Hauptmenü öffnen

QualifikationBearbeiten

Frankreich ging als frischgekürter Europameister in die Gruppe 4 und wurde zunächst auch seiner Favoritenrolle gerecht. Nach Niederlagen gegen Bulgarien und die DDR geriet die Qualifikation dann jedoch noch in Gefahr. Erst der 2:0-Sieg im letzten Spiel gegen Jugoslawien brachte die endgültige Qualifikation.

 
Eintrittskarte DDR gegen Frankreich
Europa - Gruppe 4
Land Sp. S U N Tore Punkte
1. Frankreich  Frankreich 8 5 1 2 15:4 11:5
2. Bulgarien 1971  Bulgarien 8 5 1 2 13:5 11:5
3. Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 8 5 - 3 16:9 10:6
4. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 8 3 2 3 7:8 8:8
5. Luxemburg  Luxemburg 8 - - 8 2:27 0:16
Luxemburg - Frankreich 0:4 (0:4)
Frankreich - Bulgarien 1:0 (0:0)
Frankreich - DDR 2:0 (1:0)
Jugoslawien - Frankreich 0:0
Bulgarien - Frankreich 2:0 (1:0)
DDR - Frankreich 2:0 (0:0)
Frankreich - Luxemburg 6:0 (4:0)
Frankreich - Jugoslawien 2:0 (1:0)

KaderBearbeiten

Nr. Spieler damaliger Verein Geburtsdatum WM 1986
Spiele / Tore
   
Torhüter
1 Joël Bats Paris Saint-Germain 4. Januar 1957 6 - - -
21 Philippe Bergeroo FC Toulouse 13. Januar 1954 - - - -
22 Albert Rust FC Sochaux 10. Oktober 1953 1 - - -
Abwehr
2 Manuel Amoros AS Monaco 1. Februar 1962 7 1 1 -
3 William Ayache FC Nantes 10. Januar 1961 4 - 2 -
4 Patrick Battiston Girondins Bordeaux 12. März 1957 7 - - -
5 Michel Bibard Paris Saint-Germain 30. November 1958 1 - - -
6 Maxime Bossis Racing Club Paris 25. Juni 1955 7 - - -
7 Yvon Le Roux FC Nantes 19. April 1960 1 - - -
Mittelfeld
8 Thierry Tusseau Girondins Bordeaux 19. Januar 1958 4 - - -
9 Luis Fernández Paris Saint-Germain 2. Oktober 1959 6 1 2 -
10 Michel Platini (C)  Juventus Turin (ITA) 21. Juni 1955 6 2 - -
11 Jean-Marc Ferreri AJ Auxerre 26. Dezember 1962 4 1 - -
12 Alain Giresse Girondins Bordeaux 2. August 1952 6 - - -
13 Bernard Genghini AS Monaco 18. Januar 1958 1 1 - -
14 Jean Tigana Girondins Bordeaux 23. Juni 1955 7 1 - -
15 Philippe Vercruysse Racing Club Lens 28. Januar 1962 3 - - -
Angriff
16 Bruno Bellone AS Monaco 14. März 1962 4 - - -
17 Jean-Pierre Papin FC Brügge (BEL) 5. November 1963 4 2 - -
18 Dominique Rocheteau Paris Saint-Germain 14. Januar 1955 4 1 1 -
19 Yannick Stopyra FC Toulouse 9. Januar 1961 6 2 - -
20 Daniel Xuereb Racing Club Lens 22. Juni 1959 1 - - -
Trainer
Henri Michel 28. Oktober 1947

Französische Spiele bei der WM 1986Bearbeiten

Vorrunde (Gruppe C)Bearbeiten

  • Frankreich - Kanada 1:0 - Tor: 1:0 Papin (78. Min.)
  • Frankreich - Sowjetunion 1:1 - Tore: 0:1 Raz (53. Min.), 1:1 Fernandez (61. Min.)
  • Frankreich - Ungarn 3:0 - Tore: 1:0 Stopyra (41. Min.), 2:0 Tigana (62. Min.), 3:0 Rocheteau (84. Min.)

Frankreich qualifizierte sich als Gruppenzweiter hinter der Sowjetunion für das Achtelfinale.

AchtelfinaleBearbeiten

  • Frankreich - Italien 2:0 - Tore: 1:0 Platini (14. Min.), 2:0 Stopyra (57. Min.)

ViertelfinaleBearbeiten

Brasilien galt als Topfavorit für die Weltmeisterschaft und musste sich in einem Elfmeterschießen dem Europameister geschlagen geben. Den ersten Elfmeter verschoss der brasilianische Kapitän Sócrates, Stopyra schoss für Frankreich das 2:1, dann trafen Alemão und Amoros. Zico, Bellone und Branco waren als nächste Schützen erfolgreich. Dann trat Frankreichs bester Mann und Kapitän Platini an und vergab die Chance. Jedoch vergab auch der nächste Brasilianer Júlio César. Luis Fernandez schoss schließlich Frankreich ins Halbfinale.

HalbfinaleBearbeiten

  • Frankreich - Deutschland 0:2 - Tore: 0:1 Brehme (9. Min.). 0:2 Völler (90. Min.)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

  • Frankreich - Belgien 4:2 nach Verlängerung - Tore: 0:1 Ceulemans (10. Min.), 1:1 Ferreri (26. Min.), 2:1 Papin (42. Min.), 2:2 Claesen (72. Min.), 3:2 Genghini (103. Min.), 4:2 Amoros (108. Min. per Foulelfmeter)

QuellenBearbeiten