Hauptmenü öffnen

Die Eibergstraße (B 173) ist eine Landesstraße in Österreich. Sie führt auf einer Länge von 9,855 km von Söll - Ortsteil Bocking (B 178) über den Eiberg nach Kufstein (B 171, A 12).

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B173 in Österreich
173Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Generiertes Schild/AT
Basisdaten
Gesamtlänge: 9,855 km

Bundesland:

Tirol

GeschichteBearbeiten

Ab 1910 gewährte das österreichische Ministerium für Öffentliche Arbeiten einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 30.000 Gulden für den Bau der Eibergstraße.[1] Bereits 1912 verkehrte das erste Postauto von Kufstein über die Eibergstraße bis Ellmau.[2]

Die Eiberg Straße gehört seit dem 1. Jänner 1949 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[3]

Am 15. Mai 2002 wurde der Name vom Tiroler Landtag in Eibergstraße geändert.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Finanzgesetz vom 29. Juni 1909, RGBl. Nr. 96/1909, S. 310.
  2. Wirtschaft: Die Straße. Kleine Heimatkunde Ellmau. Abgerufen am 7. Dezember 2010.
  3. Bundesstraßengesetz vom 18. Februar 1948, Verzeichnis B.
  4. Beschluss des Tiroler Landtages vom 15. Mai 2002 (Memento des Originals vom 13. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wwwstatic.tirol.gv.at (PDF; 66 kB), veröffentlicht im Landesgesetzblatt Nr. 68/2002.
 B173  Die Eibergstraße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit dem 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.