Séné

französische Gemeinde

Séné (bretonisch: Sine) ist eine französische Gemeinde mit 8.946 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Vannes und zum Kanton Séné. Die Einwohner heißen Sinagots.

Séné
Sine
Wappen von Séné
Séné (Frankreich)
Séné
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Vannes
Kanton Séné (Hauptort)
Gemeindeverband Golfe du Morbihan – Vannes Agglomération
Koordinaten 47° 37′ N, 2° 44′ WKoordinaten: 47° 37′ N, 2° 44′ W
Höhe 0–21 m
Fläche 17,19 km²
Einwohner 8.946 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 520 Einw./km²
Postleitzahl 56860
INSEE-Code
Website http://www.sene.com/

Das "Rote Haus" in Séné

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt am Golf von Morbihan. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Golfe du Morbihan. Umgeben wird Séné von den Nachbargemeinden Vannes im Norden, der Commune nouvelle Theix-Noyalo im Osten, im Süden bzw. Südwesten vorgelagert in der Lagune befindet sich die Île-d’Arz.

Zu Séné gehören die Inseln Île de Boëd, Île de Boëdic, Mancel und die Île de Béchit.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2353 2744 3596 4599 6180 7868 8064 8741

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Séné

 
Dolmen von Gornevèze
  • Dolmen von Gornevèse
  • Château de Bot-Spernen
  • Château de Cantizac
  • Kirche Saint-Patern
  • Kapellen Saint-Anne-de-Bellevue, de l’Île de Boédic, de Kerarden und Saint-Laurent
  • das Rote Haus
  • Monumentalkreuze von Brassée und Montsarrac
 
Kirche Saint-Patern

PartnergemeindenBearbeiten

Mit der französischen Gemeinde Geispolsheim im Département Bas-Rhin (Elsass) besteht seit 1984 eine Partnerschaft.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 1026–1031.

WeblinksBearbeiten

Commons: Séné (Morbihan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien