Fabian Fallert

Deutscher Tennisspieler

Fabian Fallert (* 12. Mai 1997 in Bad Urach) ist ein deutscher Tennisspieler.

Fabian Fallert Tennisspieler
Fabian Fallert
Fallert im Jahr 2022
Nation: Deutschland Deutschland
Geburtstag: 12. Mai 1997
(26 Jahre)
Größe: 180 cm
Gewicht: 73 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Florian Fallert
Preisgeld: 47.232 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Doppel
Karrierebilanz: 3:1
Höchste Platzierung: 101 (6. Februar 2023)
Aktuelle Platzierung: 340
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. November 2023
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Karriere Bearbeiten

Fallert war U14- und U16-Jährigen Deutscher Meister im Einzel sowie im Doppel, ebenso wie bei den U14-Jährigen in der Halle.

Fallert verbuchte Erfolge auf der ITF Junior Tour. Dort gelangen ihm vor allem im Doppel Siege. Er konnte etwa das Turnier in Berlin gewinnen, das ein Teil der zweithöchsten Turnierkategorie ist. Bei den Grand-Slam-Turnieren kam er hingegen nur zu einem Einsatz – 2015 bei den Australian Open 2015, als er im Einzel und Doppel jeweils zum Auftakt verlor. Seine höchste Platzierung war der 59. Rang im Januar 2015. Im selben Jahr spielte er in der 2. Bundesliga zudem für den TV Reutlingen Tennis. Schnell spezialisierte Fallert sich auf die Doppelkonkurrenz, wo er fast ausschließlich antritt.

Von 2015 bis 2018 studierte Fallert an der University of Mississippi und spielte dort auch College Tennis.

2015 begann er auch bei Profiturnieren anzutreten und schaffte auf der ITF Future Tour seinen ersten Profititel zu gewinnen. 2020 kehrte er zum Profitennis zurück und schaffte mit wechselnden Partnern bis Ende 2021 acht weitere Titel zu gewinnen, sodass er in den Top 260 der Weltrangliste stand. Fortan konnte er hauptsächlich bei Challengers antreten, bei denen er 2021 schon viermal das Halbfinale erreicht hatte. 2022 gelang ihm mit seinem neuen Partner, dem Rumänen Victor Vlad Cornea, bei drei Challengers in Italien der Einzug ins Finale. In Forlì III und Forlì IV gewannen sie den Titel, bei der fünften Ausgabe in Forlì unterlagen sie. Durch die Turniersiege konnte er bis auf Rang 177 der Rangliste vorrücken. Anfang 2023 musste er wegen einer Verletzung an der Hüfte pausieren.[1]

Fabian Fallert trainiert an der Fallert Tennis Academy.[2]

Erfolge Bearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP Finals
ATP Tour Masters 1000
ATP Tour 500
ATP Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

Doppel Bearbeiten

Turniersiege Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 22. Januar 2022 Italien  Forlì (1) Hartplatz (i) Rumänien  Victor Vlad Cornea Tschechien  Jonáš Forejtek
Niederlande  Jelle Sels
6:4, 6:76, [10:7]
2. 19. Februar 2022 Italien  Forlì (2) Hartplatz (i) Rumänien  Victor Vlad Cornea Kroatien  Antonio Šančić
Slowakei  Igor Zelenay
6:4, 3:6, [10:2]
3. 4. Februar 2023 Deutschland  Koblenz Hartplatz (i) Deutschland  Hendrik Jebens Frankreich  Jonathan Eysseric
Ukraine  Denys Moltschanow
7:62, 6:3

Finalteilnahmen Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 2. Oktober 2022 Bulgarien  Sofia Hartplatz (i) Deutschland  Oscar Otte Brasilien  Rafael Matos
Spanien  David Vega Hernández
6:3, 5:7, [8:10]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Fabian Fallert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Doppelte Klasse auf dem zweiten Bildungsweg. In: tennisnet.com. 8. April 2023, abgerufen am 8. April 2023.
  2. Fallert Tennis Academy – Homepage. In: fallert-tennisacademy.de. Archiviert vom Original am 7. März 2022; abgerufen am 7. März 2022.