Hauptmenü öffnen
Audi Hungaria Zrt. (AH)

Logo
Rechtsform zártkörűen működő részvénytársaság (Zrt.)[1]
Gründung 1993
Sitz Győr, Ungarn
Leitung Achim Heinfling[2][3] (Vorsitzender der Geschäftsführung)
Mitarbeiterzahl 12.307 (2017)[4]
Umsatz EUR
Branche Automobilhersteller
Website https://audi.hu/de/

Audi Hungaria Zrt. ist ein Motorenwerk und Produktionsstandort der Audi AG in Győr, Ungarn.

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1993 als Audi Hungaria Motor Kft. gegründet.[4] Das Motorenwerk wurde ein Jahr später eingeweiht.[5]

Die Automobilproduktion begann 1998 mit der Montage des Audi TT Coupé. Hinzu kamen der TT Roadster (ab 1999), Audi A3 und S3 (2001–2003), Audi A3 Cabriolet (ab 2007) und Audi RS 3 Sportback (ab 2010).[6] Die lackierten Karosserien zur Endmontage kamen dabei aus Ingolstadt.[7]

Bis 2013 hatte Audi 5,7 Mrd. Euro in den Standort investiert. Damit war Audi bis dahin der größte ausländische Investor in Ungarn.[8]

Im Jahr 2013 wurde das neue Fahrzeugwerk in Győr eingeweiht. Seitdem werden hier Audi A3 Limousine und Cabriolet sowie seit 2014 Audi TT Coupé und Roadster komplett gefertigt.[6]

Im Jahr 2015 wurden 2.022.520 Motoren und 160.206 Automobile bei Audi Hungaria Motor produziert.[4] Damit werden 2016 fast alle Motoren für Audi-Fahrzeuge in Győr hergestellt.[6]

Im Januar 2016 wurde bekannt, dass die neue Generation des Audi Q3 in Győr produziert wird.[9]

Zum Jahresbeginn 2017 wurde Audi Motor Hungaria Kft. im Rahmen einer gesellschaftlichen Umstrukturierung mit seiner Muttergesellschaft (Audi Hungaria Services Zrt.) verschmolzen. Dabei wurde deren Name in Audi Hungaria Zrt. geändert.[10]

Zudem hat Audi an der Széchenyi István University in Győr drei Lehrstühle eingerichtet.[7]

Im April 2017 gab Audi bekannt, dass der Audi Q4 ab 2019 in Győr produziert werden soll.[11]

ModellübersichtBearbeiten

Produktions- und MitarbeiterzahlenBearbeiten

Auflistung der Zahlen seit vollständigem Automobilwerk im Jahr 2013.

Jahr Automobile Motoren Mitarbeiter
2017[12] 105.491 1.965.165 12.307
2016[13] 122.975 1.926.638 11.631
2015[14] 160.206 2.022.520 11.411
2014[15] 135.232 1.973.734 11.274
2013[16] 42.851 1.925.636 10.337

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. HVG.hu – Nevet változtat a magyar Audi (magyar) HVG Kiadó Zrt. © 2017. 12. Oktober 2016. Archiviert vom Original am 13. Oktober 2016. Abgerufen am 1. Januar 2017.
  2. autopro.hu/W.A.: autopro.hu – Achim Heinfling a győri Audi új elnöke (magyar) © Autopro.hu 2001-2017.. 29. Januar 2017. Abgerufen am 30. September 2017.
  3. Donaukurier – Wechsel an der Spitze von Audi in Ungarn: Achim Heinfling folgt auf Peter Kössler (német) © Donaukurier GmbH. 29. September 2017. Archiviert vom Original am 30. September 2017. Abgerufen am 30. September 2017.
  4. a b c Der Standort Győr, Pressemitteilung vom 3. März 2016.
  5. Audi MediaCenter, Geschichte vom 10. März 2015.
  6. a b c Presse-Basisinformation vom März 2016.
  7. a b Lukas Bay: Auferstanden aus Ruinen in Handelsblatt vom 6. Februar 2013.
  8. Audi startet Produktion der A3 Limousine in Györ, in Automobilwoche vom 12. Juni 2013.
  9. Audi-Produktionsnetzwerk: Startklar für Elektromobilität (Memento des Originals vom 7. Juli 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.audi-mediacenter.com, Pressemitteilung vom 20. Januar 2016.
  10. Ahk Ungarn: Gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung bei Audi Hungaria. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ahkungarn.hu. 9. Dezember 2016, archiviert vom Original am 1. Januar 2017; abgerufen am 1. Januar 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ahkungarn.hu
  11. Audi-Produktionsnetzwerk: zwei neue Q-Modelle (Memento des Originals vom 23. Oktober 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.audi-mediacenter.com, Pressemitteilung vom 11. April 2017.
  12. Audi Hungaria News.
  13. Jahresbericht 2016.
  14. Jahresbericht 2015.
  15. Jahresbericht 2014.
  16. Jahresbericht 2013.