Dominic Stricker

Schweizer Tennisspieler

Dominic Stephan Stricker (* 16. August 2002 in Münsingen) ist ein Schweizer Tennisspieler.

Dominic Stricker Tennisspieler
Nation: SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag: 16. August 2002
Grösse: 180 cm
Gewicht: 81 kg
1. Profisaison: 2021
Spielhand: Links
Trainer: Sven Swinnen
Preisgeld: 99'280 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 5:3
Höchste Platzierung: 241 (15. November 2021)
Aktuelle Platzierung: 241
Doppel
Karrierebilanz: 6:2
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 191 (1. November 2021)
Aktuelle Platzierung: 193
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. November 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Dominic Stricker gewann im Oktober 2020 das Juniorenturnier von Roland Garros sowohl im Einzel als auch im Doppel, letzteres zusammen mit seinem italienischen Partner Flavio Cobolli. Im Einzel bezwang er seinen Landsmann Leandro Riedi mit 6:2 6:4. Andere Schweizer Sieger des Turniers vor ihm waren Martina Hingis, Roger Federer und Stan Wawrinka.[1] Stricker gewann als erster Junior seit 34 Jahren in Roland Garros Einzel und Doppel.[2] Weitere gute Resultate bei den Junioren erreichte er bei den US Open 2019 und den Australian Open 2020 jeweils mit dem Viertelfinale. Im Doppel stand Stricker mit Cobolli im Vorjahr zudem schon mal im Finale der French Open, das sie verloren. Bei den Australian Open 2020 unterlagen sie im Halbfinale den späteren Siegern Nicholas David Ionel und Leandro Riedi. Am 13. Dezember 2020 wurde er im Rahmen der Swiss Sports Awards als bester Nachwuchssportler des Jahres 2020 ausgezeichnet. Dabei setzte er sich im Voting gegen den Leichtathleten Simon Ehammer und die Langläuferin Siri Wigger durch.[3]

Bei den Profis konnte Stricker bislang im Einzel und Doppel auf der drittklassigen ITF Future Tour jeweils ein Halbfinale (Einzel) und Finale (Doppel) erreichen und sich so auch schon in der Tennisweltrangliste platzieren. Ende März 2021 gewann er in Lugano sein erstes Challenger-Turnier. Sein Debüt auf der ATP Tour hatte er am 18. Mai 2021 in Genf. Mit einer Wildcard traf er dort in der ersten Runde auf den früheren US-Open-Sieger Marin Čilić und besiegte ihn mit 7:6, 6:1.[4] Nach einem weiteren Zweisatz-Sieg im Achtelfinal gegen Márton Fucsovics unterlag er Pablo Andújar in der nächsten Runde in drei Sätzen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (2)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (1)
Rasen (0)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. März 2021 Schweiz  Lugano Hartplatz (i) Ukraine  Witalij Satschko 6:4, 6:2

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 25. Juli 2021 Schweiz  Gstaad Sand Schweiz  Marc-Andrea Hüsler Polen  Szymon Walków
Polen  Jan Zieliński
6:1, 7:67
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 10. Juli 2021 Italien  Perugia Sand Ukraine  Witalij Satschko Argentinien  Tomás Martín Etcheverry
Argentinien  Renzo Olivo
6:3, 5:7, [10:8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Schweizer Junioren-Final in Roland Garros geht an Dominic Stricker. In: sport.ch. Ringier Sports AG, 10. Oktober 2020, abgerufen am 24. Oktober 2020.
  2. René Stauffer: Stricker zeigt, was Champions ausmacht. In: tagesanzeiger.ch. 10. Oktober 2020, abgerufen am 24. Oktober 2020.
  3. Ranja Kamal: Dominic Stricker ist das «SRF 3 Best Talent Sport» 2020. Schweizer Radio und Fernsehen, 13. Dezember 2020, abgerufen am 19. Mai 2021.
  4. Dominic Stricker gewinnt gegen Marin Cilic – Roger Federer schaut zu. nau.ch, 18. Mai 2021, abgerufen am 19. Mai 2021.