Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 1986/Deutschland

QualifikationBearbeiten

Die deutsche Mannschaft konnte sich als Gruppenerster durchsetzen. Bereits nach dem siebten Spieltag war die Qualifikation rechnerisch erreicht. Allerdings war das 0:1 gegen Portugal die erste Niederlage einer DFB-Auswahl in einer WM-Qualifikation.

Rang Land Tore Punkte
1 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 22:9 12:4
2 Portugal  Portugal 12:10 10:6
3 Schweden  Schweden 14:9 9:7
4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 11:12 8:8
5 Malta  Malta 6:25 1:15
17.10.84 Köln Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Schweden  Schweden 2:0 (0:0)
16.12.84 Valetta Malta  Malta Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 2:3 (1:1)
24.02.85 Porto Portugal  Portugal Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1:2 (0:2)
27.03.85 Saarbrücken Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Malta  Malta 6:0 (5:0)
30.04.85 Prag Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1:5 (0:4)
25.09.85 Stockholm Schweden  Schweden Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 2:2 (0:2)
16.10.85 Stuttgart Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Portugal  Portugal 0:1 (0:0)
17.11.85 München Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 2:2 (1:0)

Torschützen

  • 17. Oktober 1984 in Köln, BR Deutschland – Schweden 2:0 (0:0) - Tore: 1:0 Uwe Rahn (75. Min), 2:0 Karl-Heinz Rummenigge (85. Min.)
  • 16. Dezember 1984 in Valetta, Malta - BR Deutschland 2:3 (1:1) - Tore: 1:0 Busuttil (11. Min.), 1:1 Karl Heinz Förster (43. Min.), 1:2 K. Allofs (69. Min.), 1:3 K. Allofs (85.), 2:3 R. Xuereb (87. Min.)
  • 24. Februar 1985 in Porto, Portugal-BR Deutschland 1:2 (0:2) - Tore: 0:1 Littbarski (28.), 0:2 Völler (37.), 1:2 Diamantino (57.)
  • 27. März 1985 in Saarbrücken, BR Deutschland – Malta 6:0 (5:0) - Tore: 1:0 Uwe Rahn (10. Min), 2:0 Magath (14. Min), 3:0 Uwe Rahn (17. Min), 4:0 Littbarski (18. Min.), 5:0/6:0 Karl-Heinz Rummenigge (44./66. Min.)
  • 30. April 1985 in Prag, Tschechoslowakei - BR Deutschland 1:5 (0:4) - Tore: 0:1 Berthold (8. Min.), 0:2 Littbarski (22. Min.), 0:3 Matthäus (36. Min.), 0:4 Herget (43. Min.), 0:5 K. Allofs (82. Min.), 1:5 Griga (82. Min.)
  • 25. September 1985 in Stockholm, Schweden - BR Deutschland 2:2 (0:2) - Tore: 0:1 Völler (23. Min.), 0:2 Herget (40. Min.), 1:2 Corneliusson (63. Min.), 2:2 Marnusson (89. Min)
  • 16. Oktober 1985 in Stuttgart BR Deutschland – Portugal 0:1 (0:0) - Tore: 0:1 Carlos Manuel (54. Min.)
  • 17. November 1985 in München BR Deutschland - Tschechoslowakei 2:2 (1:0) - Tore: 1:0 Brehme (1. Min.), 1.1 Novak (52. Min.), 1:2 Lauda (61. Min.), 2:2 Karl-Heinz Rummenigge (87. Min)

AufgebotBearbeiten

Nummer Name[1] Damaliger Verein Geburtstag Länderspiele/Tore(a) Sp. Tor Rot Gelb
Torhüter
22 Eike Immel Borussia Dortmund 27.11.1960 04 (00) 0 0 0 0
1 Toni Schumacher 1. FC Köln 06.03.1954 67 (00) 7 0 0 0
12 Uli Stein Hamburger SV 23.10.1954 06 (00) 0 0 0 0
Abwehr
15 Klaus Augenthaler FC Bayern München 26.09.1957 11 (00) 2 0 0 0
14 Thomas Berthold Eintracht Frankfurt 12.11.1964 12 (00) 6 0 1 0
3 Andreas Brehme 1. FC Kaiserslautern 09.11.1960 23 (02) 5 1 0 0
2 Hans-Peter Briegel Hellas Verona 11.10.1955 66 (04) 6 0 0 0
6 Norbert Eder FC Bayern München 07.11.1955 02 (00) 7 0 0 0
4 Karlheinz Förster VfB Stuttgart 25.07.1958 74 (02) 7 0 0 0
5 Matthias Herget Bayer 05 Uerdingen 14.11.1955 21 (02) 1 0 0 0
17 Ditmar Jakobs Hamburger SV 28.08.1953 14 (01) 6 0 0 0
Mittelfeld
13 Karl Allgöwer VfB Stuttgart 05.01.1957 10 (00) 0 0 0 0
7 Pierre Littbarski 1. FC Köln 16.04.1960 40 (12) 5 0 0 0
10 Felix Magath Hamburger SV 26.07.1953 37 (03) 6 0 0 0
8 Lothar Matthäus FC Bayern München 21.03.1961 41 (02) 7 1 0 0
18 Uwe Rahn Borussia Mönchengladbach 21.05.1962 09 (04) 0 0 0 0
21 Wolfgang Rolff Hamburger SV 26.12.1959 17 (00) 2 0 0 0
16 Olaf Thon FC Schalke 04 01.05.1966 10 (00) 0 0 0 0
Angriff
19 Klaus Allofs 1. FC Köln 05.12.1956 40 (13) 7 2 0 0
20 Dieter Hoeneß FC Bayern München 07.01.1953 04 (04) 2 0 0 0
11 Karl-Heinz Rummenigge Inter Mailand 25.09.1955 88 (44) 7 1 0 0
9 Rudi Völler Werder Bremen 13.04.1960 31 (18) 6 3 0 0
Trainer
  Franz Beckenbauer (Teamchef)   11.09.1945
  Horst Köppel (Trainerlizenzträger)   17.05.1948
(a) A-Länderspiele (in Klammern Länderspieltore) vor Beginn des Turniers

Einen Tag vor dem Abflug nach Mexiko strich Franz Beckenbauer Guido Buchwald, Wolfgang Funkel, Heinz Gründel und Frank Mill aus dem erweiterten Kader.[2]

Deutsche Spiele bei der WM 1986Bearbeiten

Spielorte und Quartier (Q)

Vorrunde (Gruppe E)Bearbeiten

Uruguay – Deutschland 1:1 (1:0)

  • 4. Juni 1986, 12:00 Uhr in Querétaro (Estadio La Corregidora)
  • Uruguay  Uruguay: Álvez - Acevedo - Diogo, Gutiérrez, Batista - Bossio, Barrios (C)  (56. Saralegui), Santín, Francescoli - Alzamendi (82. Ramos), da Silva
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher (C)  - Augenthaler - Berthold, Förster, Briegel - Brehme (46. Littbarski), Matthäus (71. Rummenigge), Magath, Eder - Völler, Allofs
  • Tore: 1:0 Alzamendi (4.), 1:1 Allofs (84.)
  • Schiedsrichter: Christov (ČSSR)
  • Zuschauer: 30.500

Deutschland – Schottland 2:1 (1:1)

  • 8. Juni 1986, 12:00 Uhr in Querétaro (Estadio La Corregidora)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher (C)  - Augenthaler - Berthold, Eder, Förster - Matthäus, Magath, Briegel (63. Jakobs) - Littbarski (76. Rummenigge), Völler, Allofs
  • Schottland  Schottland: Leighton - Gough, Miller, Narey, Malpas - Souness (C) , Bannon (75. Cooper), Strachan, Aitken, Nicol (60. McAvennie) - Archibald
  • Tore: 0:1 Strachan (18.), 1:1 Völler (23.), 2:1 Allofs (49.)
  • Schiedsrichter: Igna (Rumänien)
  • Zuschauer: 30.000

Dänemark – Deutschland 2:0 (1:0)

  • 13. Juni 1986, 12:00 Uhr in Querétaro (Estadio La Corregidora)
  • Danemark  Dänemark: Högh - Morten Olsen (C)  - Sivebaek, Busk, Andersen - Arnesen, Mölby, Lerby, Jesper Olsen (71. Simonsen) - Laudrup, Elkjaer-Larsen (60. Eriksen)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher (C)  - Jakobs - Berthold, Förster (71. Rummenigge), Eder - Matthäus, Herget, Rolff, Brehme - Völler, Allofs
  • Tore: 1:0 Olsen (43., per Foulelfmeter), 2:0 Eriksen (63.)
  • Schiedsrichter: Ponnet (Belgien)
  • Zuschauer: 36.000

Deutschland qualifizierte sich als Gruppenzweiter hinter Dänemark für das Achtelfinale.

AchtelfinaleBearbeiten

 
Spielszene auf einer paraguayischen Briefmarke

Deutschland – Marokko 1:0 (0:0)

  • 17. Juni 1986, 16:00 Uhr in Monterrey (Estadio Universitário)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher - Jakobs - Berthold, Förster, Briegel - Matthäus, Magath, Eder - Rummenigge (C) , Völler (46. Littbarski), Allofs
  • Marokko  Marokko: Zaki (C)  - Khalifa, Bouyahyaoui, Ouadani, Lamriss - Dolmy, Mustapha El-Haddaoui, Bouderbala, Timoumi, Khairi - Merry
  • Tor: 1:0 Matthäus (87., dir. Freistoß)
  • Schiedsrichter: Petrovic (Jugoslawien)
  • Zuschauer: 19.800

ViertelfinaleBearbeiten

 
Spielszene auf einer paraguayischen Briefmarke

Deutschland – Mexiko 0:0 n. V., 4:1 i. E.

  • 21. Juni 1986, 16:00 Uhr in Monterrey (Estadio Universitário)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher - Jakobs - Berthold, Förster, Briegel - Brehme, Matthäus, Magath, Eder (115. Littbarski) - Rummenigge (C)  (58. Hoeneß), Allofs
  • Mexiko  Mexiko: Larios - F. Cruz - Amador (70. J. Cruz), Quirarte, Servín - España, Muñoz, Aguirre, Negrete, Boy (C)  (32. de los Cobos) - Sánchez
  • Tore: keine/Elfmeterschießen: 1:0 Allofs, 1:1 Negrete, 2:1 Brehme, Quirarte gehalten, 3:1 Matthäus, Servín gehalten, 4:1 Littbarski
  • Schiedsrichter: Díaz (Kolumbien)
  • Zuschauer: 44.386

HalbfinaleBearbeiten

 
Spielszene auf einer paraguayischen Briefmarke

Deutschland – Frankreich 2:0 (1:0)

  • 25. Juni 1986, 12:00 Uhr in Guadalajara (Estadio Jalisco)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher - Jakobs - Brehme, Förster, Briegel - Matthäus, Rolff, Magath, Eder - Rummenigge (C)  (58. Völler), Allofs
  • Frankreich  Frankreich: Bats - Battiston - Ayache, Bossis, Amoros - Giresse (79. Vercruysse), Tigana, Platini (C) , Fernandez - Stopyra, Bellone (69. Xuereb)
  • Tore: 1:0 Brehme (9.), 2:0 Völler (89.)
  • Schiedsrichter: Agnolin (Italien)
  • Zuschauer: 45.000

FinaleBearbeiten

Argentinien – Deutschland 3:2 (1:0)

  • 29. Juni 1986, 12:00 Uhr in Mexiko-Stadt (Estadio Azteca)
  • Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland: Schumacher - Jakobs - Berthold, Förster, Briegel - Brehme, Matthäus, Magath (60. Hoeneß), Eder - Rummenigge (C) , Allofs (46. Völler)
  • Argentinien  Argentinien: Pumpido - Brown - Cuciuffo, Ruggeri, Olarticoechea - Giusti, Batista, Maradona (C) , Enrique - Burruchaga (88. Trobbiani), Valdano
  • Tore: 1:0 Brown (23.), 2:0 Valdano (55.), 2:1 Rummenigge (74.), 2:2 Völler (82.), 3:2 Burruchaga (85.)
  • Schiedsrichter: Filho (Brasilien)
  • Zuschauer: 114.600

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten