Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Argentinien

Aufgebot und Spiele der Fußballnationalmannschaft aus Argentinien

Die argentinische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea:

QualifikationBearbeiten

In der südamerikanischen Konföderation wurde die Qualifikation in einer einzigen großen Gruppe ausgespielt, die alle zehn Länder umfasste. Die ersten vier qualifizierten sich direkt und der fünfte musste zwei Entscheidungsspiele gegen den Sieger der Ozeaniengruppe bestreiten.

Argentinien startete mit fünf Siegen in Folge und gewann die Südamerika-Gruppe mit großem Vorsprung. Argentinien galt damit neben Frankreich als der große Favorit der Fußball-Weltmeisterschaft 2002.

Rang Land Tore Punkte
1   Argentinien 42:15 43
2   Ecuador 23:20 31
3   Brasilien 31:17 30
4   Paraguay 29:23 30
5   Uruguay 19:13 27
6   Kolumbien 20:15 27
7   Bolivien 21:33 18
8   Peru 14:25 16
9   Venezuela 18:44 16
10   Chile 15:27 12
Argentinien Chile 4:1
Venezuela Argentinien 0:4
Argentinien Bolivien 1:0
Kolumbien Argentinien 1:3
Argentinien Ecuador 2:0
Brasilien Argentinien 3:1
Argentinien Paraguay 1:1
Peru Argentinien 1:2
Argentinien Uruguay 2:1
Chile Argentinien 0:2
Argentinien Venezuela 5:0
Bolivien Argentinien 3:3
Argentinien Kolumbien 3:0
Ecuador Argentinien 0:2
Argentinien Brasilien 2:1
Paraguay Argentinien 2:2
Argentinien Peru 2:0
Uruguay Argentinien 1:1

Argentinisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Germán Burgos Spanien  Atlético Madrid 16.04.1969 0 0 0 0 0
12 Pablo Cavallero Spanien  Celta Vigo 13.04.1974 3 0 0 0 0
23 Roberto Óscar Bonano Spanien  FC Barcelona 24.01.1970 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Roberto Ayala Spanien  FC Valencia 14.04.1973 0 0 0 0 0
3 Juan Pablo Sorín Brasilien  Cruzeiro Belo Horizonte 05.05.1976 3 0 0 0 0
4 Mauricio Pochettino Frankreich  Paris Saint-Germain 02.03.1972 3 0 0 0 0
6 Walter Samuel Italien  AS Rom 23.03.1978 3 0 1 0 0
13 Diego Placente Deutschland  Bayer 04 Leverkusen 24.04.1977 2 0 0 0 0
22 José Chamot Italien  AC Mailand 17.05.1969 1 0 1 0 0
Mittelfeldspieler
5 Matías Almeyda Italien  AC Parma 21.12.1973 1 0 0 0 0
8 Javier Zanetti Italien  Inter Mailand 10.08.1973 3 0 0 0 0
10 Ariel Ortega Argentinien  CA River Plate 04.03.1974 3 0 0 0 0
11 Juan Sebastián Verón (C)  England  Manchester United 09.03.1975 3 0 0 0 0
14 Diego Simeone Italien  Lazio Rom 28.04.1970 2 0 0 0 0
15 Claudio Husaín Argentinien  CA River Plate 20.11.1974 0 0 0 0 0
16 Pablo Aimar Spanien  FC Valencia 03.11.1979 3 0 0 0 0
18 Kily González Spanien  FC Valencia 04.08.1974 3 0 1 0 0
20 Marcelo Gallardo Frankreich  AS Monaco 18.01.1976 0 0 0 0 0
Stürmer
7 Claudio López Italien  Lazio Rom 17.07.1974 3 0 0 0 0
9 Gabriel Batistuta Italien  AS Rom 01.02.1969 3 1 1 0 0
17 Gustavo López Spanien  Celta Vigo 13.04.1973 0 0 0 0 0
19 Hernán Crespo Italien  Lazio Rom 05.07.1975 3 1 0 0 0
21 Claudio Caniggia Schottland  Glasgow Rangers 09.01.1967 0 0 0 0 1
Trainer
Argentinien  Marcelo Bielsa 21.07.1955

VorrundeBearbeiten

Argentinien war der sogenannten „Todesgruppe“, die Gruppe F, zugelost worden. Am Erreichen des Achtelfinales bestand dennoch kein Zweifel. Man war schließlich Topfavorit für den Turniersieg. Das Land selbst steckte in der schlimmsten Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Das argentinische Team versprach, sich besonders einzusetzen, um den Landsleuten daheim etwas Ablenkung zu verschaffen.

Es begann plangemäß mit einem Sieg gegen Nigeria. Damit war einer der beiden Hauptkonkurrenten bezwungen. Im nächsten Spiel gab es zwar eine Niederlage gegen Erzrivalen England, aber noch war nichts verloren. Ein Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen den Außenseiter Schweden würde reichen.

Argentinien war gewarnt: Tags zuvor war Frankreich ausgeschieden. Zunächst gab es ein Kuriosum: Claudio Caniggia bekam in der 45. Minute auf der Reservebank wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte gezeigt. Etwas überraschend gingen die Schweden, denen ein Unentschieden reichen würde, in der 59. Minute in Führung. Die feldüberlegenen Südamerikaner rannten sich immer wieder in der stabilen schwedischen Deckung fest. Das Ausgleichstor gelang erst kurz vor Schluss. Zu spät, Argentinien war als Gruppendritter ausgeschieden.

Spiele Argentiniens in der Vorrunde
Datum Begegnung Ergebnis
2. Juni Argentinien – Nigeria 1:0
7. Juni Argentinien – England 0:1
12. Juni Schweden – Argentinien 1:1
Endstand Gruppe F
Rang Land Tore Punkte
1   Schweden 4:3 5
2   England 2:1 5
3   Argentinien 2:2 4
4   Nigeria 1:3 1