Hauptmenü öffnen

Flughafen Cincinnati

Flughafen in den Vereinigten Staaten

Der Flughafen Cincinnati (Engl. Cincinnati/Northern Kentucky International Airport, ICAO-Code: KCVG, IATA-Code: CVG) ist der 1947 gegründete internationale Flughafen von Cincinnati.

Cincinnati/Northern Kentucky International Airport
Cincinnati airport airphoto.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KCVG
IATA-Code CVG
Koordinaten

39° 2′ 56″ N, 84° 40′ 4″ WKoordinaten: 39° 2′ 56″ N, 84° 40′ 4″ W

273 m (896 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 13 km südwestlich von Cincinnati
Straße I-71/I-75/I-275/KY 212/KY 236
Nahverkehr Bus:
TANK Route 2X
Basisdaten
Eröffnung 1947
Betreiber Kenton County Airport Board
Fläche 3035[1] ha
Terminals 1 mit 2 Concourses
Passagiere 8.865.568[2] (2018)
Luftfracht 1.126.107 t[2] (2018)
Flug-
bewegungen
161.672[2] (2018)
Beschäftigte 31.143[3] (2015)
Start- und Landebahnen
09/27 3658 m × 46 m Asphalt/Beton
18C/36C 3353 m × 46 m Asphalt/Beton
18R/36L 2438 m × 46 m Beton
18L/36R 3048 m × 46 m Beton

Flughafenbetreiber ist das staatliche Kenton County Airport Board.

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport liegt 13 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums von Cincinnati auf dem Gebiet von Hebron im Boone County, Kentucky. Die Kentucky Route 212 verbindet das Passagierterminal mit der Anschlussstelle an der Interstate 275, der Ringautobahn des Großraums Cincinnati. In der Nähe des Terminals kreuzt die Kentucky Route 212 außerdem die Kentucky Route 236. Die Interstate 275 kreuzt einige Kilometer östlich des Flughafengeländes außerdem die Interstates 71 und 75, die auf einer gemeinsamen Trasse verlaufen.

In den Öffentlichen Personennahverkehr ist der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport durch Busse eingebunden, die Linie 2X der Transit Authority of Northern Kentucky (TANK) verbindet den Flughafen regelmäßig mit den Stadtzentren von Covington und Cincinnati.[4]

GeschichteBearbeiten

Der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport wurde während des Zweiten Weltkriegs für die Ausbildung von Piloten der United States Army Air Forces genutzt. Nach dem Ende des Krieges wurde der Flughafen an das Kenton County Airport Board übertragen, welches auf dem Gelände in Boone County einen zivilen Flughafen errichtete. Die erste Fluggesellschaft vor Ort war im Jahr 1946 Boone County Airlines, welche ein Holzgebäude als Passagierterminal nutzte.

Im Folgejahr wurde ein dreistöckiges Terminal aus Ziegelsteinen errichtet. Im Januar 1947 landete mit einer Douglas DC-3 der American Airlines der erste kommerzielle Flug. Das Jet-Zeitalter begann für den Flughafen im Jahr 1960. 1964 wurde das Terminal auf eine Fläche von rund 13.750 Quadratmeter erweitert. Am 23. Dezember 1972 wurde die Interstate 275, welche den Flughafen mit der Interstate 75 verbindet, eröffnet. Zwei Jahre später wurden zwei weitere Terminals für 38 Millionen USD errichtet, sodass die Fläche der Terminals auf insgesamt rund 44.593 Quadratmeter stieg. 1979 wurde die Start- und Landebahn 9R/27L saniert, die Start- und Landebahn 18/36 folgte im nächsten Jahr.

Drehkreuz von Delta Air LinesBearbeiten

Nach dem Erlass des Airline Deregulation Act errichtete Delta Air Lines im Jahr 1981 ein Drehkreuz am Cincinnati/Northern Kentucky International Airport. Die Zahl der Flugsteige wurde für 5,5 Mio. USD auf zehn erhöht. 1984 errichtete DHL eine Sortierhalle für Pakete. 1987 erhöhte Delta Air Lines die Zahl seiner Flugsteige für 45 Mio. USD auf 22, sodass der Flughafen insgesamt über 40 Flugsteige verfügte.

Am 10. Januar 1991 wurde die Start- und Landebahn 18L/36R eröffnet. Ab 1992 wurde der Flughafen für rund 500 Mio. USD erneut deutlich erweitert. Um für die Erweiterung Platz zu schaffen, wurde die Start- und Landebahn 9L/27R geschlossen. Unter anderem wurden ein neues Terminal 3 mit drei Abfertigungshallen (Concourses) errichtet sowie ein neues Straßensystem und eine Bahn, welche die Einrichtungen von Delta Air Lines unterirdisch miteinander verbindet. Die Fertigstellung von Concourse B erhöhte die Zahl der Flugsteige von Delta Air Lines auf 50. Im Jahr 1994 wurde Concourse C eröffnet, das von der Regionalfluggesellschaft Comair genutzt wurde. Es verfügte über 48 Flugsteige und konnte mehr als 50 Flugzeuge gleichzeitig abfertigen.[5]

Im Jahr 2001 sanken die Passagierzahlen infolge eines Pilotenstreiks bei Comair und der Terroranschläge am 11. September 2001 deutlich. 2003 errichtete DHL für 220 Mio. USD ein neues Luftfracht-Drehkreuz mit einer Fläche von rund 61 Hektar am südlichen Ende des Flughafens.

BedeutungsverlustBearbeiten

Im nächsten Jahr entschied DHL, sein Frachtdrehkreuz zum Airborne Airpark verlegen. Die Verlegung erfolgte im Jahr 2005. Ebenfalls im Jahr 2005 begann Delta Air Lines mit der Reduzierung des Angebots. Die Fluggesellschaft beantrage am 14. September 2005 Insolvenz nach Chapter 11. Außerdem wurde die Start- und Landebahn 18R/36L fertiggestellt, was dem Flughafen den parallelen Betrieb von drei Start- und Landebahnen ermöglichte.[6] Zum Ende des Jahres erreichte man mit 22.778.785 Passagieren letztmals einen neuen Rekord.

In den Folgejahren reduzierte Delta Air Lines das eigene Angebot und das Angebot der Tochtergesellschaft Comair deutlich. 2009 wurde Concourse C geschlossen, Comair nutzte anschließend die anderen Abfertigungshallen.[5][7] Am 29. September 2012 stellte Comair den Betrieb ein. 2016 wurde Concourse C abgerissen.[5][8]

Anfang 2017 kündigte der Online-Versandhändler Amazon an, auf dem Gelände des Flughafens ein eigenes Frachtdrehkreuz zu errichten und hierbei rund 1,5 Milliarden Dollar zu investieren.[9]

FlughafenanlagenBearbeiten

 
Flughafendiagramm (veraltet)
 
Entwicklung der Passagierterminals

Der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport verfügt über vier Start-/Landebahnen und drei Passagierterminals, von denen jedoch nur noch das ehemalige Terminal 3 (nun Main Terminal genannt) und das auch nur mit zwei von ehemals drei Abfertigungshallen (Concourses A und B) in Betrieb ist. Hierin spiegelt sich der Bedeutungsverlust des Flughafens für den Hauptkunden Delta Air Lines seit etwa der Jahrtausendwende wider.[10]

Start- und LandebahnenBearbeiten

Drei der vier Start- und Landebahnen des Cincinnati/Northern Kentucky International Airport verlaufen parallel zueinander. Die östliche Start- und Landebahn 18L/36R ist 3048 Meter lang und wurde 1991 eröffnet. Die mittlere Start- und Landebahn 16C/36C 3353 Meter lang, sie zählte zu den ersten Start- und Landebahnen des Flughafens. Die westliche Start- und Landebahn 18R/36R ist mit einer Länge von 2438 Metern die kürzeste Start- und Landebahn des Cincinnati/Northern Kentucky International Airport und wurde erst 2005 eröffnet. Die Querwindbahn 09/27 ist mit einer Länge von 3658 Metern die längste Start- und Landebahn des Flughafens. Auch sie wurde zusammen mit dem Flughafen selbst errichtet.[6][11][12] Alle Start- und Landebahnen sind 46 Meter breit. Die beiden kürzeren Start- und Landebahnen sind mit einem Belag aus Beton ausgestattet, während der Belag der beiden längeren Start- und Landebahnen teilweise aus Asphalt und Beton besteht.[13]

PassagierterminalBearbeiten

Das heutige Main Terminal wurde 1994 eröffnet.[11] Die Haupt-Sicherheitskontrollen befinden sich auf dem gleichen Stockwerk wie die Check-in-Schalter. Diese neuen, erweiterbaren Kontrollen öffneten im November 2009. Nach dem Passieren der Sicherheitskontrollen können die Passagiere die Fahrstühle und Rolltreppen zum Cincinnati Airport People Mover im Untergeschoss nehmen, der das Passagierterminal mit beiden Concourses. Ankommende Passagiere können das Terminal mithilfe von Fahrstühlen und Rolltreppen zum Gepäckbänder-Stockwerk oder zu den Verkehrsmitteln im Erdgeschoss nehmen.[14]

Concourse ABearbeiten

Concourse A wird von den Fluggesellschaften Air Canada Express, Allegiant Air, American Airlines, Frontier Airlines, Southwest Airlines und United Airlines genutzt. Zusätzlich werden im Concourse A Charterflüge für den Reiseveranstalter Apple Vacations durchgeführt. American Airlines zog 2018 vom Concourse A in den Concourse B um.[15] Die meisten Fluggesellschaften haben zuvor Terminal 2 genutzt, bevor dieses geschlossen wurde. Concourse A wurde als Erweiterung für Terminal C errichtet, als Delta Air Lines ein Drehkreuz in Cincinnati errichtete. Der Concourse A wurde von Delta Air Lines, Continental Airlines und Northwest Airlines genutzt, bis Delta diesen schloss. Kurze Zeit später wurde der Concourse umfangreich renoviert und am 15. Mai 2012 wieder eröffnet. Aufgrund seiner Insellage ist der Concourse A nur mithilfe von unterirdischen Fahrsteigen oder Peoplemovern erreichbar. Insgesamt verfügt Concourse A über 23 Flugsteige.[14]

Concourse BBearbeiten

Concourse B wird von Delta Air Lines und seit 2018 auch von American Airlines genutzt.[15] Im Concourse befinden sich die primäre Einrichtung der United States Customs and Border Protection und fertigt alle Ankünfte ohne Preclearance ab. Wie Concourse A ist Concourse B aufgrund seiner Insellage auf dem Vorfeld nur mithilfe von unterirdischen Fahrsteigen oder Peoplemovern erreichbar. Concourse B verfügt über 28 Flugsteige mit Fluggastbrücken und einen Delta Sky Club.[14]

Ehemalige PassagierterminalsBearbeiten

Terminal 1Bearbeiten

Die letzten Nutzer des Terminal 1 waren die Fluggesellschaft US Airways und danach die Flughafenverwaltung.[16][17] Es wurde ursprünglich 1947 errichtet.[12] Der Abriss begann im Jahr 2016.[5][8][18] Das Terminal wurde 2007 für den Flugbetrieb geschlossen und ab 2016 abgerissen.[5][8]

Terminal 2Bearbeiten

DasTerminal 2 wurde ursprünglich 1974 errichtet.[18] Es wurde bis Mai 2012 von Air Canada, American Airlines, United Airlines und US Airways genutzt. Anschließend wurden alle Fluggesellschaften in das Terminal 3 verlegt und das Terminal 2 geschlossen.[19][12] Der Abriss begann im Jahr 2016.[5][8]

Concourse CBearbeiten

Der Concourse C wurde 1994 speziell zur Abfertigung von Regionalflugzeuge eröffnet.[12] Es wurde vor allem von Comair, welche ihre Flüge unter der Marke Delta Connection durchführte, abgefertigt. Es war nicht mit den anderen Passagierterminals und Concourses verbunden, daher mussten Passagiere Shuttlebusse nutzen. Aufgrund der sinkenden Passagierzahlen wurde das Gebäude 2009 geschlossen und ab 2016 abgerissen.[5][7][8]

FrachtterminalsBearbeiten

Der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport ist der Standort des Nordamerika-Drehkreuzes von DHL.[1] Außerdem errichtet der Onlineversandhändler Amazon für die eigene virtuelle Frachtfluggesellschaft Amazon Prime Air ein Drehkreuz.[9][20] Es liegt am südlichen Rand des Flughafengeländes.[21]

FlugzeugwartungBearbeiten

Der Flughafen wird von zahlreichen Luftfahrtunternehmen als Wartungsstandort genutzt. Delta Air Lines verfügt über einen Hangar für ihre Tochtergesellschaft Delta TechOps. Delta Private Jets, die ebenfalls eine Tochtergesellschaft von Delta Air Lines ist, hat ihr Hauptquartier und Wartungshangars am Cincinnati/Northern Kentucky International Airport.[22] Endeavor Air nutzt außerdem ehemalige Comair-Hangars für die Wartung ihrer Flugzeuge.[23] PSA Airlines betreibt einen Wartungshangar und eine Crewbasis auf dem Flughafen.[24]

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Der Cincinnati/Northern Kentucky International Airport dient den Frachtfluggesellschaften Amazon Air und Southern Air als Heimatflughafen. Southern Air führt vor allem Flüge für DHL durch; Cincinnati ist eines der weltweit sechs Luftfahrt-Drehkreuze von DHL sowie deren regionales Quality Control Center für die USA.[1][25]

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines betrieb auf dem Flughafen jahrelang ein nationales Drehkreuz, allerdings wurde das Angebot erst ab 2005 massiv reduziert und das Drehkreuz schließlich im Jahr 2017 aufgegeben.[26][27] Die inzwischen eingestellte Tochtergesellschaft Comair hatte hier außerdem ihr Haupt-Drehkreuz.

Dennoch ist Delta Air Lines die größte Fluggesellschaft in Cincinnati.[28] Daneben wird der Flughafen auch von Air Canada, Allegiant Air, American Airlines, Frontier Airlines, Southwest Airlines und United Airlines angeflogen.[29]

Vom Cincinnati/Northern Kentucky International Airport aus werden 49 nationale Ziele bedient. Zusätzlich werden die internationalen Ziele Cancún, Municipio Los Cabos, Montego Bay, Paris-Charles-de-Gaulle, Punta Cana und Toronto-Pearson angeflogen.[30]

VerkehrszahlenBearbeiten

 
Quelle: Cincinnati/Northern Kentucky International Airport[6][31][2]
Verkehrszahlen des Cincinnati/Northern Kentucky International Airport 1992–2018[2][31][6][A 1]
Betriebs-
jahr
Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
2018 8.865.568 1.126.107 161.672
2017 7.842.149 946.429 150.463
2016 6.773.905 742.407 137.225
2015 6.316.332 729.456 133.068
2014 5.908.711 655.378 133.518
2013 5.718.255 594.641 137.671
2012 6.038.817 544.111 143.447
2011 7.034.263 487.284 161.912
2010 7.977.588 37.7109 177.597
2009 10.622.185 138.772 222.677
2008 13.630.443 43.916 285.484
2007 15.736.220 39.698 328.069
2006 16.244.962 43.298 345.754
2005 22.778.785 251.654 496.366
2004 22.062.557 413.390 517.520
2003 21.197.447 392.776 505.557
2002 20.812.642 350.083 486.501
2001 17.270.475 - 376.744
2000 22.406.384 - 461.454
1999 21.753.512 - 476.128
1998 21.124.216 - 442.276
1997 19.866.308 - 417.391
1996 18.795.766 - 401.367
1995 15.181.728 - 365.114
1994 13.593.522 - 339.839
1993 12.213.874 - 312.204
1992 11.545.682 - 305.544
  1. Bei den Passagierzahlen der Jahre 1992 bis 2001 handelt es sich um die Verdoppelung der Zahl der abfliegenden Passagiere.

Verkehrsreichste StreckenBearbeiten

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Cincinnati (2017)[28][30]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaften
01 Atlanta, Georgia 352.290 Delta, Frontier
02 Chicago–O'Hare, Illinois 297.300 American, Delta, United
03 Dallas/Fort Worth, Texas 178.240 American, Delta, Frontier
04 Orlando, Florida 172.540 Delta, Frontier
05 Denver, Colorado 163.760 Allegiant, Delta, Frontier, United
06 New York-LaGuardia, New York 158.360 American, Delta, Frontier
07 Charlotte, North Carolina 158.170 American, Delta
08 Las Vegas, Nevada 144.530 Allegiant, Delta, Frontier
09 Newark, New Jersey 141.860 Allegiant, Delta, United
10 Minneapolis/Saint Paul, Minnesota 119.720 Delta, Frontier

ZwischenfälleBearbeiten

  • Am 12. Januar 1955 kollidierte eine Martin 2-0-2 der Trans World Airlines (TWA) (Luftfahrzeugkennzeichen N93211) kurz nach dem Start in etwa 250 m Höhe mit einer Douglas DC-3 (N999B) und stürzte 4 km westlich ab. Alle 13 Insassen sowie die beiden der DC-3 kamen um.[32]
  • Am 6. November 1967 startete eine Boeing 707-131 der Trans World Airlines vom Flughafen Cincinnati in Richtung Los Angeles. Als die Maschine eine neben der Rollbahn stehende Douglas DC-9 der Delta Air Lines passierte, verursachte der Triebwerksschub der DC-9 einen Flammabriss an Triebwerk Nr. 4 der Boeing. Die Besatzung der Boeing leitete einen Startabbruch ein, die Maschine kam jedoch nicht rechtzeitig zum Stehen und rollte über einen Hügel und hob für einen Augenblick ab. Beim Wiederaufsetzen riss das Triebwerk ab und die Maschine schlitterte 100 Meter über die Landebahn hinaus. Der Rumpf brach auseinander und der rechte Flügel riss ab. Die siebenköpfige Besatzung überlebte den Unfall, von den 29 Passagieren kam eine Person ums Leben (siehe auch Trans-World-Airlines-Flug 159).[33]
  • Am 20. November 1967 flog eine CV-880 der TWA (N821TW) während eines Nachtanflugs bei leichtem Schneefall knapp 3 km vor Erreichen der Landebahn des Flughafens ins Gelände. Von den 82 Insassen wurden 70 getötet.[34]
  • Am 2. Juni 1983 musste eine Douglas DC-9-32 der Air Canada (C-FTLU) auf dem Air-Canada-Flug 797 aufgrund eines Brandes notlanden. Nach der erfolgreichen Notlandung wurden die Türen geöffnet. Durch den eintretenden Sauerstoff breitete sich der Brand schlagartig aus. 23 der 46 Personen an Bord konnten das Flugzeug nicht rechtzeitig verlassen und wurden getötet.[35]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cincinnati/Northern Kentucky International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Fact Sheet. CVGAirport.com, Januar 2019, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  2. a b c d e News & Stats. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  3. Economic Impact of the Cincinnati/Northern Kentucky International Airport. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  4. Ground Transportation. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  5. a b c d e f g CVG saying goodbye to Concourse C. The Cincinnati Enquirer, 4. März 2016, abgerufen am 15. November 2018 (englisch).
  6. a b c d 2025 Master Plan Update. CVGAirport.com, abgerufen am 15. November 2018 (englisch).
  7. a b Delta to Move Operations from Concourse C. CVGAirport.com, 26. August 2008, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  8. a b c d e CVG to demolish concourse. BizJournals.com, 7. März 2016, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  9. a b Amazon baut sich eigenen Flughafen. In: n-tv.de. 1. Februar 2017, abgerufen am 15. November 2018.
  10. Cincinnati's loss is gain for Motor City – Delta's Midwest hub is now in Detroit. Cincinnati.com, 4. März 2016, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  11. a b Cincinnati/Northern Kentucky International Airport 2035 Master Plan Update – 4 – Inventory. CVGAirport.com, Juni 2013, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  12. a b c d Our History. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  13. AirportIQ 5010: Cincinnati/Northern Kentucky International. GCR1.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  14. a b c Terminal Maps. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  15. a b American Relocates to Concourse B. CVGAirport.com, 7. Mai 2018, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  16. Overview Map. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  17. Overview Map. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  18. a b CVG collecting stories to remember Terminals 1 and 2 before demolition. soapboxmedia.com, 16. Februar 2016, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  19. The New CVG. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  20. Here's a peek at Amazon's Cincinnati/Northern Kentucky International Airport hub plans hub. Cincinnati.com, 19. Mai 2019, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  21. Amazon set to unveil $1.4 billion Cincinnati airport hub plans. Cincinnati.com, 14. Mai 2019, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  22. Contact Delta Private Jets. DeltaPrivateJets.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  23. Endeavor Air Fact Sheet. EndeavorAir.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  24. About PSA Airlines. PSAAirlines.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  25. Unternehmensbereich Express. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. Juli 2012; abgerufen am 27. Dezember 2018.
  26. Delta cutting more flights at Cincinnati hub. USAToday.com, 17. Februar 2015, abgerufen am 6. März 2018 (englisch).
  27. Delta announces new routes from Cincinnati 'focus city'. USAToday.com, 5. Februar 2018, abgerufen am 6. März 2018 (englisch).
  28. a b Cincinnati/Northern Kentucky International. Transtats.BTS.gov, abgerufen am 6. März 2018 (englisch).
  29. CVG Airlines. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  30. a b Nonstop Destinations. CVGAirport.com, abgerufen am 28. Juli 2019 (englisch).
  31. a b Statistics. CVGAirport.com, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  32. Unfallbericht N93211, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2016.
  33. https://aviation-safety.net/database/record.php?id=19671106-0
  34. Unfallbericht N821TW, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Januar 2016.
  35. Flugunfalldaten und -bericht des Air-Canada-Flugs 797 im Aviation Safety Network