Hauptmenü öffnen
Seabrook 1985
Datum 1.4.1985 – 7.4.1985
Auflage 1
WTA Tour
Austragungsort Seabrook Island
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 404
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 75.000 US$
Sieger (Einzel) Bulgarien 1971Bulgarien Katerina Maleewa
Sieger (Doppel) SowjetunionSowjetunion Swetlana Tschernewa
SowjetunionSowjetunion Laryssa Sawtschenko
Stand: 17. Februar 2018

Das Seabrook 1985 war ein Tennisturnier der Damen in Seabrook Island. Das Sandplatzturnier war Teil der WTA Tour 1985 und fand vom 1. bis 7. April 1985 statt.

Inhaltsverzeichnis

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš Halbfinale
02. Vereinigte Staaten  Camille Benjamin 1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Debbie Spence Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Elise Burgin 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Sudafrika 1961  Yvonne Vermaak 1. Runde

06. Rumänien 1965  Virginia Ruzici Finale

07. Peru  Laura Gildemeister 1. Runde

08. Bulgarien 1971  Katerina Maleewa Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 6                        
Q  Griechenland  A. Kanellopoulou 2 2   1  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 7
Q  Peru  P. Vasquez 3 1    Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 3 6  
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 6 6     1  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 6
 Vereinigte Staaten  G. Kim 3 6 7    Vereinigte Staaten  S. Foltz 2 4  
LL  Vereinigte Staaten  A. Holton 6 0 5    Vereinigte Staaten  G. Kim 6 3 5  
 Vereinigte Staaten  S. Foltz 6 3 6    Vereinigte Staaten  S. Foltz 3 6 7  
5  Sudafrika 1961  Y. Vermaak 4 6 4     1  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 4 1
4  Vereinigte Staaten  E. Burgin 1 4   8  Bulgarien 1971  K. Maleewa 2 6 6  
 Vereinigte Staaten  S. Mascarin 6 6    Vereinigte Staaten  S. Mascarin 6 7  
 Schweiz  P. Delhees-Jauch 6 6    Schweiz  P. Delhees-Jauch 2 6  
 Vereinigtes Konigreich  A. Croft 2 4      Vereinigte Staaten  S. Mascarin 1 5
 Australien  E. Minter 5 4   8  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 7  
LL  Sowjetunion  E. Eliseenko 7 6   LL  Sowjetunion  E. Eliseenko 3 5  
 Vereinigte Staaten  L. Spain-Short 4 5   8  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 7  
8  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 7     8  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 6
7  Peru  L. Gildemeister 4 4   6  Rumänien 1965  V. Ruzici 3 3
 Tschechoslowakei  I. Budařová 6 6    Tschechoslowakei  I. Budařová 5 2  
 Danemark  T. Scheuer-Larsen 6 7    Danemark  T. Scheuer-Larsen 7 6  
Q  Vereinigte Staaten  G. Purdy 3 6      Danemark  T. Scheuer-Larsen 6 6
 Italien  S. Cecchini 3 1   3  Vereinigte Staaten  D. Spence 1 4  
 Italien  R. Reggi 6 6    Italien  R. Reggi 4 4  
 Sowjetunion  L. Sawtschenko 6 3   3  Vereinigte Staaten  D. Spence 6 6  
3  Vereinigte Staaten  D. Spence 7 6      Danemark  T. Scheuer-Larsen 1 5
6  Rumänien 1965  V. Ruzici 7 6   6  Rumänien 1965  V. Ruzici 6 7  
 Vereinigte Staaten  E. Tell 5 1   6  Rumänien 1965  V. Ruzici 5 6 6  
 Osterreich  P. Huber 6 6    Osterreich  P. Huber 7 2 2  
 Schweden  C. Karlsson 3 1     6  Rumänien 1965  V. Ruzici 6 4 7
Q  Brasilien 1968  N. Dias 7 6   Q  Brasilien 1968  N. Dias 3 6 5  
 Vereinigte Staaten  L. McNeil 6 1   Q  Brasilien 1968  N. Dias 6 1  
 Vereinigte Staaten  J. Klitch 2 6 7    Vereinigte Staaten  J. Klitch 0 0 r  
2  Vereinigte Staaten  C. Benjamin 6 4 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Camille Benjamin
Rumänien 1965  Virginia Ruzici
Viertelfinale
02. Sowjetunion  Swetlana Tschernewa
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sieg
03. Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Finale
04. Brasilien 1968  Claudia Monteiro
Sudafrika 1961  Yvonne Vermaak
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  C. Benjamin
 Rumänien 1965  V. Ruzici
6 6        
 Vereinigte Staaten  J. Golder
 Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
4 4     1  Vereinigte Staaten  C. Benjamin
 Rumänien 1965  V. Ruzici
2 2  
 Schweden  C. Karlsson
 Danemark  T. Scheuer-Larsen
6 6    Schweden  C. Karlsson
 Danemark  T. Scheuer-Larsen
6 6  
 Vereinigte Staaten  H. Crowe
 Vereinigte Staaten  K. Steinmetz
2 4        Schweden  C. Karlsson
 Danemark  T. Scheuer-Larsen
2 3  
3  Vereinigte Staaten  E. Burgin
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
3 7 6     3  Vereinigte Staaten  E. Burgin
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
6 6  
 Tschechoslowakei  I. Budařová
 Australien  E. Minter
6 5 0     3  Vereinigte Staaten  E. Burgin
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
6 3 6  
 Vereinigte Staaten  F. Raschiatore
 Australien  B. Remilton
1 4    Schweiz  P. Delhees-Jauch
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec
3 6 4  
 Schweiz  P. Delhees-Jauch
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec
6 6       3  Vereinigte Staaten  E. Burgin
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
1 3
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš
 Vereinigte Staaten  E. Rapponi-Longo
4 0     2  Sowjetunion  S. Tschernewa
 Sowjetunion  L. Sawtschenko
6 6
 Peru  L. Gildemeister
 Australien  P. Whytcross
6 6      Peru  L. Gildemeister
 Australien  P. Whytcross
2 6 2    
 Vereinigte Staaten  T. Mochizuki
 Vereinigte Staaten  K. Sands
1 5   4  Brasilien 1968  C. Monteiro
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
6 4 6  
4  Brasilien 1968  C. Monteiro
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
6 7       4  Brasilien 1968  C. Monteiro
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
3 6 3
 Sowjetunion  E. Eliseenko
 Sowjetunion  N. Riva
4 1     2  Sowjetunion  S. Tschernewa
 Sowjetunion  L. Sawtschenko
6 3 6  
 Vereinigte Staaten  S. Mascarin
 Sudafrika 1961  J. Mundel
6 6      Vereinigte Staaten  S. Mascarin
 Sudafrika 1961  J. Mundel
0 3  
 Osterreich  P. Huber
 Bulgarien 1971  K. Maleewa
2 1   2  Sowjetunion  S. Tschernewa
 Sowjetunion  L. Sawtschenko
6 6  
2  Sowjetunion  S. Tschernewa
 Sowjetunion  L. Sawtschenko
6 6    

WeblinksBearbeiten