel wurden die favorisierten Portugiesen mit 3:2 geschlagen. Nach einer etwas glücklichen 3:0-Führung konnte der Sieg knapp über die Zeit gerettet werden. Im dritten Spiel gab es gegen die bereits ausgeschiedenen Polen eine glatte Niederlage. Die polnische Mannschaft, die zuvor von Portugal deutlich mit 4:0 geschlagen worden war, spielte wie entfesselt und verhinderte beinahe die sicher geglaubte Achtelfinalteilnahme. Da aber Südkorea Portugal schlug, reichte es für die USA zum zweiten Platz.

USA Portugal 3:2
Südkorea USA 1:1
Polen USA 3:1

FinalspieleBearbeiten

Gegner im Achtelfinale war ausgerechnet der Nachbar Mexiko. Die USA setzten sich etwas überraschend in diesem Prestigeduell mit 2:0 durch.

Endstation war das Viertelfinale. Obwohl die Amerikaner über weite Strecken feldüberlegen waren und auch die besseren Torchancen hatten, gewann Deutschland mit 1:0. Garant für den knappen Sieg war wieder einmal Oliver Kahn.

Mexiko USA 0:2
Deutschland USA 1:0