Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Uruguay

Aufgebot und Spiele der Nationalmannschaft aus Uruguay

Dieser Artikel behandelt die uruguayische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

In der südamerikanischen Konföderation wurde die Qualifikation in einer einzigen großen Gruppe ausgespielt, die alle zehn Länder umfasste. Die ersten vier qualifizierten sich direkt, und der fünfte musste zwei Entscheidungsspiele gegen den Sieger der Ozeaniengruppe bestreiten.

Uruguay erreichte nur Dank eines geringfügig besseren Torverhältnis gegenüber Kolumbien den fünften Platz der Südamerikagruppe. Das erste Entscheidungsspiel gegen Australien wurde knapp verloren. Durch einen 3:0-Heimsieg im Rückspiel wurde der letzte zu vergebene Endrundenplatz gesichert.

Rang Land Tore Punkte
1 Argentinien  Argentinien 42:15 43
2 Ecuador  Ecuador 23:20 31
3 Brasilien  Brasilien 31:17 30
4 Paraguay 1990  Paraguay 29:23 30
5 Uruguay  Uruguay 19:13 27
6 Kolumbien  Kolumbien 20:15 27
7 Bolivien  Bolivien 21:33 18
8 Peru  Peru 14:25 16
9 Venezuela 1954  Venezuela 18:44 16
10 Chile  Chile 15:27 12
Uruguay Bolivien 1:0
Paraguay Uruguay 1:0
Uruguay Chile 2:1
Brasilien Uruguay 1:1
Uruguay Venezuela 3:1
Uruguay Peru 0:0
Kolumbien Uruguay 1:0
Uruguay Ecuador 4:0
Argentinien Uruguay 2:1
Bolivien Uruguay 0:0
Uruguay Paraguay 0:1
Chile Uruguay 0:1
Uruguay Brasilien 1:0
Venezuela Uruguay 2:0
Peru Uruguay 0:2
Uruguay Kolumbien 1:1
Ecuador Uruguay 1:1
Uruguay Argentinien 1:1
Interkontinentales Playoff
Australien Uruguay 1:0
Uruguay Australien 3:0

Uruguayisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Fabián Carini Italien  Juventus Turin 26. Dezember 1979 3 0 1 0 0
12 Gustavo Munúa Uruguay  Nacional Montevideo 27. Januar 1978 0 0 0 0 0
23 Federico Elduayen Uruguay  CA Peñarol 25. Juni 1977 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Gustavo Méndez Uruguay  Nacional Montevideo 3. Februar 1971 1 0 1 0 0
3 Alejandro Lembo Uruguay  Nacional Montevideo 15. Februar 1978 2 0 0 0 0
4 Paolo Montero (C)  Italien  Juventus Turin 3. September 1971 3 0 1 0 0
6 Darío Rodríguez Uruguay  CA Peñarol 17. September 1974 3 1 1 0 0
14 Gonzalo Sorondo Italien  Inter Mailand 9. Oktober 1979 3 0 0 0 0
19 Joe Bizera Uruguay  CA Peñarol 17. Mai 1980 0 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
5 Pablo García Italien  AC Venedig 11. Mai 1977 3 0 2 0 0
7 Gianni Guigou Italien  AS Rom 22. Februar 1975 2 0 0 0 0
8 Gustavo Varela Uruguay  Nacional Montevideo 14. Mai 1978 3 0 0 0 0
10 Fabián O’Neill Italien  AC Perugia 14. Oktober 1973 0 0 0 0 0
15 Nicolás Olivera Spanien  FC Sevilla 30. Mai 1978 0 0 0 0 0
16 Marcelo Romero Spanien  FC Málaga 4. Juli 1976 2 0 2 0 0
17 Mario Regueiro Spanien  Racing Santander 14. September 1978 2 0 0 0 0
22 Gonzalo de los Santos Spanien  FC Valencia 19. Juli 1976 1 0 0 0 0
Stürmer
9 Darío Silva Spanien  FC Málaga 2. November 1972 3 0 1 0 0
11 Federico Magallanes Italien  AC Venedig 28. August 1976 2 0 0 0 0
13 Sebastián Abreu Mexiko  CD Cruz Azul 17. Oktober 1976 3 0 1 0 0
18 Richard Morales Uruguay  Nacional Montevideo 21. Februar 1975 2 1 0 0 0
20 Álvaro Recoba Italien  Inter Mailand 17. März 1976 3 1 0 0 0
21 Diego Forlán England  Manchester United 19. Mai 1979 1 1 0 0 0
Trainer
Uruguay  Víctor Púa 31. März 1956

Spiele der uruguayischen MannschaftBearbeiten

Uruguay war in die Gruppe Frankreichs, des großen Titelfavoriten, gelost worden. Das erste Spiel gegen Dänemark, den Konkurrenten auf Platz zwei, ging etwas unglücklich verloren. Gegen die maßlos enttäuschenden Franzosen wurde ein Unentschieden erreicht, wobei Uruguay auf Grund der klareren Torchancen den Sieg verdient gehabt hätte.

Im letzten und entscheidenden Spiel gegen die Überraschungsmannschaft Senegal lag Uruguay zur Halbzeitpause bereits mit 3:0 zurück. Die Afrikaner ließen aber in der zweiten Spielhälfte stark nach, so dass die Südamerikaner noch den Ausgleich erreichen konnten. Zum Erreichen der nächsten Runde wäre aber ein Sieg notwendig gewesen. Der zweimalige Weltmeister war damit aus dem Turnier ausgeschieden. Dänemark hatte sich vor Senegal für das Achtelfinale qualifiziert.

Uruguay Dänemark 1:2
Frankreich Uruguay 0:0
Senegal Uruguay 3:3

WeblinksBearbeiten