Autostrada A51

Autobahn in Italien
(Weitergeleitet von A51 (Italien))

Die Autostrada A51 (italienisch für ‚Autobahn A51‘), auch Tangenziale Est di Milano (Osttangente von Mailand) genannt, ist die ca. 30 km lange, östliche Autobahnumgehung Mailands. Zusammen mit der A50 und der A52 bildet sie die 74,4 km lange Mailänder Ringautobahn, die so zu den größten Ringen im italienischen Straßensystem zählt. Sie ist mautpflichtig und wird von der italienischen Gesellschaft Milano Serravalle - Milano Tangenziali S.p.A. verwaltet.[1]

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-A
Autostrada 51 in Italien
Tangenziale Est di Milano

(Osttangente Mailand)

Autostrada A51
Karte
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Mailand
(45° 25′ 43″ N, 9° 14′ 51″ O)
Straßenende: Usmate Velate
(45° 38′ 38″ N, 9° 21′ 58″ O)
Gesamtlänge: 28,8 km

Regionen:

Nutzungsvoraussetzung: Mautpflicht: offenes System
Ausbauzustand: 2 × 2 und 2 × 3 Fahrstreifen
Anschlussstelle Nr. 3 von der Osttangente
Straßenverlauf
Region Lombardei
Vorlage:AB/Wartung/Leer 6-streifiger Ausbau
Vorlage:AB/Wartung/Leer (0,5)  Übergang aus Napoli A1 E35
(1,2)  MA Route 3.svg Paullo P415Milano via Rogoredo
(2,3)  MA Route 4.svg Milano via Mecenate – Peschiera Borromeo
(3,2)  MA Route 5.svg Milano C.A.M.M.
Lambro Brücke dei Parchi (2.896 / 3.324 m)
(4,1)  MA Route 6.svg Milano viale Forlanini – Linate Symbol: FlugFlughafen
(5,7)  MA Route 7.svg Milano via Rubattino
(6,9)  MA Route 8.svg Segrate P103

MA Route 8.svga Milano Lambrate

(9,6)  Milano Cascina Gobba Italian traffic signs - parcheggio di scambio con tram.svg – S. Raffaele
(9,6)  Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Raststätte „Cascina Gobba“
(10,2)  MA Route 9.svg Symbol: Rauf Milano via Padova – Cascina Gobba
(10,5)  MA Route 10.svg Milano via Palmanova
(11,3)  Symbol: Rauf Nordtangente Mailand A52
(12,3)  MA Route 11.svg Cologno M. sud
(14,3)  MA Route 12.svg Cologno M. nord
(15,1)  Symbol: Links Raststätte „Cologno
(15,7)  MA Route 13.svg Cernusco S.N. P113Brugherio P113
(17,8)  MA Route 14.svg Carugate P208
(19,3)  Mautstelle „Agrate Brianza
(19,3)  Milano – Venezia A4 E64
Vorlage:AB/Wartung/Leer ab hier 4-streifig
Villoresi (auf dem Knoten)
(20,8)  MA Route 15.svg Agrate Brianza P13

MA Route 16.svg Monza P13 – dogana „Concorezzo

(21,6)  MA Route 17.svg Symbol: Rauf Concorezzo
(23,6)  MA Route 18.svg Burago P18
(24,5)  MA Route 19.svg Vimercate sud – q.re Torri Bianche

MA Route 20.svg Symbol: Links Vimercate ospedale – ArcoreVillasanta P45 nur Auffahrt
MA Route 20.svg Symbol: Rechts ArcoreVillasanta P45

Vimercate I (100 / 100 m)
Vimercate II (800 / 800 m)
(26,8)  MA Route 21.svg Symbol: Runter Vimercate ospedale
(28,2)  MA Route 22.svg Vimercate nord
(28,6)  Symbol: Rechts Raststätte „Vimercate
(29,1)  MA Route 23.svg Carnate P177

MA Route 24.svg Usmate Velate sud

(29,3)  Autobahnende
(29,3)  als Viale Lombardia
  • In Bau
  • In Planung
  • GeschichteBearbeiten

    Die Arbeiten begannen im Jahre 1969 durch den Konzessionär für die Autobahngesellschaft Milano Serravalle S.p.A. Ponte Chiasso.

    Der erste Abschnitt wurde 1973 fertiggestellt und verbindet die Autobahnen A4 Turin - Triest in der Nähe von Agrate Brianza, mit der A1 Mailand - Neapel, nahe der Anschlussstelle Corvetto.

    Der heutige Verlauf der A 51 hat seit Jahr 1992 Bestand, durch den Bau von weiteren 10 km in Richtung Norden, von Agrate Brianza bis nach Usmate Velate.

    Das Projekt der Ost-Autobahn war notwendig, um eine tragfähige Infrastruktur, zur Entlastung der ohnehin schon kritischen Situation in der Mailänder Innenstadt (auch schon im Jahre 1969) schaffen zu können.

    Heutiger ZustandBearbeiten

    Die A51 beginnt am km 0 bei Rogoredo als nahtlose Fortsetzung der Autostrada del Sole A1 und führt von Süden nach Norden östlich entlang der Stadt Mailand, mit einem langen und beeindruckenden Viadukt über das Industriegebiet von Lambrate. Im weiteren Verlauf durchquert sie die Gemeinden Cologno Monzese und Carugate, und trifft nahe der Stadt Agrate Brianza auf die A4 Triest - Turin.

    Die A51 besitzt drei Fahrspuren für jede Richtung plus einer Standspur. Ausnahme bildet der Abschnitt zwischen Agrate Brianza und Usmate Velate, der zwei Fahrspuren in jede Fahrtrichtung (mit einigen Abschnitten ohne Standstreifen, aufgrund des Stadtgrundrisses, durch den die Autobahn verläuft) besitzt.

    Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf A51 ist 90 km/h (auf einigen Abschnitten auch nur 80). Täglich nutzen die Autobahn knapp 77.000 Fahrzeuge.[2]

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Autostrada A51 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Bauwerke entlang der A51
    2. 2011 Financial Statements. (PDF; 7,1 MB) Milano Serravalle - Milano Tangenziali S.p.A., 2011, S. 126, abgerufen am 23. Oktober 2012 (englisch).