Hauptmenü öffnen

Sieferhof (Lindlar)

Ortsteil von Lindlar

Der Hof Sieferhof ist ein Ortsteil der Gemeinde Lindlar im Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Köln.

Sieferhof
Gemeinde Lindlar
Koordinaten: 50° 59′ 1″ N, 7° 17′ 9″ O
Höhe: ca. 180 m
Postleitzahl: 51789
Vorwahl: 02207
Sieferhof (Lindlar)
Sieferhof

Lage von Sieferhof in Lindlar

Lage und BeschreibungBearbeiten

Sieferhof liegt im Westen der Gemeinde Lindlar zwischen Hohkeppel und Schmitzhöhe. Eine unmittelbare Nachbarortschaft ist Köttingen.

GeschichteBearbeiten

1413 wurde der Ort das erste Mal als "Kämmereiregister für den Fronhof Lindlar" urkundlich erwähnt.[1] Die Schreibweise der Erstnennung war Siuensiphin.

Aufgrund § 10 und § 14 des Köln-Gesetzes wurde 1975 die Gemeinde Hohkeppel aufgelöst und umfangreiche Teile in Lindlar eingemeindet. Darunter auch Sieferhof.[2]

BusverbindungenBearbeiten

Haltestelle Schmitzhöhe, Kirche:

  • SB42 Lindlar – Immekeppel – Moitzfeld – Bensberg – Refrath – Köln Hbf. (RVK)
  • 401 Industriegebiet Klause – Lindlar – Waldbruch – Schmitzhöhe – Hommerich – Kürten Schulzentrum (KWS, Schulbus)
  • 421 Berg. Gladbach (S) – Bensberg – Moitzfeld – (Herkenrath) – Immekeppel – Schmitzhöhe – Lindlar (RVK, Schulbus)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.
  2. Das Köln-Gesetz im Wortlaut. Abgerufen am 7. Juni 2016.