Hauptmenü öffnen

Saint-Lunaire (bretonisch: Sant-Luner) ist eine französische Gemeinde mit 2.316 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Saint-Lunaire gehört zum Arrondissement Saint-Malo und zum Kanton Saint-Malo-2 (bis 2015: Kanton Dinard). Die Einwohner werden im Französischen Lunairien(ne)s genannt.

Saint-Lunaire
Sant-Luner
Wappen von Saint-Lunaire
Saint-Lunaire (Frankreich)
Saint-Lunaire
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Kanton Saint-Malo-2
Gemeindeverband Côte d’Émeraude
Koordinaten 48° 38′ N, 2° 6′ WKoordinaten: 48° 38′ N, 2° 6′ W
Höhe 0–64 m
Fläche 10,27 km2
Einwohner 2.316 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 226 Einw./km2
Postleitzahl 35800
INSEE-Code
Website http://www.saint-lunaire.fr/

Rathaus von Saint-Lunaire

GeographieBearbeiten

Saint-Lunaire liegt an der Smaragdküste etwa sieben Kilometer westlich von Saint-Malo. Umgeben wird Saint-Lunaire von den Nachbargemeinden Dinard im Osten, Pleurtuit im Süden sowie Saint-Briac-sur-Mer im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 786.

GeschichteBearbeiten

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.639 1.578 1.585 2.020 2.163 2.250 2.307 2.301

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Alte Kirche von Saint-Lunaire aus dem 11. Jahrhundert mit romanischen, gotischen und klassischen Bauelementen, seit 1913 Monument historique, mit Calvaire aus dem 16. Jahrhundert (seit 1930 Monument historique)
  • heutige katholische Kirche
  • evangelische Kirche
  • Pointe Le Décollé
  • Rathaus
  • Strandpromenade
  • altes Grand-Hotel

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der britischen Gemeinde Hexham in Northumberland (England) besteht eine Partnerschaft.

MedienBearbeiten

Die Gemeinde Saint-Lunaire dient als Schauplatz für das Drama Neuf Jours en Hiver (dt. Neun Tage im Winter) des Regisseurs Alain Tasma (2015).

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 512–517.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Lunaire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien