Hauptmenü öffnen

Philadelphia International Airport

Flughafen in den Vereinigten Staaten

Der Philadelphia International Airport (IATA: PHL, ICAO: KPHL) ist der größte Flughafen in der Metropolregion um Philadelphia in Pennsylvania. Er ist einer der verkehrsreichsten Flughäfen der Vereinigten Staaten und dient als Drehkreuz für American Airlines.

Philadelphia International Airport
Flughafen Philadelphia Logo.svg
Philadelphia International Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KPHL
IATA-Code PHL
Koordinaten

39° 52′ 19″ N, 75° 14′ 28″ WKoordinaten: 39° 52′ 19″ N, 75° 14′ 28″ W

11 m (36 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 11 km südwestlich von Philadelphia
Straße I-95/PA 291
Nahverkehr S-Bahn:
SEPTA Regional Rail Airport Line
Bus:
SEPTA Buslinien 37, 108, 115
Basisdaten
Eröffnung 1940[1]
Betreiber City of Philadelphia's Division of Aviation
Fläche 1046[2] ha
Terminals 7[2]
Passagiere 31.691.956[3] (2018)
Luftfracht 503.784 t[3] (2018)
Flug-
bewegungen
379.665[3] (2018)
Beschäftigte 21.494[2] (01/2019)
Start- und Landebahnen
08/26 1524 m × 46 m Asphalt
09R/27L 3202 m × 61 m Asphalt
09L/27R 2896 m × 46 m Asphalt
17/35 1982 m × 46 m Asphalt

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Philadelphia International Airport befindet sich sieben Meilen bzw. elf Kilometer südwestlich von der Innenstadt und des Rathauses von Philadelphia. Er liegt jeweils zum Teil auf dem Gebiet von Philadelphia im gleichnamigen County und dem Tinicum Township im Delaware County. Die I-95 und die PA 291 verlaufen nördlich des Flughafens.

Der Philadelphia International Airport ist durch zahlreiche Transportmöglichkeiten erreichbar.[4] Taxistände befinden sich außerhalb der Gepäckhallen. Die Fahrt dauert zwischen 15 und 30 min. Die SEPTA Buslinien 37, 108 und 115 halten außerhalb der Gepäckhallen. Bus 37, der einzige Richtung Center City Philadelphia fährt bis zur U-Bahn-Station Snyder, von dort Anschluss an die U-Bahn Broad Street Line bis ins Stadtzentrum. Die Fahrzeit bis Snyder ist ca. 40 min.[5] Der Flughafen ist außerdem durch die SEPTA Airport Line (ehemals R1) an das Bahnnetz von Philadelphia angeschlossen. Der Flughafen hat vier Stationen und wird täglich von ca. 5.00 bis 0.00 Uhr bedient. Die Züge fahren alle halbe Stunde und die Fahrzeit bis Center City Philadelphia beträgt ca. 23 min.[6]

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

1925 stellte die Stadt Philadelphia der Pennsylvania National Guard 51 Hektar zur Pilotenausbildung zur Verfügung. Das Gelände befindet sich im Nordosten des heutigen Flughafens. Am 22. Oktober 1927 landete Charles Lindbergh auf dem Flughafen, der während seines Aufenthalts in Philadelphia Municipal Airport umbenannt wurde.

Im Jahr 1930 kaufte die Stadt Philadelphia Hog Island für 3 Millionen US-Dollar von der Bundesregierung. Auf dem 405 Hektar großen Gelände befand sich zu der Zeit eine Schiffswerft, die im Ersten Weltkrieg errichtet wurde und mittlerweile verfallen war.

Errichtung des neuen FlughafensBearbeiten

Die Bauarbeiten am neuen Flughafen begannen aufgrund der Great Depression erst im Jahr 1937. Am 20. Juni 1940 wurde der Flughafen als Philadelphia Municipal Airport eröffnet. Anschließend wurde er von American Airlines, Eastern Air Lines, Trans World Airlines und United Airlines genutzt. Aufgrund des Zweiten Weltkriegs wurde der Philadelphia Municipal Airport im Jahr 1943 geschlossen. Der kommerzielle Flugverkehr in Philadelphia wurde erst am 26. Juni 1945 mit der Eröffnung des Northeast Philadelphia Airport wieder aufgenommen.

Internationaler FlughafenBearbeiten

Später im Jahr 1945 wurde der Philadelphia Municipal Airport in Philadelphia International Airport umbenannt, als American Overseas Airlines begann, Transatlantikflüge durchzuführen. 1950 begannen die Bauarbeiten an einem neuen Passagierterminal, welches 15 Millionen US-Dollar kostete und am 15. Dezember 1953 in Betrieb genommen wurde. In den 1960er Jahren begann man, eine umfangreiche Verbesserung des Flughafens zu planen, um den neuen Strahlverkehrsflugzeugen gerecht zu werden.

Am 11. Dezember 1972 wurde die Start- und Landebahn 09R/27L in Betrieb genommen, deren Errichtung 22 Millionen US-Dollar kostete. Im April 1973 wurde ein für 3 Millionen US-Dollar errichtetes internationales Terminal mit dem Namen Overseas Terminal eröffnet. Im Frühling 1977 wurde ein umfangreicher Umbau der Terminals für Inlandsflüge abgeschlossen. Dabei wurde das alte Terminal für 300 Millionen US-Dollar durch vier neue Terminals ersetzt. Zusätzlich wurden zwei neue Parkhäuser für 24 Millionen US-Dollar errichtet.

Im Dezember 1981 wurde ein neuer Kontrollturm der Federal Aviation Administration eröffnet, dessen Errichtung 6,5 Millionen US-Dollar kostete. 1985 begann die Southeastern Pennsylvania Transportation Authority, den Flughafen über eine neue Bahnstrecke mit der Innenstadt von Philadelphia zu verbinden. 1986 wurden Umbauarbeiten an den Zufahrtsstraßen zum Flughafen abgeschlossen. In den späten 1980er Jahren begannen umfangreiche Bauarbeiten an den Passagierterminals, die insgesamt 695 Millionen US-Dollar kostete. Die Arbeiten beinhalteten außerdem die Errichtung eines neuen internationalen Terminal A (heute Terminal A-Ost) für 100 Millionen US-Dollar.

Die Eröffnung des Richardson Dilworth Terminal A erfolgte im März 1991. Es ersetzte das Overseas Terminal. Am 2. August 1999 erfolgte der erste Spatenstich für ein neues Terminal für Regionalflugzeuge und für ein neues internationales Terminal. Am 3. Dezember 1999 wurde die Start- und Landebahn 08/26 in Betrieb genommen. Die Errichtung kostete 221 Millionen US-Dollar, aufgrund ihrer geringen Länge kann die Start- und Landebahn 08/26 nur durch die allgemeine Luftfahrt und kleinere Regionalflugzeuge genutzt werden.

Im Juni 2001 wurde das für Regionalflugzeuge ausgelegte Terminal F eröffnet. Es wurde für 100 Millionen US-Dollar errichtet und bestand zum Zeitpunkt der Eröffnung aus drei Concourses mit 38 Flugsteigen. Im Jahr 2002 wurde ein Kontrollturm zur Vorfeldkontrolle zwischen den Terminals A-Ost und B eröffnet, dessen Errichtung 17 Millionen US-Dollar kostete. Im Jahr 2003 wurde eine 20 Millionen US-Dollar teure Erweiterung des Concourse D und der Gepäckabfertigung des Terminal D abgeschlossen. Die Eröffnung des neuen internationalen Terminal A-West erfolgte im Mai 2003. Die Errichtung des mit 13 Flugsteigen ausgestatteten und mit Terminal A-Ost verbundenen Terminals kostete 550 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2008 wurde ein neues Verbindungsgebäude zwischen den Terminals D und E eröffnet. Im Jahr 2009 wurde ein 70 Millionen US-Dollar teures Projekt zur Erweiterung der Querwindbahn 17/35 abgeschlossen. Sie wurde dabei auf die heutige Länge ausgebaut.

Im Jahr 2010 wurde eine Erweiterung des Terminal E abgeschlossen. Sie beinhaltete unter anderem sieben zusätzliche Flugsteige und kostete 45 Millionen US-Dollar. Zwischen 2013 und 2016 wurden verschiedene Umbauten am Terminal F abgeschlossen. Unter anderem wurde eine Verbindung zum Terminal E errichtet, die einen Wechsel zwischen den Terminals ohne erneute Sicherheitskontrolle möglich macht. Insgesamt wurden 127 Millionen US-Dollar investiert.[1]

FlughafenanlagenBearbeiten

 
Übersichtsplan des Flughafengeländes

Start- und LandebahnenBearbeiten

Der Philadelphia International Airport verfügt über vier Start- und Landebahnen, von denen drei parallel in einer Ost-West-Ausrichtung verlaufen. Die südliche Start- und Landebahn 09R/27L ist dabei mit einer Länge von 3658 Metern und einer Breite von 61 Metern die größte Start- und Landebahn des Flughafens. Die mittlere Start- und Landebahn 09L/27R ist 2896 Meter lang und 46 Meter breit. Die nördliche Start- und Landebahn 08/26 ist 1524 Meter lang und 46 Meter breit, die ist damit die kürzeste Start- und Landebahn des Flughafens. Die Querwindbahn 17/35 ist 1981 Meter lang und 46 Meter breit.[2][7] Sämtliche Start- und Landebahnen des Philadelphia International Airport sind mit einem Belag aus Asphalt ausgestattet.[8]

PassagierterminalsBearbeiten

 
Hauptgebäude

Der Flughafen hat fünf Terminals und sieben Abflughallen mit insgesamt 126 Flugsteigen.[2] Alle Terminals A-West, A-Ost, B, C, D, E und F sind im Sicherheitsbereich miteinander verbunden und beinhalten den Philadelphia Marketplace mit Food-Court und Geschäften zwischen den Terminals B und C.[9] Zudem verkehren Shuttlebusse zwischen den Gates A1, C16 und F10. Es gibt am Flughafen keine Möglichkeit der Gepäckaufbewahrung.

Terminal A-WestBearbeiten

Das Terminal wurde 2003 eröffnet und fertigt alle internationalen Flüge ab. Es besteht aus drei Etagen, die Check-In Halle auf der untersten, den Abfluggates und Geschäften auf der mittleren sowie den Einreise und Zollkontrollen auf dem obersten Level. Das Terminal hat 13 Gates incl. einem Hochsicherheitsgate für die Tel Aviv Flüge. Airlines im Terminal A-West sind beispielsweise American Airlines, British Airways, Lufthansa und Qatar Airways. American Airlines und British Airways betreiben je eine Lounge im Terminal.

Terminal A-OstBearbeiten

Das Terminal wurde bis zur Eröffnung von A-West als internationales Terminal genutzt die letzte größere Baumaßnahme war eine Renovierung, welche 2007 fertiggestellt werden konnte. Airlines im Terminal A-Ost sind American Airlines, Frontier Airlines sowie Spirit Airlines. Auch in diesem Terminal betreibt American Airlines eine Lounge.

Terminal B und CBearbeiten

Beide Terminals werden ausschließlich von American Airlines und genutzt und sind durch den Philadelphia Marketplace miteinander verbunden. American Airlines betreibt zwischen beiden Terminals eine weitere Lounge.

Terminal DBearbeiten

Das Terminal wurde bis 2009 komplett renoviert, an Terminal E angeschlossen und besitzt jetzt zusätzliche Geschäfte im Sicherheitsbereich sowie eine neue Sicherheitskontrolle. Sechs Jahre zuvor wurde außerdem eine umfangreiche Erweiterung des Terminals fertiggestellt. Airlines im Terminal D sind Air Canada, Alaska Airlines, Delta Air Lines und United Airlines. Delta Air Lines betreibt eine Lounge in diesem Terminal, die Lounge von United Airlines befindet sich auf dem Verbindungsgang zwischen Terminal D und C.

Terminal EBearbeiten

Dieses Terminal ist das älteste am Flughafen und wurde bis 2010 umfangreich renoviert und erweitert. Airlines im Terminal E sind Frontier Airlines, Jetblue Airways und Southwest Airlines.

Terminal FBearbeiten

Das Terminal F wurde 2001 eröffnet und wird ausschließlich für Regionalflüge der American Eagle genutzt. Es ist mit den anderen Terminals durch Shuttlebusse verbunden und besteht aus 39 Gates in drei Concourses. Terminal F verfügt ebenfalls über eine Lounge von American Airlines.[10]

FrachtterminalsBearbeiten

Der Philadelphia International Airport ist mit sechs Frachtterminals ausgestattet. Das mit Abstand größte Frachtterminal wird dabei von der Frachtfluggesellschaft UPS Airlines betrieben, welche auch den höchsten Marktanteil bei der Luftfracht hat.[2]

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Der Philadelphia International Airport ist einer der größten Flughäfen in den Vereinigten Staaten. Er wird von 29 Fluggesellschaften angeflogen. US Airways betrieb am Flughafen ein Drehkreuz und war 2015 die mit Abstand größte Fluggesellschaft. Durch Fusion von US Airways mit American Airlines im Dezember 2013 und die Aufgabe der Marke US Airways im Oktober 2015 wurde American Airlines zum Marktführer in Philadelphia.

Es gab im Mai 2019 insgesamt 140 Non-Stop Verbindungen zu anderen Städten. Diese teilten sich in 102 nationale und 38 internationale Verbindungen auf. Allerdings wurden 6 beziehungsweise 20 Verbindungen nur saisonal angeboten. Im deutschsprachigen Raum werden Frankfurt am Main von Lufthansa und Zürich von American Airlines angeflogen.[2][11] Zwischenzeitlich flog American Airlines auch Frankfurt am Main und München an.[12][13][14]

Top 5 Passagierfluggesellschaften (2018)[2]
Rang Fluggesellschaft Passagiere Marktanteil
1 American Airlines 22.136.167 69,85, %
2 Southwest Airlines 2.248.891 7,10 %
3 Delta Air Lines 1.886.265 5,95 %
4 Frontier Airlines 1.649.643 5,21 %
5 United Airlines 1.323.310 4,18 %
Top 5 Frachtfluggesellschaften (2018)[2]
Rang Fluggesellschaft Luftfracht (Tonnen) Marktanteil
1 UPS Airlines 310.840 64,34 %
2 FedEx 88.588 18,34 %
3 American Airlines 72.434 14,99 %
4 Air Transport International 8.625 1,79 %
5 British Airways 5.823 1,21 %

VerkehrszahlenBearbeiten

 
Quelle: Philadelphia International Airport[3]
 
Quelle: Philadelphia International Airport[15][3]

Der Philadelphia International Airport hatte 2017 ein Passagieraufkommen von etwa 29,6 Millionen Passagieren aufzuweisen, davon 4,0 Millionen internationale Reisende. Außerdem machten 369.928 Starts und Landungen ihn zu einem der weltweit verkehrsreichsten Flughäfen im Jahr 2017.[3] Bei den Passagieren war er nach eigenen Angaben 2017 innerhalb der Vereinigten Staaten auf Platz 20, bei Luftfracht einschließlich Luftpost auf Platz 19 und bei den Flugbewegungen auf Platz 20.[16]

Verkehrszahlen des Philadelphia International Airport 1998–2018[3][15]
Jahr Passagierzahlen Luftfracht (Tonnen) Luftpost (Tonnen) Flugbewegungen
(mit Militär)
National International Gesamt
2018 27.445.785 4.246.171 31.691.956 483.153 20.631 379.665
2017 25.580.051 4.005.703 29.585.754 397.876 21.912 369.928
2016 25.963.459 4.191.631 30.155.090 382.888 21.544 394.022
2015 26.879.613 4.564.790 31.444.403 366.307 21.646 411.368
2014 26.202.637 4.537.605 30.740.242 366.547 26.038 419.253
2013 26.030.313 4.473.799 30.504.112 354.336 25.809 432.884
2012 25.904.595 4.348.221 30.252.816 362.712 26.297 443.236
2011 26.481.883 4.357.292 30.839.175 392.485 22.805 448.129
2010 26.566.736 4.209.225 30.775.961 400.046 19.743 460.779
2009 26.538.727 4.140.837 30.669.564 414.686 18.840 472.668
2008 27.793.485 4.041.240 31.834.725 481.943 24.840 492.038
2007 28.176.374 4.035.065 32.211.439 526.219 17.248 499.653
2006 27.779.004 3.989.268 31.768.272 514.157 18.116 515.869
2005 27.359.350 4.136.035 31.495.385 527.991 19.624 535.666
2004 24.440.996 4.066.424 28.507.420 548.559 22.963 486.164
2003 21.199.640 3.471.435 24.671.075 502.682 21.910 446.529
2002 21.599.014 3.200.456 24.799.470 517.856 23.184 463.167
2001 20.977.413 2.975.639 23.953.052 492.900 43.479 466.985
2000 22.087.580 2.830.696 24.918.276 493.623 65.832 484.308
1999 21.132.873 2.663.888 23.796.761 482.515 70.345 480.276
1998 21.781.115 2.449.259 24.230.374 443.231 68.943 469.655

Verkehrsreichste StreckenBearbeiten

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Philadelphia (2018)[17][11]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Orlando, Florida 0847.500 American, Frontier, Southwest, Spirit
02 Atlanta, Georgia 0764.810 American, Delta, Southwest, Spirit
03 Chicago–O'Hare, Illinois 0638.490 American, United
04 Boston, Massachusetts 0607.660 American, Delta, JetBlue
05 Dallas/Fort Worth, Texas 0533.590 American, Frontier, Spirit
06 Los Angeles, Kalifornien 0469.710 Alaska, American, Spirit
07 Charlotte, North Carolina 0466.380 American
08 Fort Lauderdale, Florida 0420.420 American, JetBlue, Spirit
09 Denver, Colorado 0401.000 American, Frontier, Southwest, United
10 Phoenix–Sky Harbor, Arizona 0398.010 American, Southwest

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b History of PHL. PHL.org, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  2. a b c d e f g h i PHL Fast Facts. PHL.org, 26. Juni 2019, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  3. a b c d e f g Activity Reports. PHL.org, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  4. To and From. PHL.org, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  5. Bus Schedules. SEPTA.org, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  6. Regional Rail Schedules. SEPTA.org, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  7. Statistical Information. PHL.org, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  8. AirportIQ 5010: Philadelphia International. GCR1.com, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  9. Interactive Map. PHL.org, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  10. Our Airlines. PHL.org, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  11. a b Flights. PHL.org, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  12. American Airlines streicht Frankfurt-Philadelphia. airliners.de, 28. August 2018, abgerufen am 26. Juli 2019 (deutsch).
  13. American Airlines stellt München-Philadelphia ein. airliners.de, 15. März 2019, abgerufen am 26. Juli 2019 (deutsch).
  14. American Airlines FlightMaps. AA.FltMaps.com, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).
  15. a b Aviation Activity Reports. PHL.org, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  16. North America Airport Rankings. (Nicht mehr online verfügbar.) ACI-NA.org, archiviert vom Original am 6. September 2018; abgerufen am 30. August 2018 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aci-na.org
  17. Philadelphia, PA: Philadelphia International (PHL). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 26. Juli 2019 (englisch).