Hauptmenü öffnen

Audi R18 E-Tron Quattro RP3

LMP1-Prototyp

Der Audi R18 E-Tron Quattro RP3 ist ein von Audi entwickelter und gebauter Sportwagen-Prototyp nach LMP1-Reglement. Der Wagen nahm 2013 an der FIA WEC und dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil.

Audi
Audi R18 e-tron quattro #1 in Le Mans
Audi R18 e-tron quattro #1 in Le Mans
Audi R18 E-Tron Quattro RP3
Produktionszeitraum: 2013
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Dieselmotor: 3.7 V6 TDI (360 kW/490 PS) + Elektromotor (2× 80 kW)[1][2]
Länge: 4650 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 1030 mm
Radstand:
Leergewicht: 915 kg
Vorgängermodell Audi R18 ultra RP2 / Audi R18 E-Tron quattro RP2
Nachfolgemodell Audi R18 E-Tron quattro RP4

EntwicklungBearbeiten

Zur Saison 2013 wurden zahlreiche Modifikationen am Fahrzeug vorgenommen, so verfügt der Wagen nun über doppelte Endplatten am Heck, wie sie auch am Toyota TS030 Hybrid verwendet werden; sie erhöhen den Abtrieb an der Hinterachse. Auch die Front wurde aerodynamisch verändert, statt Schlitze an der Radhausentlüftung gibt es nun rechtecklige Löcher.[3] Ferner wurde das Hybridsystem deutlich verbessert; die Rekuperation ist nun um 15 bis 20 Prozent wirkungsvoller, sodass auch nach Kurven mit kurzen Bremsphasen die volle Leistung des Hybridsystems verfügbar ist.[4]

FahrerbesetzungBearbeiten

Startliste
Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer
12 Stunden Rennen von Sebring 2013
1 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro M Schweiz  Marcel Fässler Frankreich  Benoît Tréluyer Vereinigtes Konigreich  Oliver Jarvis
2 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro M Vereinigtes Konigreich  Allan McNish Danemark  Tom Kristensen Brasilien  Lucas di Grassi
Startliste
Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer
FIA WEC Saison 2013
1 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro M Deutschland  André Lotterer Frankreich  Benoît Tréluyer Schweiz  Marcel Fässler
2 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro M Danemark  Tom Kristensen Vereinigtes Konigreich  Allan McNish Frankreich  Loïc Duval
3 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 e-tron quattro M Spanien  Marc Gené Vereinigtes Konigreich  Oliver Jarvis Brasilien  Lucas di Grassi

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Audi R18 E-Tron Quattro RP3 im Audi Media Center vorgestellt (Memento des Originals vom 7. November 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.audi-mediacenter.com
  2. Audi R18 e-tron quattro 2013 auf joest-racing.de
  3. Der ultimative Quattro auf auto-motor-und-sport.de
  4. Roman Wittemeier: Audi: Wo die 2013er-Version besser ist. Motorsport-Total.com, 21. März 2013, abgerufen am 22. März 2013.