Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Senegal

Aufgebot und Spiele der Nationalmannschaft aus Senegal

QualifikationBearbeiten

Senegal hatte es in der 1. Runde mit Benin zu tun. Nur knapp konnte man sich hierbei durchsetzen und für die 2. Runde qualifizieren.

In der 2. Runde bekam man mit Marokko, Ägypten und Algerien gleich drei Mannschaften zugelost, die höher eingeschätzt wurden. Komplettiert wurde die Gruppe von Namibia. Zu Beginn der Qualifikation spielte man dreimal Unentschieden gegen die drei favorisierten Teams. Nachdem man sich gegen Namibia und Algerien deutlich durchsetzen konnte, war die WM-Qualifikation durch eine Niederlage gegen Ägypten am drittletzten Spieltag in weite Ferne gerückt. Durch einen überraschenden Sieg gegen Marokko am vorletzten Spieltag und einen Sieg gegen Namibia am letzten Spieltag, wobei die bis dahin besser platzierten Ägypten gegen Algerien lediglich ein Unentschieden erreichten, gelang dem Senegal dank des besseren Torverhältnisses gegenüber Marokko die erstmalige Teilnahme an einer WM-Endrunde.

1. Runde:

Benin Senegal 1:1 (1:1)
Senegal Benin 1:0 (0:0)

2. Runde:

Rang Land Tore Punkte
1 Senegal  Senegal 14:2 15
2 Marokko  Marokko 8:3 15
3 Agypten  Ägypten 16:7 13
4 Algerien  Algerien 11:14 8
5 Namibia  Namibia 3:26 2
Algerien Senegal 1:1 (1:1)
Senegal Ägypten 0:0
Marokko Senegal 0:0
Senegal Namibia 4:0 (2:0)
Senegal Algerien 3:0 (1:0)
Ägypten Senegal 1:0 (0:0)
Senegal Marokko 1:0 (1:0)
Namibia Senegal 0:5 (0:3)

Senegalesisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Tony Sylva Frankreich  AS Monaco 17. Mai 1975 5 0 0 0 0
16 Omar Diallo Marokko  Olympique Khouribga 12. Februar 1973 0 0 0 0 0
22 Kalidou Cissokho Senegal  ASC Jeanne d’Arc 14. Dezember 1972 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Omar Daf Frankreich  FC Sochaux 12. Februar 1977 5 0 2 0 0
4 Pape Malick Diop Frankreich  FC Lorient 29. Dezember 1974 5 0 0 0 0
5 Alassane N'Dour Frankreich  AS Saint-Étienne 12. Dezember 1981 1 0 0 0 0
13 Lamine Diatta Frankreich  Stade Rennes 2. Juli 1975 5 0 0 0 0
17 Ferdinand Coly Frankreich  RC Lens 9. Oktober 1973 5 0 2 0 0
21 Habib Beye Frankreich  Racing Straßburg 19. Oktober 1977 3 0 1 0 0
Mittelfeldspieler
3 Pape Sarr Frankreich  RC Lens 7. Dezember 1977 1 0 0 0 0
6 Aliou Cissé (C)  Frankreich  HSC Montpellier 24. März 1976 4 0 2 0 0
10 Khalilou Fadiga Frankreich  AJ Auxerre 30. Dezember 1974 4 1 1 0 0
12 Amdy Faye Frankreich  AJ Auxerre 12. März 1977 2 0 0 0 0
14 Moussa N'Diaye Frankreich  CS Sedan 20. Februar 1979 3 0 0 0 0
15 Salif Diao Frankreich  CS Sedan 10. Februar 1977 3 1 1 0 1
19 Papa Bouba Diop Frankreich  RC Lens 28. Januar 1978 5 3 1 0 0
20 Sylvain N’Diaye Frankreich  OSC Lille 25. Juni 1976 0 0 0 0 0
23 Makhtar N’Diaye Frankreich  Stade Rennes 31. Dezember 1981 0 0 0 0 0
Stürmer
7 Henri Camara Frankreich  CS Sedan 10. Mai 1977 4 2 0 0 0
8 Amara Traoré Frankreich  FC Gueugnon 25. September 1965 0 0 0 0 0
9 Souleymane Camara Frankreich  AS Monaco 22. Dezember 1982 1 0 1 0 0
11 El Hadji Diouf Frankreich  RC Lens 15. Januar 1981 5 0 0 0 0
18 Pape Thiaw Frankreich  Racing Straßburg 5. Februar 1981 1 1 0 0 0
Trainer
Frankreich  Bruno Metsu 28. Januar 1954

VorrundeBearbeiten

Senegal reiste als Vize-Afrikameister an, war jedoch Außenseiter in der Gruppe A. Gegen Weltmeister Frankreich sowie Dänemark und Uruguay rechnete kaum jemand damit, dass Senegal die Vorrunde überstehen würde. Doch bereits im Eröffnungsspiel der WM überraschte Senegal. Man konnte Frankreich mit 1:0 schlagen. Überragender Mann war dabei El-Hadji Diouf, der das Tor des Tages vorbereitete und immer wieder für Gefahr sorgte. Am zweiten Spieltag bestätigte die Mannschaft ihre Leistung gegen Frankreich und erreichte ein Unentschieden gegen Dänemark. Damit genügte ein Unentschieden gegen Uruguay am letzten Spieltag, Uruguay seinerseits hätte einen Sieg benötigt um ins Achtelfinale einzuziehen.

In einem dramatischen Spiel führte Senegal zur Pause bereits mit 3:0, ehe Uruguay nachzog und in der 88. Minute gar den Ausgleich schaffte. Dennoch reichte es für Senegal zum Erreichen des Achtelfinals.

Frankreich Senegal 0:1 (0:1)
Dänemark Senegal 1:1 (1:0)
Senegal Uruguay 3:3 (3:0)

FinalspieleBearbeiten

Im Achtelfinale traf man auf Schweden, den Sieger aus der „Todesgruppe“ (England, Argentinien, Nigeria). Nach 90 Minuten stand es 1:1, so dass das Spiel in die Verlängerung ging. Henri Camara sorgte mit seinem zweiten Tor in der Partie in der 104. Minute dafür, dass Senegal per Golden Goal ins Viertelfinale vordrang.

Im Viertelfinale gegen die Türkei war allerdings Schluss. Nach einem ausgeglichenen Spiel musste man in die Verlängerung, in der die Türkei ein Golden Goal erzielte.

Schweden Senegal 1:2 n.GG.
Senegal Türkei 0:1 n.GG.