Union der Funkamateure Russlands

Organisation

Die Union der Funkamateure Russlands (russisch Союз радиолюбителей России; Soyuz radiolyubiteley Rossii), kurz SRR (russisch СРР) ist der nationale Verband der Funkamateure in Russland.

Союз радиолюбителей России (СРР)
Union der Funkamateure Russlands
(SRR)
Rechtsform Non-Profit-Organisation
Gründung 1992
Sitz Moskau
Vorsitz Igor Evgenievich Grigoriev, RV3DA[1]
Geschäftsführung Vladimir Ivanovich Fedenko, UA3AHA[2]
Website srr.ru

GeschichteBearbeiten

Die SRR wurde 1992 als gesamtrussische öffentliche gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Sie ist Mitglied der International Amateur Radio Union (IARU Region 1), der internationalen Vereinigung von Amateurfunkverbänden, und vertritt dort die Interessen der russischen Funkamateure.

Sie unterstützt ihre Mitglieder und fördert deren Aktivitäten. Dazu gehören Funksport, wie beispielsweise „Fuchsjagden“ (Orientierungslauf kombiniert mit Amateurfunkpeilen), Katastrophenvorsorge, technische Kreativität und nicht zuletzt die Förderung sozialer Kontakte auch zwischen Jung und Alt.[3]

Zu den verehrten Stammvätern des russischen Amateurfunks gehören der Funkpionier Alexander Stepanowitsch Popow (1859–1906) und der sowjetische Polarforscher Ernst Theodorowitsch Krenkel (1903–1971) mit seinem Rufzeichen RAEM.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Präsident bei SRR.ru (russisch), abgerufen am 1. September 2019.
  2. Geschäftsführender Sekretär bei SRR.ru (russisch), abgerufen am 1. September 2019.
  3. Amateurfunk Union bei SRR.ru (russisch), abgerufen am 1. September 2019.