Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

United States Customs and Border Protection

Die am 1. März 2003 aufgestellte U.S. Customs and Border Protection (CBP; deutsch etwa: „Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten“) ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten mit Sitz im Ronald Reagan Building, Washington, D.C. (1300 Pennsylvania Avenue).

U.S. Customs and Border Protection
— CBP —
Patch of the U.S. Customs and Border Protection.svg
Staatliche Ebene Bundesbehörde der Vereinigten Staaten (Agency of the United States government)
Stellung Bundespolizeibehörde der Vereinigten Staaten als Specialist law enforcement agency of the United States
Aufsichtsbehörde Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten (United States Department of Homeland Security)
Gründung 1. März 2003
Hauptsitz Washington, D.C.
Behördenleitung Gil Kerlikowske, Commissioner[1]
Bedienstete > 60.000[2]
Website www.cbp.gov

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

CBP entstand am 1. März 2003 nach der Auflösung des früheren Immigration and Naturalization Service (INS), das dem Justizministerium unterstellt war. Dabei wurden Teile des INS, die U.S. Border Patrol, der U.S. Customs Service (Finanzministerium), Teile des Animal and Plant Health Inspection Service (Landwirtschaftsministerium), insbesondere alle Grenzaktivitäten der Agricultural Quarantine Inspection (incl. der Beagle Brigade) sowie das Plum Island Animal Disease Center zusammengeführt.[3][4]

Die CBP vollzieht über 400 Gesetze von mehr als 40 Bundesbehörden.[5]

Durch die Zusammenlegung der Behörden konnte der Umfang der Einreisekontrollen von zwei bzw. drei auf eine verringert werden („one-stop processing“).

AuftragBearbeiten

Ihre Aufgabe ist die Grenzkontrolle (vor allem bezüglich unerlaubter Migration), die Zollkontrolle, die Bekämpfung des internationalen Drogenhandels und des internationalen Terrorismus, der kommerzielle Urheber- und Markenschutz sowie der Schutz der Landwirtschaft vor eingeschleppten Schädlingen und Pilzen. Die CBP hatte 2007 ein Budget in Höhe von 7,8 Milliarden US-Dollar und beschäftigt über 58.724 Mitarbeiter (2010).

326 internationale Seehäfen im Bundesgebiet werden von der CBP überwacht, zusätzlich gibt es 14 Vertretungen im Ausland. Letztere dienen vor allem zur Durchsetzung der Container Security Initiative. Dies ist ein im Jahr 2002 eingeführtes Vorgehen der CBP, um Frachtgut auf Schiffen bereits im Ausland zu inspizieren, das in die Vereinigten Staaten eingeführt werden soll.

Ähnliche Aufgaben hat die Bundesbehörde United States Immigration and Customs Enforcement, die ebenfalls dem Ministerium für Innere Sicherheit unterstellt ist.

OrganisationBearbeiten

Die Behördenleitung hat ein Commissioner inne; derzeit ist dies Alan Bersin. Sein Vertreter (Deputy Commissioner) ist David V. Aguilar.[6]

 
Abzeichen des CBP Air & Marine

Bedeutende operative Abteilungen sind:

  • The Office of Field Operations (OFO) unter der Leitung von Assistant Commissioner Thomas S. Winkowski.
  • The Office of Border Patrol (United States Border Patrol) unter der Leitung von Chief of the Border Patrol Michael J. Fisher.
  • The Office of CBP Air & Marine (CBP A&M) unter der Leitung von Assistant Commissioner Michael C. Kostelnik.[7]

Amtsbezeichnungen und AbzeichenBearbeiten

Amtsbezeichnung Rangabzeichen Besoldungsgruppe Deutsches Äquivalent
Assistant Commissioner, Field Operations (AC)
SES Präsident/in der Generalzolldirektion
Deputy Assistant Commissioner, Field Operations (DAC)
SES Stellvertreter/in der Präsident/in der Generalzolldirektion
Director, Field Operations (DFO)
SES Abteilungsdirektor
Area Port Director (PD)
GS-15 Leitende Regierungsdirektor
Assistant Port Director (APD)/ Watch Commander(WC)
GS-14 Regierungsdirektor
Chief (CCBPO)
GS-13 Oberregierungsrat
Supervisor (SCBPO)
GS-13 Oberregierungsrat
K-9 Lead Officer (CBPO)
GS-12 Regierungsrat
CBP Officer Enforcement (CBPOE)
GS-12 Regierungsrat
CBP Officer (CBPO) (Journeyman)
GS-11, GS-12 Zollamtsrat, Zolloberamtsrat
CBP Officer (CBPO)
GS-9 Zollinspektor
CBP Officer (CBPO)
GS-5, GS-7 Zollsekretär

AusrüstungBearbeiten

CBP A&M verfügt über 500 Piloten und 250 Luftfahrzeuge. Es werden Hubschrauber der Muster Sikorsky UH-60 Blackhawk, Eurocopter AStar AS 350D und Flugzeuge der Muster C-210, C-12 sowie Lockheed P-3 Orion (1 Einh.) mit Aufklärungsradar verwendet.[8] Damit unterhält die Behörde die weltgrößte Luftflotte einer Polizei- bzw. Zollorganisation.[9] Die Behörde besitzt etwa 200 Wasserfahrzeuge verschiedener Typen, die größten sind die der Klasse Midnight Interceptors mit einer Länge von 11,89 Metern (39 Fuß) über alles.[10] Seit September 2005 sind unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen) des Typs Elbit Systems Hermes 450 an der amerikanisch-mexikanischen Grenze in Arizona im Einsatz,[11] die im Rahmen des Projekts Unmanned Aircraft Systems (unbemannte Luftfahrzeugsysteme) getestet und eingeführt wurden.[12] Derzeit sind zudem vier Drohnen des Typs Predator im Einsatz.[13]

WeblinksBearbeiten

  Commons: U.S. Customs and Border Protection – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.cbp.gov/about/leadership-organization/kerlikowske
  2. https://www.cbp.gov/about
  3. Customs Today Februar 2003
  4. CBP at Ten Years vom 1. März 2013
  5. CBP Cargo Examinations Border Security – POE – Security (Engl.)
  6. David V. Aguilar (Memento vom 23. Oktober 2011 im Internet Archive) About CBP – Organization – Commissioner (Englisch)
  7. About CBP – Organization – Assistant Commissioners’ Offices, cbp.gov (Engl.), abgerufen am 11. Juni 2010
  8. Fact Sheet, cbp.gov (Engl.)
  9. From the Air and Sea CBP Air and Marine – Aviation Resources (Engl.)
  10. Air and Marine: A Rich and Varied History of Service 2012, Border Security – CBP Air and Marine – Marine (Engl.)
  11. Today July/August 2004 online edition, cbp.gov (Engl.)
  12. UAS Overview (Memento vom 16. Oktober 2009 im Internet Archive) Border Security – CBP Air and Marine – Unmanned Aircraft Systems (UAS) Program (Engl.)
  13. CBP Air and Marine Adds Third Unmanned Aircraft System to Inventory (Memento vom 15. Februar 2008 im Internet Archive) Border Security – CBP Air and Marine – Unmanned Aircraft Systems (UAS) Program (Engl.), abgerufen 23. November 2008.