Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Portugal

Aufgebot und Spiele der Nationalmannschaft aus Portugal

QualifikationBearbeiten

Mit Portugal und den Niederlanden waren gleich zwei Teams, die zum weiteren Favoritenkreis gehörten, in die Qualifikationsgruppe 2 gelost worden. Die anderen Mannschaften waren Irland, Estland, Zypern und Andorra. Nur der Gruppenerste qualifizierte sich direkt. Der Zweite musste zwei Entscheidungsspiele gegen den Zweiten einer anderen Gruppe bestreiten.

Das Auftaktspiel gegen Estland wurde erwartungsgemäß gewonnen, aber dann folgte zu Hause ein vermeidbares Unentschieden gegen Irland. Der Grundstein zum Gruppensieg wurde im nächsten Spiel gelegt, als die Niederlande auswärts mit 2:0 bezwungen wurden. Da störte es nur wenig, dass das Rückspiel nur unentschieden endete. Als auch im Auswärtsspiel gegen das mittlerweile zum Rivalen aufgestiegene Irland ein Unentschieden erreicht wurde, war die Endrunde der WM praktisch erreicht. Die restlichen Spiele wurden hoch gewonnen, so dass dank der besseren Tordifferenz der erste Platz vor dem Überraschungszweiten Irland verteidigt werden konnte.

Rang Land Tore Punkte
1   Portugal 33:7 24
2   Irland 23:5 24
3   Niederlande 30:9 20
4   Estland 10:26 8
5   Zypern 13:31 8
6   Andorra 5:36 0
3. September 2000 Tallinn Estland Portugal 1:3 Rui Costa 15', Figo 49', Sá Pinto 57', Andres Oper 83'
7. Oktober 2000 Lissabon Portugal Irland 1:1 Conceição 57', Holland 73'
11. Okt. 2000 Rotterdam Niederlande Portugal 0:2 Conceição 11', Pauleta 44'
28. Feb. 2001 Madeira Portugal Andorra 3:0 Figo 1', 49', Pauleta 36'
28. März 2001 Porto Portugal Niederlande 2:2 Pauleta 83', Figo 90+1' (Elfmeter), Hasselbaink 18' (Elfmeter), Kluivert 48'
2. Juni 2001 Dublin Irland Portugal 1:1 Keane 68', Figo 78'
6. Juni 2001 Lissabon Portugal Zypern 6:0 Pauleta 36', 70', Barbosa 55', 60', João Pinto 76', 81'
1. Sep. 2001 Andorra la Vella Andorra Portugal 1:7 Nuno Gomes 36', 40', 45', 90', Pauleta 39', Robert Jonás 42', Rui Jorge 45', Conceição 58'
5. September 2001 Nikosia Zypern Portugal 1:3 Konstantinou 25', Nuno Gomes 48', Pauleta 64', Conceição 71'
6. Oktober 2001 Lissabon Portugal Estland 5:0 João Pinto 30', Nuno Gomes 50', 65', Pauleta 59', Figo 80'

Portugiesisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Vítor Baía Portugal  FC Porto 15.10.1969 3 0 0 0 0
15 Nélson Portugal  Sporting Lissabon 20.10.1975 0 0 0 0 0
16 Ricardo Portugal  Boavista Porto 11.02.1976 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Jorge Costa England  Charlton Athletic 14.10.1971 3 0 2 0 0
3 Abel Xavier England  FC Liverpool 30.11.1972 1 0 0 0 0
4 Marco Caneira Portugal  Benfica Lissabon 09.02.1979 0 0 0 0 0
5 Fernando Couto (C)  Italien  Lazio Rom 02.08.1969 3 0 0 0 0
13 Jorge Andrade Portugal  FC Porto 09.04.1978 2 0 0 0 0
18 Nuno Frechaut Portugal  Boavista Porto 24.09.1977 1 0 1 0 0
22 Beto Portugal  Sporting Lissabon 03.05.1976 3 1 1 1 0
23 Rui Jorge Portugal  Sporting Lissabon 27.03.1973 3 0 1 0 0
Mittelfeldspieler
6 Paulo Sousa Spanien  Espanyol Barcelona 30.08.1970 0 0 0 0 0
7 Luís Figo Spanien  Real Madrid 04.11.1972 3 0 0 0 0
10 Rui Costa Italien  AC Mailand 29.03.1972 2 1 0 0 0
11 Sérgio Conceição Italien  Inter Mailand 15.11.1974 3 0 0 0 0
12 Hugo Viana Portugal  Sporting Lissabon 15.01.1983 0 0 0 0 0
14 Pedro Barbosa Portugal  Sporting Lissabon 06.08.1970 0 0 0 0 0
17 Paulo Bento Portugal  Sporting Lissabon 20.06.1969 3 0 0 0 0
19 Nuno Capucho Portugal  FC Porto 21.02.1972 1 0 0 0 0
20 Petit Portugal  Boavista Porto 25.09.1976 3 0 1 0 0
Stürmer
8 João Pinto Portugal  Sporting Lissabon 19.08.1971 3 0 0 0 1
9 Pauleta Frankreich  Girondins Bordeaux 28.04.1973 3 3 0 0 0
21 Nuno Gomes Italien  AC Florenz 05.07.1976 2 0 0 0 0
Trainer
Portugal  António Oliveira 10.06.1952

Spiele der portugiesischen MannschaftBearbeiten

Portugal galt als hoher Favorit der Gruppe D. Man hatte zuvor bei der Europameisterschaft gut abgeschnitten, in der Qualifikation die Niederlande hinter sich gelassen und mit Luís Figo einen Weltklassespieler im Aufgebot.

Die Euphorie hatte sich schon im ersten Spiel verflüchtigt, als man gegen die USA bereits in der Anfangsphase mit 3:0 zurücklag. Schwere Abwehrfehler waren die Ursache für dieses unvorstellbare Zwischenergebnis. Portugal konnte das Ergebnis zwar noch auf 2:3 verbessern, die Niederlage aber nicht mehr vermeiden.

Im zweiten Spiel wurde Polen mit 4:0 besiegt. Alles war wieder offen. Im letzten Spiel gegen Gastgeber Südkorea würde ein Unentschieden genügen. Aber bereits nach 27 Minuten verlor Portugal einen Spieler durch Platzverweis. Eine weitere Rote Karte folgte Mitte der zweiten Halbzeit. Portugal hatte nur noch neun Spieler auf dem Platz. Die konzentriert spielenden Koreaner hatten wenig Mühe. Kurz nach dem zweiten Platzverweis wurde das entscheidende 1:0 geschossen. Damit war Portugal als Gruppendritter ausgeschieden.

USA Portugal 3:2
Portugal Polen 4:0
Portugal Südkorea 0:1