Hauptmenü öffnen
Audi RS3
Produktionszeitraum: seit 2011
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombilimousine

Der Audi RS3 ist ein Kompaktsportwagen der Audi AG und stellt seit März 2011 das höchste Ausstattungsniveau des Audi A3 dar.

RS3 (8PA, 2011–2012)Bearbeiten

1. Generation

Audi RS3 Sportback (2011–2012)

Produktionszeitraum: 2011–2012
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
2,5 Liter
(250 kW)
Länge: 4302 mm
Breite: 1794 mm
Höhe: 1402 mm
Radstand: 2578 mm
Leergewicht: 1650 kg
 
Heckansicht
 
Motorraum

Die erste Generation des Audi RS3 wurde im November 2010 vorgestellt[1], auf dem Genfer Auto-Salon 2011 formal erstmals präsentiert[2] und im Frühjahr 2011 eingeführt. Sie leistete durch einen turboaufgeladenen Reihenfünfzylinder mit 2,5 Liter Hubraum 250 kW (340 PS). Das nur mit der 7-Gang-S tronic, dem Allradantrieb Quattro und als Fünftürer erhältliche Fahrzeug verfügte gegenüber dem normalen A3 über eine erweiterte Grund- als auch Exklusivausstattung:

Technische DatenBearbeiten

Sportback
Bauzeitraum 03/2011–10/2012
Motorart Ottomotor
Motorbauart Reihenbauart
Motoraufladung Turbolader
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Hubraum 2480 cm³
Zylinder/Ventile 5/20
maximale Leistung bei min−1 250 kW (340 PS)/5400–6500
maximales Drehmoment bei min−1 450 Nm/1600–5300
Antriebsart, serienmäßig Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig 7-Gang-S tronic
Leergewicht 1650 kg
maximale Zuladung 560 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,6 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h(1)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 9,1 l Super Plus
CO2-Emission, kombiniert 212 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 5
(1) abgeregelt

RS3 (8VA, seit 2015)Bearbeiten

2. Generation

Audi RS3 Sportback (2015–2016)

Produktionszeitraum: seit 2015
Karosserieversionen: Kombilimousine
Limousine
Motoren: Ottomotor:
2,5 Liter
(270–294 kW)
Länge: 4343–4479 mm
Breite: 1800–1802 mm
Höhe: 1399–1411 mm
Radstand: 2631 mm
Leergewicht: 1595–1610 kg
 
Audi RS3 Limousine (seit 2017)
 
Audi RS3 Sportback (seit 2017)

Auf dem Genfer Auto-Salon im März 2015 wurde die zweite Generation des Audi RS3 auf Basis des A3 8V als Fünftürer vorgestellt.[3]

Als Motorisierung wird auch bei der zweiten Generation der 2,5-Liter-Ottomotor mit Turbolader und einer modifizierten Leistung von maximal 270 kW (367 PS) verwendet. Serienmäßig kommt das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic und der Allradantrieb quattro mit Haldex-Kupplung zum Einsatz.[4]

Die Markteinführung war am 12. Juni 2015. Mit der Überarbeitung des A3 im Mai 2016 verschwand der RS3 Sportback vorerst vom Markt, erst auf dem Genfer Auto-Salon im März 2017 präsentierte Audi das Facelift.[5]

Auf dem Pariser Autosalon im Herbst 2016 präsentierte Audi den RS3 als viertürige Limousine. Weiterhin zum Einsatz kommt der 2,5-Liter-Ottomotor, dieser leistet nun wie im TT RS maximal 294 kW (400 PS). Damit beschleunigt die Limousine in 4,1 Sekunden auf 100 km/h.[6] Im August 2017 kam das Fahrzeug zusammen mit dem überarbeiteten Sportback in den Handel.

Technische DatenBearbeiten

Sportback Sportback Limousine Sportback Limousine
Bestellzeitraum 04/2015–04/2016 08/2017–05/2018 seit 02/2019
Motorkennbuchstabe CZGB DAZA
Motorbaureihe VW EA855 VW EA855evo
Motorart Ottomotor
Motorbauart Reihenbauart
Motoraufladung Turbolader
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Hubraum 2480 cm³
Zylinder/Ventile 5/20
maximale Leistung bei min−1 270 kW (367 PS)/5550–6800 294 kW (400 PS)/5850–7000
maximales Drehmoment bei min−1 465 Nm/1625–5550 480 Nm/1700–5850 480 Nm/1950–5850
Antriebsart, serienmäßig Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig 7-Gang-S tronic
Leergewicht 1595 kg 1585 kg 1590 kg 1605 kg 1610 kg
maximale Zuladung 500 kg 460 kg 450 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,3 s 4,1 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h(1)
280 km/h(1)(2)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 8,1 l Super Plus 8,3–8,4 l Super Plus 8,5 l Super Plus
CO2-Emission, kombiniert 189 g/km 189–192 g/km 194 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6 Euro 6d-TEMP-Evap
(1) abgeregelt
(2) gegen Aufpreis

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Er ist da: Der neue 2011er Audi RS3 Sportback: Audi stellt die neuste RS-Variante vor - VAU-MAX-Inside - VAU-MAX - Das kostenlose Performance-Magazin. In: vau-max.de. 23. November 2010, abgerufen am 22. August 2018.
  2. Uli Baumann: Audi RS3 Sportback auf dem Genfer Autosalon: Spitzensportler - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 27. Februar 2011, abgerufen am 22. August 2018.
  3. Uli Baumann: Preise Audi RS3: Mit 367 PS ab 52.700 Euro - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 13. April 2015, abgerufen am 22. August 2018.
  4. Stefan Wagner: Endlich mehr als nur schnell? In: de.motor1.com. 17. April 2015, abgerufen am 22. August 2018.
  5. Facelift bringt 400 PS auch im Steilheck. In: auto-motor-und-sport.de. 10. Februar 2017, abgerufen am 21. Februar 2017.
  6. 400 PS mit Stufenheck. In: auto-motor-und-sport.de. 29. September 2016, abgerufen am 29. September 2016.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Audi RS3 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien