Hauptmenü öffnen

Audi Cabriolet

Unter der Verkaufsbezeichnung Audi Cabriolet wurde bei der Audi AG von Juni 1991 bis September 2000 ein Cabriolet angeboten, das auf dem Audi Coupé (Typ 89) basierte.

Unter der Verkaufsbezeichnung Audi Cabriolet wurde bei der Audi AG von Mai 1991 bis September 2000 ein Cabriolet angeboten, das auf dem Audi Coupé (Typ 89) basierte. Ab 1997 wurde das Modell bei Karmann in Rheine hergestellt.

Audi
Audi Cabrio (1991–1997)
Audi Cabrio (1991–1997)
Cabriolet
Produktionszeitraum: 1991–2000
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
1,8–2,8 Liter
(85–128 kW)
Dieselmotor:
1,9 Liter (66 kW)
Länge: 4370 mm
Breite: 1720 mm
Höhe: 1380 mm
Radstand: 2560 mm
Leergewicht: 1370–1430 kg
Nachfolgemodell Audi A4 Cabrio

Inhaltsverzeichnis

ModellgeschichteBearbeiten

Zu Beginn der Produktion gab es das Cabriolet nur mit dem bekannten 2,3-Liter-Fünfzylindermotor. Erst im November 1992 folgte der 2,8-l-V6-Motor mit 128 kW (174 PS).

Ab Januar 1993 war ein Zweiliter-Vierzylinder für das Cabrio erhältlich. Im Juni 1993 lief die Produktion des 2,6-l-V6-Motor mit 110 kW (150 PS) an.

1994 wurde der Fahrerairbag serienmäßig, als Option gab es einen Beifahrerairbag. Dieser wurde 1995 zur Serienausstattung hinzugefügt.

Zum Sommer 1994 wurde die Produktion des Fünfzylindermotors eingestellt.

Ab Juni 1995 stattete Audi das Cabrio (als erstes Cabriolet überhaupt) mit einem 1,9-l-Turbodieselmotor aus.

Im April 1997 erfolgte eine Modellpflege des Audi Cabriolets. Diese zeichnete sich aus durch eine optische Überarbeitung der Frontpartie und der Stoßfänger, ein geändertes Design der Ziffern im Kombiinstrument welches an die damalige Baureihe des A4 angepasst wurde, sowie leichte Verbesserungen an Karosserie und Technik. Hinzu kam ein Vierzylinder mit 1,8 Liter Hubraum und 92 kW (125 PS).

Das Audi Cabriolet war über die gesamte Bauzeit lieferbar mit dem aus dem Audi 80 seinerzeit bekannten Fünfgang-Handschaltungsgetriebe, sowie gegen Aufpreis mit einer Vierstufen-Automatik. Obwohl von Audi in Informations- und Werbematerialien zum Produktionsbeginn die spätere Verfügbarkeit eines quattro-Antriebes angekündigt wurde, blieb es bis zuletzt ausschließlich bei frontgetriebenen Fahrzeugen.

Technische DatenBearbeiten

Modellbezeichnung 1.8 5V 2.0E 2.0 16V 2.3E 2.6 2.8 1.9 TDI
Bauzeitraum  01/1997–08/2000 01/1993–07/1998 06/1995–07/1996 05/1991–07/1994 06/1993–08/2000 11/1992–08/2000 06/1995–07/1996 07/1996–08/2000
Motor  4-Zylinder-Reihenmotor 5-Zylinder-Reihenmotor 6-Zylinder-V-Motor 4-Zylinder-Dieselmotor
Motorkennbuchstabe ADR ABK ACE NG ABC AAH 1Z AHU
Hubraum  1781 cm³ 1984 cm³ 2309 cm³ 2598 cm³ 2771 cm³ 1896 cm³
Bohrung × Hub (mm) 81 × 86,4 82,5 × 92,8 82,5 × 86,4 82,5 × 81 82,5 × 86,4 79,5 × 95,5
Leistung bei 1/min  92 kW
(125 PS)
5800
85 kW
(116 PS)
5400
103 kW
(140 PS)
5900
98 kW
(133 PS)
5500
110 kW
(150 PS)
5750
128 kW
(174 PS)
5500
66 kW
(90 PS)
4000
Max. Drehmoment (Nm)
bei 1/min 
173
3950
166
3200
181
4500
186
4000
225
3500
250
3000
202
1900
210
1900
Höchstgeschwindigkeit (km/h)
Werksangaben, Werte in Klammern für Automatik
195 (192) 187 202 198 209 (207) 218 (217) 175
Beschleunigung 0–100 km/h (s)
Werksangaben, Werte in Klammern für Automatik
11,5 (13,9) 12,9 10,5 10,8 10,2 (11,4) 9,8 (11,1) 14,7
Leergewicht in kg 1370 1315 1330 1350 1415 1455 1400

Neuzulassungen in DeutschlandBearbeiten

Aufgeführt sind die jährlichen Neuzulassungen von Audi Cabriolet in Deutschland ab 1999 laut Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Jahr 1999[1] 2000[1]
Anzahl 3.235 2.194

Restliche Neuzulassungen ab 2001 sind der Statistik nicht eindeutig zu entnehmen, da das Audi Cabriolet mit seinem Nachfolgemodell Audi A4 Cabriolet zusammenhängend ausgewiesen worden ist.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Audi Cabriolet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Segmentierung von Personenkraftwagen 1999/2000. (PDF) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 24. November 2005; abgerufen am 17. April 2015.