Hauptmenü öffnen

Der Audi R18 RP6 ist ein von Audi Sport entwickelter und gebauter Sportwagen-Prototyp nach LMP1-Reglement. Der Wagen nahm in der Saison 2016 an der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil. Er konnte die 6-Stunden-Rennen in Spa Francorchamps und Bahrain gewinnen, in Silverstone überquerte der Wagen zwar als erster die Ziellinie, wurde aber nachträglich wegen einer zu dünnen Bodenplatte disqualifiziert.[2]

Audi
Audi Sport Team Joest - Audi R18 -7 (27190998643).jpg
Audi R18 RP6
Produktionszeitraum: 2016
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Dieselmotor 4.0 L V6 TDI (378 kW/514 PS) + Elektromotor (350 kW/475 PS)[1]
Länge: 4650 mm
Breite: 1900 mm
Höhe: 1050 mm
Radstand:
Leergewicht: 875 kg
Vorgängermodell Audi R18 E-Tron Quattro RP5

Es ist der letzte von Audi gebaute Prototyp vor dem Ausstieg der Marke aus der WEC.

EntwicklungBearbeiten

Das Fahrzeug wurde am 22. März 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Vergleich zum Vorjahresfahrzeug wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen. Am auffälligsten ist dabei die für eine bessere Aerodynamik überarbeitete Front mit anders positionierten Scheinwerfern und die neue Nase, die an die eines Formel-1-Rennwagens erinnert. Das Hybridsystem wurde umfassend überarbeitet. Es werden jetzt Lithium-Ionen-Batterien verwendet, der Audi wurde daher in die Sechs-Megajoule-Klasse hochgestuft. Statt einem Sieben-Gang-Getriebe wie beim Vorgänger wurde ein Sechs-Gang-Getriebe verbaut.

Laut Audi ist der neue R18 leistungsstärker und effizienter als je zuvor. Der Name wurde auch geändert: der neue R18 heißt nicht mehr Audi R18 e-tron quattro, sondern nur Audi R18.[3]

FahrerbesetzungBearbeiten

Es gibt eine große Veränderung zum Vorjahr. Audi und Konzernschwester Porsche setzten die ganze WEC-Saison über, somit auch während der 24 Stunden von Le Mans, nur zwei statt drei Fahrzeuge ein.

Startliste
Nr. Team Fahrzeug Reifen Fahrer Fahrer Fahrer
WEC-Saison 2016
7 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 RP6 M Schweiz  Marcel Fässler Deutschland  André Lotterer Frankreich  Benoît Tréluyer
8 Deutschland  Audi Sport Team Joest Audi R18 RP6 M Brasilien  Lucas di Grassi Frankreich  Loïc Duval Vereinigtes Konigreich  Oliver Jarvis

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 25. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/audimediacenter-a.akamaihd.net Technische Daten des Audi R18 (2016)
  2. Bodenplatte in Silverstone zu dünn: Audi disqualifiziert! - WEC - WEC bei Motorsport-Total.com. In: Motorsport-Total.com. (motorsport-total.com [abgerufen am 5. Januar 2017]).
  3. http://www.audi-motorsport.com/de/de/wec1/mospopro_2016.html Ehrgeiziges Programm für 2016