Hauptmenü öffnen

Nau (Nachrichtenportal)

Schweizer Nachrichtenportal

Nau ist ein Schweizer Nachrichtenportal, dessen Inhalte über eine Website, Bildschirme in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Tankstellen und in Fitnesscentern sowie über eine Mobile App verbreitet werden.

Nau
Nau logo 1.png
Beschreibung Schweizer Nachrichtenportal
Erstausgabe 17. Oktober 2017
Erscheinungsweise täglich aktualisiert
Chefredaktor Micha Zbinden
Herausgeber Nau media AG
Weblink www.nau.ch
Bildschirm in einem Postauto

Inhaltsverzeichnis

EntstehungBearbeiten

Der Werbevermarkter Livesystems gründete im Sommer 2017 die Online-Plattform Nau. Nach Angaben von Nau steht der Name als Abkürzung für: «Neu, aktuell, unterhaltsam».[1] In der Startphase wurden 45 Journalisten rekrutiert,[2] wovon etwa die Hälfte Praktikanten waren.[1] Die Journalisten sind in regionalen Teams in Basel, Bern, Frauenfeld, Luzern, St. Gallen und Zürich stationiert. Ein Team für Graubünden soll 2018 folgen.[3] Das Portal ging am 17. Oktober 2017 online.[4]

Die Nau media AG gehört zur Livesystems Holding AG, die 2007 von Yves Kilchenmann und Olivier Chuard gegründet wurde. Zu der Holding gehört auch die Livesystems dooh AG. Diese betreibt Passenger-TV, das auf Bildschirmen in 2300 Fahrzeugen (Stand Oktober 2017) des öffentlichen Verkehrs neben Fahrplaninformationen auch Nachrichten und dazwischen Werbung präsentiert. Passenger-TV präsentiert auch die Inhalte von Nau. Über diesen Kanal werden rund 1,5 Millionen Menschen erreicht.[1] Daneben betreibt die Livesystems dooh AG auch Gasstation TV mit Bildschirmen an Tankstellen, die ebenfalls die Inhalte von Nau zeigen. Seit Januar 2018 sind die Meldungen von Nau auch auf Bildschirmen der Signactive GmbH in Fitnesscentern zu sehen.[5]

InhaltBearbeiten

Nau publiziert Nachrichten und zumeist kürzere Meldungen zu aktuellen Themen. Der Fokus liegt dabei auf Regionalität, es sollen vor allem Pendler bedient werden. Zu manchen Artikeln gibt es zusätzlich ein oder mehrere kurze Videos, die als Live-Videos bezeichnet werden. Neben professionellen Beiträgen veröffentlicht Nau auch Leserbeiträge. Dazu ist eine Anmeldung nötig. Leser können Kommentare zu den Artikeln schreiben.

FormalesBearbeiten

Der Redaktionssitz von Nau ist in Liebefeld, Gemeinde Köniz, bei Bern. Finanziert wird das Medium über Werbung.

Neben der Präsentation der Inhalte auf der Website und den Bildschirmen gibt es eine App für Mobilgeräte.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Donat Kaufmann: Kröten statt Katzen. In: WOZ. Nr. 43, 26. Oktober 2017, abgerufen am 8. April 2018
  2. Mit Nau.ch wird Livesystems zum Medienhaus. In: Bilanz. 22. August 2017
  3. Die Teams von «Nau» sind startklar. Meldung von Livesystems vom 12. Oktober 2017, abgerufen am 24. Februar 2018
  4. Wie «Schweiz aktuell», aber frecher. Die Schweiz hat ein neues digitales Medium: «Nau». Wir haben reingeschaut. In: Tages-Anzeiger. 26. Oktober 2017
  5. Nau.ch neu in Fitnesscentern in der gesamten Deutschschweiz, Meldung von Livesystems vom 31. Januar 2018, abgerufen am 24. Februar 2018