Hauptmenü öffnen

Die Autostrada A8/A26 (italienisch für ‚Autobahn A8/A26‘), auch Diramazione Gallarate-Gattico genannt, ist ein Autobahnabzweig, der eine Verbindung zwischen den norditalienischen Städten Borgomanero und Gallarate herstellt und die A26 Genua – Gravellona Toce an die A8 VareseMailand anbindet. Diese Strecke wird auch als D08 bezeichnet.[1] Betrieben und verwaltet wird die Autobahn von der italienischen Autobahngesellschaft Autostrade per l’Italia.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-A
Autostrada A 8-A26 in Italien
Autostrada A8/A26
 Italian traffic signs - strada europea 62.svg
Basisdaten
Betreiber: Autostrade per l’Italia
Gesamtlänge: 24 km

Regionen:

A26-A8.JPG
Die A8 bei der Abzweigung der Autobahnverbindung zur A26

Die Strecke ist zwischen dem Autobahndreieck mit der A8 bei Gallarate und der Anschlussstelle Sesto Calende – Vergiate vier- und auf der restlichen Strecke bis zum Autobahndreieck mit der A26 bei Borgomanero sechsspurig ausgebaut. Es besteht zudem mautpflicht.

GeschichteBearbeiten

Der Autobahnzweig wurde zwischen Gallarate und Sesto Calende bereits am 3. September 1925 eröffnet, zeitgleich mit der dritten Ausbauphase der A8. Die Eröffnung des Abschnittes zwischen Sesto Calende und Gattico folgte am 20. Dezember 1988.[2] Dieser Autobahnzweig zählt somit zu einem der ältesten in Italien.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rami autostradali. Bezeichnung
  2. Eröffnungsdaten Diramazione A8/A26