Hauptmenü öffnen

Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport

Flughafen in den Vereinigten Staaten

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport (IATA: ATL, ICAO: KATL) ist der internationale Flughafen der Stadt Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Flughafenbetreiber ist das Department of Aviation of the City of Atlanta (Stadtverwaltung Atlanta). Mit 107,4 Millionen Fluggästen im Jahr 2018 ist er der Flughafen mit dem weltweit größten Passagieraufkommen.[4] Dies führte zusammen mit 693.790 Tonnen Fracht zu 895.682 Starts und Landungen auf fünf Start- und Landebahnen.[2]

Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport
Flughafen Atlanta Logo.svg
Atlanta Hartsfield-Jackson.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KATL
IATA-Code ATL
Koordinaten

33° 38′ 21″ N, 84° 25′ 40″ WKoordinaten: 33° 38′ 21″ N, 84° 25′ 40″ W

313 m (1027 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 12 km südlich von Atlanta
Straße I-20I-75/I-85/I-285
Nahverkehr MARTA Red/Gold Line, Bus
Basisdaten
Eröffnung 1925[1]
Betreiber Atlanta Department of Aviation
Fläche 1922 ha
Terminals 2 (1 Regional,1 International) und 7 Abflughallen (T,A,B,C,D,E,F)
Passagiere 107.394.029[2] (2018)
Luftfracht 693.790 t[2] (2018)
Flug-
bewegungen
895.682[2] (2018)
Beschäftigte 63.000[3]
Start- und Landebahnen
08L/26R 2743 m × 46 m Asphalt
08R/26L 3048 m × 46 m Asphalt
09L/27R 3776 m × 46 m Asphalt
09R/27L 2743 m × 46 m Asphalt
10/28 2743 m × 46 m Asphalt

Die hohen Passagierzahlen ergeben sich daraus, dass Atlanta vorwiegend als Zwischenstopp für weitere Inlandsflüge genutzt wird. Als internationaler Flughafen rangierte er 2017 in den USA an siebter Position.[5] Der Flughafen von Atlanta ist mit mehr als 63.000 Angestellten der größte Arbeitgeber des Bundesstaates Georgia.[6] Der jährliche Umsatz lag 2016 bei etwa 34,8 Milliarden US-Dollar.[3]

Lage und VerkehrsanbindungBearbeiten

LageBearbeiten

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport liegt zwölf Kilometer südlich der Innenstadt von Atlanta. Nur ein kleiner Bereich des Flughafens befindet sich auf dem Stadtgebiet von Atlanta, der größte Teil des Airports gehört zum benachbarten Clayton County.

Verkehrsanbindung im FlughafenBearbeiten

 
Ein People Mover von innen

Alle Hallen sind untereinander und mit den Terminals verbunden über Gehwege, Fahrtreppen und unterirdische Peoplemover des Typs Adtranz C-100. Alle ihre Haltestellen sind mit Bahnsteigtüren ausgestattet. Die Hallen sind an sich nicht vernetzt, was bedeutet, dass die Fluggäste teils lange Wege in Kauf nehmen müssen, um zu den Flügen zu gelangen.

Verkehrsanbindung außerhalb des FlughafensBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Am 16. April 1925 unterzeichnete der damalige Bürgermeister von Atlanta, Walter Sims, einen Fünf-Jahres-Pachtvertrag für eine ehemalige Rennbahn, mit einer Fläche von 287 Acres (entspricht etwa 116 Hektar). Als Bestandteil des Vertrages wurde das Gelände in Candler Field umbenannt, nach dem ehemaligen Besitzer, Coca-Cola-Gründer und einstigen Bürgermeister Atlantas, Asa Griggs Candler. Das erste Flugzeug landete am 15. September 1926. Es handelte sich um ein Postflugzeug der Florida Airways aus Jacksonville (Florida).

Im Mai 1928 startete Pitcairn Aviation (bis 1991 Eastern Air Lines) mit Flugverbindungen nach Atlanta, gefolgt von Delta Air Service (heute Delta Air Lines) im Juni 1930. Später wurde Atlanta Heimatflughafen dieser beiden Fluggesellschaften. Der erste Tower wurde im März 1939 eröffnet, und im Oktober 1940 erklärte die US-Regierung Candler Field zum offiziellen Luftwaffenstützpunkt. Während des Zweiten Weltkrieges verdoppelte sich die Größe des Flughafens und wurde mit 1700 An- und Abflügen pro Tag der am höchsten frequentierte nationale Flughafen. Im Jahr 1946 wurde Candler Field umbenannt in Atlanta Municipal Airport. Im Jahr 1948 wurden erstmals mehr als eine Million Passagiere gezählt.

 
Boeing 720-051B der Northwest Airlines vor dem alten Passagierterminal

Am 1. Juni 1956 gab es dann mit dem Flug von Eastern Air Lines nach Montreal, Kanada den ersten internationalen Flug von Atlanta. Im Jahr 1957 folgte das erste Strahlflugzeug – eine Maschine aus Washington, D.C. des Typs Sud Aviation Caravelle. Im selben Jahr begannen die Arbeiten an einem neuen Terminal, um dem steigenden Andrang gerecht zu werden. Mit mehr als zwei Millionen Passagieren pro Jahr wurde Atlanta zum wichtigsten Flughafen der Vereinigten Staaten, berechnet auf die Zeit zwischen 12 und 14 Uhr auch weltweit. Am 3. Mai 1961 wurde dann das neue, 21 Millionen US-Dollar teure Terminal eingeweiht, mit einer Kapazität von sechs Millionen Passagieren jährlich das größte des Landes. Auch das Flughafengelände wurde ausgedehnt, nachdem erstmals mehr als 9,5 Millionen Flugreisende registriert worden waren. 1967 entwickelten die Stadt Atlanta und die Fluggesellschaften einen Zukunftsplan für den Atlanta Municipal Airport. Im Jahr 1969 wurde die heutige Start- und Landebahn 08R/26L eröffnet, fünf Jahre später folgte die Start- und Landebahn 09L/27R.[9] Im Januar 1977 begannen die Arbeiten unter der Leitung des damaligen Bürgermeisters Maynard Jackson. Mit einer Summe von 500 Millionen US-Dollar wurde es das größte Projekt im Süden der USA.

Am 21. September 1980 eröffnete man dann planmäßig den neuen William B. Hartsfield Atlanta International Airport, benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister William Berry Hartsfield, der sich stets für den Flugverkehr eingesetzt hatte. Die Kapazität wurde auf mehr als 55 Millionen Passagiere pro Jahr beziffert und das Gelände auf 230.000 Quadratmeter erweitert. Im Dezember 1984 wurde die vierte, 2,7 Kilometer (9000 feet) lange parallele Start- und Landebahn 08L/26R freigegeben; im Jahr darauf die bestehende Start- und Landebahn 09L/27R auf 3,6 Kilometer (11.889 feet) verlängert.[9]

Im Januar 1991 stellte mit Eastern Air Lines eine der beiden wichtigsten Fluggesellschaften am Flughafen von Atlanta den Betrieb ein.[10] Im September 1994 wurde der internationale Concourse E eröffnet. Zwei Jahre später war Atlanta Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Im Jahr 1998 konnte sich der Flughafen von Atlanta mit rund 73,5 Millionen Passagieren gegen den Chicago O’Hare International Airport durchsetzen und wurde nach Passagieren erstmals zum größten Flughafen der Welt.[5] Im Folgejahr wurde die Start- und Landebahn 09R/27L rekonstruiert.[9]

Am 20. Oktober 2003 beschloss der Stadtrat von Atlanta, den Flughafen in seinen heutigen Namen umzubenennen, Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, eine Ehrung für den am 23. Juni 2003 verstorbenen, ehemaligen Bürgermeister Jackson. Mitte des Jahres 2005 begannen die Arbeiten an einer fünften Start- und Landebahn (10/28), die im Mai 2006 abgeschlossen wurden. Damit sollten Probleme bei den längeren Landebahnen, die sowohl von kleinen und mittelgroßen als auch von den größeren (und dadurch im Anflug schnelleren) Flugzeugen (z. B. Boeing 777) genutzt werden, behoben werden. Zusätzlich wurde ein neuer Kontrollturm in Betrieb genommen.[11] Im Dezember 2009 wurde ein neues Mietwagenzentrum eröffnet und der Peoplemover ATL SkyTrain in Betrieb genommen.[1]

Am 16. Mai 2012 wurde das neue internationale Terminal einschließlich Concourse F eröffnet. Es wurde nach Maynard Jackson benannt.[12]

Am 17. Dezember 2017 gab es ein Feuer in unterirdischen elektrischen Anlagen des Flughafens. Der komplette Flughafen war stundenlang komplett ohne Strom.[13]

FlughafenanlagenBearbeiten

 
Flughafendiagramm
 
Flughafendiagramm mit Bezeichnungen der Terminals, Concourses und Start- und Landebahnen

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport hat eine Fläche von 1922 Hektar.[6]

Start- und LandebahnBearbeiten

Der Flughafen verfügt über fünf parallele Start- und Landebahnen mit Längen von 2743 bis 3776 Metern.[3][6][1][9][14][A 1]

Bezeichnung Maße in Metern Belag Ausrichtung Inbetriebnahme ILS-CAT Primäre Nutzung
09R/27L 2743 × 46 Beton Ost-West 1999 III Ankünfte
09L/27R 3776 × 46 Beton Ost-West 1974 I Abflüge
08R/26L 3048 × 46 Beton Ost-West 1969 I Abflüge
08L/26R 2743 × 46 Beton Ost-West 1984 III Ankünfte
10/28 2743 × 46 Beton Ost-West 2006 II Ankünfte

PassagierterminalsBearbeiten

 
Luftbild der Terminals vor Fertigstellung des internationalen Terminals
 
Die Concourses T und A

Der Terminalkomplex des Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport besteht aus zwei Passagierterminals für den Check-in und sieben Concourses, die unter anderem von Peoplemovern miteinander verbunden werden. Der Terminalkomplex ist mit 192 Flugsteigen ausgestattet, von denen 152 für Inlandsflüge und 40 für internationale Flüge genutzt werden.[3] Am westlichen Ende des Terminalkomplexes liegt das Domestic Terminal für Inlandsflüge, während das International Terminal am östlichen Ende liegt.[15] Am Domestic Terminal befindet sich der Concourse T, daneben werden auch die Concourses A bis D ausschließlich für Inlandsflüge genutzt. Am International Terminal liegt der Concourse F, außerdem können auch im Concourse E internationale Flüge abgefertigt werden.[6]

Ein Großteil des Terminalkomplexes wurde ab dem Januar 1977 erbaut und am 21. September 1980 in Betrieb genommen. Der internationale Concourse E wurde im September 1994 eröffnet.[1] Am 16. Mai 2012 wurde das neue internationale Terminal einschließlich Concourse F eröffnet. Es wurde nach Maynard Jackson benannt.[12]

FrachtterminalsBearbeiten

Die Frachtterminals am Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport verteilen sich auf ein nördliches Vorfeld am nördlichen Rand des Flughafengeländes, ein mittleres Vorfeld nahe der Passagierterminals und ein südliches Vorfeld, welches sich zwischen den Start- und Landebahnen 09R/27L und 10/28.[6]

FlugzeugwartungBearbeiten

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport ist der Hauptsitz des MRO-Dienstleisters (Maintenance, Repair and Overhaul – Wartung, Reparatur und Überholung) Delta TechOps, welcher eine Tochtergesellschaft von Delta Air Lines ist.[16] Er betreibt zahlreiche Wartungshangars am Flughafen. Außerdem hat Delta TechOps 2019 am Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport außerdem den nach eigenen Angaben größten Strahltriebwerkprüfstand der Welt eröffnet.[17] Daneben betreiben auch die Regionalfluggesellschaft ExpressJet Airlines und die Billigfluggesellschaft Southwest Airlines Wartungshangars am Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport.[6]

KontrollturmBearbeiten

 
Der neue Tower des Flughafens. Im Hintergrund der im August 2006 abgerissene Vorgänger

Der heutige Tower des Flughafens wurde zusammen mit der fünften Start- und Landebahn zwischen 2001 und 2006 errichtet, um auch diese fünfte Bahn in voller Länge überblicken zu können. Er ist mit 121 Metern Höhe der größte in den USA und der viertgrößte der Welt.[3] Der größte der Welt ist 132 m hoch und befindet sich am Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi.

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

 
Statistiken zum Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport von 2000 bis 2014 zu Passagier-, Transferpassagier- und Frachtvolumina sowie Flugbewegungen
 
Hauptquartier der Delta Air Lines

Am Flughafen Atlanta werden mehr Nonstop-Flüge und Ziele als an jedem anderen Flughafen auf der Welt angeboten. Insgesamt werden mehr als 225 Ziele angeflogen, davon über 75 internationale Ziele in 50 verschiedenen Ländern.[3] Außerdem ist er Heimatflughafen von Delta Air Lines und wird hauptsächlich für den Flugverkehr innerhalb der Vereinigten Staaten und nach Kanada genutzt. Es bestehen aber auch Linien nach Lateinamerika, Asien, Europa und Afrika.

Zu den größten Fluggesellschaften, die Atlanta anfliegen, zählen American Airlines, Cargolux, Cathay Pacific Cargo, China Airlines Cargo, FedEx, Frontier Airlines, Southwest Airlines, United Airlines, Air Canada, Air France, British Airways, KLM, Korean Air, Lufthansa und UPS Airlines.[2][6][18]

Zu den größten von Atlanta aus angeflogenen Zielen gehören Toronto, Paris CDG, Boston, Denver, Dallas, Detroit, Indianapolis, Las Vegas, Los Angeles, NY-La Guardia, Philadelphia, Phoenix, San Francisco, Seattle-Tacoma, Washington Dulles, Chicago-O'Hare, Miami, London-Heathrow, Houston, Newark, Amsterdam, Barcelona, Brüssel, Dubai, Johannesburg, London-Gatwick, Orlando, Madrid, Mexiko-Stadt, Tel Aviv, Tokio, und Seoul-Incheon.[19]

Im deutschsprachigen Raum werden folgende Destinationen angeflogen:[20][21]

Marktanteile der FluggesellschaftenBearbeiten

Marktanteile der Fluggesellschaften an den Passagieren[2]
Fluggesellschaft Anteil 2010 Anteil 2018 Bemerkung
AirTran Airways 16,24 % 0,00 % 2010 von Southwest Airlines übernommen, 2014 in Southwest integriert
American Airlines 1,30 % 2,54 %
American Eagle 0,42 % 0,48 %
Continental Airlines 0,80 % 0,00 % 2010 Fusion mit United Airlines, Marke 2012 aufgegeben
Delta Air Lines 61,00 % 73,72 %
Delta Connection 15,98 % 5,99 %
Frontier Airlines 0,27 % 1,03 %
Southwest Airlines 0,00 % 9,52 %
Spirit Airlines 0,27 % 2,11 %
United Airlines 0,16 % 1,81 %
United Express 0,50 % 0,00 %
US Airways 1,38 % 0,00 % 2013 Fusion mit American Airlines, Marke 2015 aufgegeben
Sonstige 1,68 % 2,80 %

VerkehrszahlenBearbeiten

Verkehrszahlen des Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport 1994–2018[2][22][23][A 2]
Jahr Passagier­zahlen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flug­bewegungen
(mit Militär)
National Inter­national Transit Gesamt
2018 94.893.006 12.501.023 - 107.394.029 693.790 895.682
2017 91.869.127 12.065.290 - 103.934.417 691.269 880.342
2016 92.696.320 11.475.615 - 104.171.935 648.595 898.356
2015 90.257.803 11.233.303 - 101.491.106 626.201 882.497
2014 85.394.680 10.784.219 - 96.178.899 601.270 868.359
2013 84.173.091 10.258.133 - 94.431.224 616.365 911.074
2012 85.659.485 9.854.343 - 95.513.828 654.013 930.310
2011 82.532.069 9.856.954 - 92.389.023 663.162 923.996
2010 80.099.037 9.139.022 - 89.238.059 659.129 950.119
2009 79.061.501 8.832.195 107.685 88.001.381 563.139 970.235
2008 80.416.839 9.180.491 441.950 90.039.280 655.277 978.083
2007 79.796.551 8.897.291 685.445 89.379.287 720.209 994.346
2006 76.264.446 8.073.855 508.338 84.846.639 746.502 976.447
2005 78.774.044 6.734.452 398.927 85.907.423 767.897 980.386
2004 76.982.368 6.204.940 417.910 83.605.218 860.703 965.204
2003 73.285.922 5.501.361 300.645 79.087.928 802.248 911.727
2002 70.895.943 5.715.038 265.147 76.876.128 734.084 889.966
2001 69.896.332 5.606.617 355.551 75.858.500 735.796 890.494
2000 74.023.118 5.808.897 330.392 80.162.407 868.286 915.454
1999 72.687.942 5.055.715 349.283 78.092.940 883.149 909.911
1998 68.864.409 4.262.858 347.031 73.474.298 907.208 846.881
1997 64.359.321 3.478.870 367.578 68.205.769 864.474 794.621
1996 59.825.109 3.060.173 417.889 63.303.171 800.181 761.011
1995 54.416.051 2.906.619 412.085 57.734.755 771.390 754.108
1994 50.849.993 2.779.625 463.433 54.093.051 805.599 715.920
  1. Die Rekonstruktion der Start- und Landebahn 09R/27L wurde 1999 abgeschlossen. Die ursprüngliche Start- und Landebahn schon vorher eröffnet.
  2. Ab 2010 werden die Transitpassagiere nicht mehr separat erfasst.

Verkehrsreichste StreckenBearbeiten

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Atlanta (2018)[24][19]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Orlando, Florida 1.465.730 Delta, Frontier, JetBlue, Southwest, Spirit
02 Fort Lauderdale, Florida 1.305.400 Delta, JetBlue, Southwest, Spirit
03 New York-LaGuardia, New York 1.205.840 American/American Eagle, Delta, Frontier, Southwest
04 Los Angeles, Kalifornien 1.130.290 American, Delta, Frontier, Southwest, Spirit
05 Tampa, Florida 1.033.330 Delta, Southwest, Spirit
06 Boston, Massachusetts 0.991.410 Delta, JetBlue, Southwest, Spirit
07 Dallas/Fort Worth, Texas 0.905.840 American, Delta, Spirit
08 Baltimore, Maryland 0.868.970 Delta, Southwest, Spirit
09 Chicago–O'Hare, Illinois 0.849.240 American/American Eagle, Delta, Spirit, United/United Express
10 Washington-National, Washington, D.C. 0.846.070 American, American Eagle, Delta, Southwest

ZwischenfälleBearbeiten

  • Am 23. Mai 1960 stürzte eine Convair CV-880-22-1 der Delta Air Lines (Luftfahrzeugkennzeichen N8804E) auf dem Flug 1903 während des Starts ab. Das Flugzeug sollte mit vier Besatzungsmitgliedern einen Trainingsflug durchführen, bei dem Absturz kamen alle Insassen des Flugzeugs ums Leben.[25]
  • Am 8. Juni 1995 brachen die Piloten einer DC-9-32 der Valujet (N908VJ) auf dem Flughafen Atlanta den Start ab. Auslöser war ein Triebwerksausfall, der durch eine korrodierte Triebwerkskomponente verursacht worden war. Die Maschine begann zu brennen. Alle 62 Insassen überlebten. Das betroffene Triebwerksteil war bei der Wartung 1991 durch Turkish Airlines kontrolliert worden.[26]

TriviaBearbeiten

Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport ist der erste Flughafen, der 100 Millionen Passagiere in einem Jahr abgefertigt hat, und ist seit 1998 der Verkehrsflughafen mit den meisten abgefertigten Passagieren pro Jahr.[3][27] Von 2005 bis 2013 und von 2014 bis 2017 war der Flughafen auch nach Flugbewegungen der verkehrsreichste der Welt.[2][28][29][30]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d History of ATL. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  2. a b c d e f g h Operating Statistics. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  3. a b c d e f g h ATL Fact Sheet. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  4. 2018 Airport Traffic Report. PANYNJ.gov, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  5. a b North America Airport Rankings. ACI-NA.org, archiviert vom Original am 6. September 2018; abgerufen am 12. Februar 2019 (englisch).
  6. a b c d e f g h Investor Relations. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  7. Train Stations & Schedules. ItsMARTA.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  8. Ground Transportation. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  9. a b c d Table 4.2 - Runway Characteristics. ATLMasterPlan.com, archiviert vom Original am 23. Oktober 2001; abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  10. Eastern Airlines Brought Down by a Strike So Bitter It Became a Crusade. NYTimes.com, 20. Januar 1991, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  11. The 10 tallest air traffic control towers in the world. Airport-Technology.com, 10. Dezember 2013, abgerufen am 5. August 2019 (englisch).
  12. a b America’s new global gateway opens to the world. Atlanta-Airport.com, 16. Juni 2012, archiviert vom Original am 1. Dezember 2015; abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  13. Totaler Stromausfall - Chaos am verkehrsreichsten Flughafen der Welt. Spiegel.de, 18. Dezember 2017, abgerufen am 14. Mai 2018.
  14. AirportIQ 5010: Hartsfield - Jackson Atlanta International. GCR1.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  15. Terminal Maps. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  16. About Delta TechOps. DeltaTechOps.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  17. Delta eröffnet größten Prüfstand der Welt. aeroTELEGRAPH.com, 22. Februar 2019, abgerufen am 6. August 2019 (deutsch).
  18. Passenger Airlines at ATL. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  19. a b Flight Info. ATL.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  20. Delta Air Lines FlightMaps. DL.FltMaps.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  21. Flugplan und Flugstatus. Lufthansa.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  22. Operating Statistics. Atlanta-Airport.com, archiviert vom Original am 21. Februar 2011; abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  23. Operating Statistics. Atlanta-Airport.com, archiviert vom Original am 14. Dezember 2001; abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  24. Atlanta, GA: Hartsfield-Jackson Atlanta International (ATL). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  25. Unfallbericht Convair CV-880-22-1 N8804E, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 6. August 2019.
  26. Unfallbericht DC-9-32 N908VJ, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Dezember 2018.
  27. Flughafen Atlanta holt den Weltrekord. aeroTELEGRAPH.com, 28. Dezember 2015, abgerufen am 6. August 2019.
  28. Air Traffic Data. FlyChicago.com, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  29. Chicago overtakes Atlanta as USA's busiest airport ... sort of. USAToday.com, 6. Februar 2019, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  30. ACI World releases preliminary 2017 world airport traffic rankings Passenger traffic. ACI.aero, 9. April 2018, abgerufen am 14. Mai 2018 (englisch).