Hauptmenü öffnen

Basketball-Europameisterschaft 1985

Basketballturnier
Eurobasket 1985
24. Basketball-Europameisterschaft der Herren
Anzahl Nationen 12
Europameister UdSSR (14. Titel)
Austragungsort Karlsruhe, Leverkusen und Stuttgart,
DeutschlandDeutschland Deutschland
Eröffnungsspiel 05. Juni 1985
Endspiel 16. Juni 1985
Spiele   46
Korbpunkte 8488  (∅: 184,52 pro Spiel)
Meiste Korbpunkte Doron Jamchy IsraelIsrael Israel

Basketball-Europameisterschaft 1983

Die 24. Basketball-Europameisterschaft der Herren (offiziell: Eurobasket 1985) fand vom 5. bis 16. Juni 1985 in der Bundesrepublik Deutschland statt. Zum 14. Mal sicherte sich der Rekordsieger aus der Sowjetunion die Goldmedaille. Silber gewann die Tschechoslowakei, die Bronzemedaille ging an Titelverteidiger Italien.

Berliner Sporthilfe-Zuschlagsmarke aus Anlass der Basketball-Europameisterschaft

Inhaltsverzeichnis

AustragungsorteBearbeiten

Die Vorrundenspiele der Gruppe A wurden in der Karlsruher Europahalle ausgetragen. Die Spiele der Gruppe B fanden in der Leverkusener Wilhelm-Dopatka-Halle. Alle Spiele ab dem Viertelfinale wurden in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle bestritten.

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften ausgetragen. Der Sieger eines Spiels erhielt zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt. Stand ein Spiel am Ende der regulären Spielzeit unentschieden, so gab es Verlängerung. Bei Punktgleichheit entschied der direkte Vergleich gegeneinander.

Die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale und hatten EM-Platz 8 bereits sicher, die restlichen Mannschaften spielten in der Finalrunde um EM-Platz 9.

Gruppe ABearbeiten

Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
A 1 Polen  Polen Rumänien 1965  Rumänien 070:083 34:42 36:41
A 2 Sowjetunion  UdSSR Frankreich  Frankreich 118:103 65:46 53:57
A 3 Spanien  Spanien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 083:099 44:39 39:60
A 4 Sowjetunion  UdSSR Rumänien 1965  Rumänien 100:085 43:37 57:48
A 5 Spanien  Spanien Polen  Polen 099:097 52:58 47:39
A 6 Frankreich  Frankreich Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 089:110 40:65 49:45
A 7 Rumänien 1965  Rumänien Spanien  Spanien 094:106 49:51 45:55
A 8 Frankreich  Frankreich Polen  Polen 094:097 34:46 60:51
A 9 Sowjetunion  UdSSR Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 105:097 57:53 48:44
A10 Frankreich  Frankreich Rumänien 1965  Rumänien 110:097 55:59 55:38
A11 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Polen  Polen 106:94 51:44 55:50
A12 Sowjetunion  UdSSR Spanien  Spanien 092:099 52:57 40:42
A13 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Rumänien 1965  Rumänien 102:093 62:49 40:44
A14 Spanien  Spanien Frankreich  Frankreich 109:083 62:34 47:49
A15 Sowjetunion  UdSSR Polen  Polen 122:099 64:44 58:55
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Diff qualifiziert für
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 5 4 1 9 514:464 +50 Viertelfinale
2 Sowjetunion  UdSSR 5 4 1 9 537:483 +54
3 Spanien  Spanien 5 4 1 6 496:465 +31
4 Frankreich  Frankreich 5 1 4 6 479:531 −52
5 Rumänien 1965  Rumänien 5 1 4 6 452:488 −36 Finalrunde Platz 9 - 12
6 Polen  Polen 5 1 4 6 457:504 −47

Gruppe BBearbeiten

Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
B 1 Italien  Italien Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 082:080 39:42 43:38
B 2 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Niederlande  Niederlande 104:079 51:34 53:45
B 3 Israel  Israel Bulgarien 1971  Bulgarien 072:078 44:37 28:41
B 4 Italien  Italien Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 094:079 49:43 45:36
B 5 Israel  Israel Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 092:093 54:42 38:51
B 6 Niederlande  Niederlande Bulgarien 1971  Bulgarien 090:103 32:52 58:51
B 7 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 101:083 45:44 56:39
B 8 Italien  Italien Bulgarien 1971  Bulgarien 082:061 41:29 41:32
B 9 Israel  Israel Niederlande  Niederlande 080:086 49:45 31:41
B10 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Bulgarien 1971  Bulgarien 068:084 35:40 33:44
B11 Israel  Israel Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 094:088 46:52 48:36
B12 Niederlande  Niederlande Italien  Italien 079:112 32:56 47:56
B13 Niederlande  Niederlande Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 066:104 29:57 37:47
B14 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Bulgarien 1971  Bulgarien 073:070 32:35 41:35
B15 Israel  Israel Italien  Italien 92:89 n. V. 46:38 33:41 13:10
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Diff qualifiziert für
1 Italien  Italien 5 4 1 9 459:391 +068 Viertelfinale
2 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 5 3 2 8 445:420 +025
3 Bulgarien 1971  Bulgarien 5 3 2 8 396:385 +011
4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 5 2 3 7 428:425 +003
5 Israel  Israel 5 2 3 7 430:434 004 Finalrunde Platz 9 - 12
6 Niederlande  Niederlande 5 1 4 6 400:503 −103

FinalrundeBearbeiten

Platz 9 bis 12Bearbeiten

Die jeweils Fünft- und Sechstplatzierten der beiden Vorrundengruppen spielten um EM-Platz 9. Gespielt wurde im KO-System über Kreuz gegen einen Gegner aus der anderen Gruppe.

  Platzierungsspiele Spiel um Platz 9
             
31
 Polen  Polen 86  
 Israel  Israel 91  
 
34
     Israel  Israel 90
   Rumänien 1965  Rumänien 89
 
 
Spiel um Platz 11
32 33
 Rumänien 1965  Rumänien 90  Polen  Polen 102
 Niederlande  Niederlande 87    Niederlande  Niederlande 100
Platzierungsspiele
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
31 Polen  Polen Israel  Israel 86:91 45:40 41:51
32 Rumänien 1965  Rumänien Niederlande  Niederlande 90:87 46:46 44:41
Spiel um Platz 11
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
33 Polen  Polen Niederlande  Niederlande 102:100 53:40 49:60
Spiel um Platz 9
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
34 Israel  Israel Rumänien 1965  Rumänien 90:89 47:47 43:42

Platz 1 bis 8Bearbeiten

Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                         
A1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 91          
B4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 102          
38     B4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 98      
      A3 Spanien  Spanien 95      
A3 Spanien  Spanien 98     41      
B2 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 83           Endspiel
35         B4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 89
          A2 Sowjetunion  UdSSR 120
A2 Sowjetunion  UdSSR 104           46
B3 Bulgarien 1971  Bulgarien 86            
37     A2 Sowjetunion  UdSSR 112      
      B1 Italien  Italien 96     Spiel um Platz 3
A4 Frankreich  Frankreich 71     42   A3 Spanien  Spanien 90
B1 Italien  Italien 97         B1 Italien  Italien 102
36       44

ViertelfinaleBearbeiten

Die ersten vier Mannschaften jeder Vorrundengruppe spielten um den Einzug in die Runde der letzten Vier. Gespielt wurde im KO-System über Kreuz gegen einen Gegner aus der anderen Gruppe.

Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
35 Spanien  Spanien Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 098:083 60:44 38:39
36 Frankreich  Frankreich Italien  Italien 071:097 39:38 32:59
37 Sowjetunion  UdSSR Bulgarien 1971  Bulgarien 104:086 52:45 52:41
38 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 091:102 43:51 48:51

Platz 5 bis 8Bearbeiten

Die im Viertelfinale ausgeschiedenen Mannschaften spielten um EM-Platz 5.

  Kleines Halbfinale Spiel um Platz 5
             
39
 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 98  
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 84  
 
43
     Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 100
   Frankreich  Frankreich 81
 
 
Spiel um Platz 7
40 45
 Frankreich  Frankreich 107  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 105
 Bulgarien 1971  Bulgarien 105    Bulgarien 1971  Bulgarien 86
Kleines Halbfinale
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
39 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 98:084 49:37 49:47
40 Frankreich  Frankreich Bulgarien 1971  Bulgarien 107:105 n. V. 39:51 51:39 17:15
Spiel um Platz 7
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
45 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Bulgarien 1971  Bulgarien 105:86 56:44 49:42
Spiel um Platz 5
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
43 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Frankreich  Frankreich 100:81 49:42 51:39

Platz 1 bis 4Bearbeiten

Die im Viertelfinale siegreichen Mannschaften spielten um den Europameistertitel.

Halbfinale
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
41 Spanien  Spanien Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 95:098 56:49 39:49
42 Italien  Italien Sowjetunion  UdSSR 96:112 40:73 56:39
Spiel um Platz 3
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
44 Spanien  Spanien Italien  Italien 90:102 n. V. 46:49 38:35 6:18
Finale
Spiel Team 1 Team 2 Ergebnis 1. H. 2. H. Verl.
46 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Sowjetunion  UdSSR 89:120 47:54 42:66

EndstandBearbeiten

Rang Team Siege : Niederl. Korbverhältnis
1 Sowjetunion  UdSSR 7 : 1 1,1578
2 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 4 : 4 0,9808
3 Italien  Italien 6 : 2 1,1355
4 Spanien  Spanien 5 : 3 1,0414
5 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 5 : 3 1,0629
6 Frankreich  Frankreich 2 : 6 0,8860
7 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 5 : 3 1,0587
8 Bulgarien 1971  Bulgarien 3 : 5 0,9601
9 Israel  Israel 4 : 3 1,0033
10 Rumänien 1965  Rumänien 2 : 5 0,9489
11 Polen  Polen 2 : 5 0,9281
12 Niederlande  Niederlande 1 : 6 0,8446

EhrungenBearbeiten

Zum besten Spieler des Turniers (MVP) wurde Arvydas Sabonis vom sowjetischen Europameister gewählt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten