Witalij Satschko

ukrainischer Tennisspieler

Witalij Satschko (ukrainisch Віталій Дмитрович Сачко, englisch Vitaliy Sachko; * 14. Juli 1997 in Krementschuk) ist ein ukrainischer Tennisspieler.

Witalij Satschko Tennisspieler
Witalij Satschko
Satschko 2022 in Wimbledon
Nation: Ukraine Ukraine
Geburtstag: 14. Juli 1997
Größe: 183 cm
Gewicht: 68 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 182.769 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:3
Höchste Platzierung: 220 (7. März 2022)
Aktuelle Platzierung: 286
Doppel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 149 (2. Mai 2022)
Aktuelle Platzierung: 224
Letzte Aktualisierung der Infobox:
7. November 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Satschko spielte auf der ITF Junior Tour kaum Turniere und erreichte dort Rang 387.

Ab 2014 spielte er Profiturniere auf der drittklassigen ITF Future Tour, 2016 gelang ihm im Einzel erstmals der Sprung in die Top 1000 der Tennisweltrangliste. In Poprad spielte er sein erstes Match im Hauptfeld eines Challengers, das er verlor. 2019 schaffte er es sich im Ranking weiter nach oben zu spielen. Bei Futures gewann er seinen ersten Titel im Einzel und erreichte ein weiteres Finale, während er im Doppel gleich dreimal erfolgreich war. Bei seinem zweiten Challenger-Turnier in Ismaning gelang ihm auch sein erster Sieg auf diesem Niveau. Das Jahr beendete er auf Platz 560 der Welt.

2020 begann er mit drei Halbfinals bei Futures, im Doppel gewann er Future-Titel 4 und 5. Ende des Jahres überraschte er mit seinen Leistungen. In der Qualifikation für das Turnier der ATP Tour 500, in die er schon nur als Ersatz reinrutschte, schlug der Pierre-Hugues Herbert, der mit Platz 82 weit über ihm platziert ist, in drei Sätzen. Trotz seiner Niederlage in der nächsten Runde gegen Norbert Gombos kam Satschko als Lucky Loser ins Hauptfeld des Turniers, wo er Dominic Thiem in zwei Sätzen unterlag. Ende November überraschte er erneut die Konkurrenz, als er in Lima aus der Qualifikation startend das Halbfinale des dortigen Challengers, seines erst dritten in seiner Karriere, erreichte. Mit den erreichten Punkte bei dem Turnier stieg er bis auf Platz 400 im Einzel. Beim selbigen Turnier erreichte er – erstmals überhaupt in einer Challenger-Doppelkonkurrenz mitspielend – das Doppel-Finale, das er auch nicht gewinnen konnte. Mit Platz 361 stand er auch hier auf seinem Karrierehoch.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP Finals
ATP Tour Masters 1000
ATP Tour 500
ATP Tour 250
ATP Challenger Tour (4)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 12. Juni 2021 Kasachstan  Almaty (1) Sand Niederlande  Jesper de Jong Ukraine  Wladyslaw Manafow
Russland  Jewgeni Tjurnew
7:64, 6:1
2. 19. Juni 2021 Kasachstan  Almaty (2) Sand Ukraine  Wladyslaw Manafow Frankreich  Corentin Denolly
Spanien  Adrián Menéndez
6:1, 6:4
3. 10. Juli 2021 Italien  Perugia Sand Schweiz  Dominic Stricker Argentinien  Tomás Martín Etcheverry
Argentinien  Renzo Olivo
6:3, 5:7, [10:8]
4. 26. Februar 2022 Italien  Forlì Hartplatz (i) Italien  Marco Bortolotti Rumänien  Victor Vlad Cornea
Deutschland  Fabian Fallert
7:65, 3:6, [10:5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Witalij Satschko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien