Divizia B 1972/73

Die Divizia B 1972/73 war die 33. Spielzeit der zweithöchsten rumänischen Fußballliga. Politehnica Iași und Politehnica Timișoara stiegen in die Divizia A auf.

Divizia B 1972/73
Meister Politehnica Iași (Staffel 1)
Politehnica Timișoara (Staffel 2)
Pokalsieger Chimia Râmnicu Vâlcea
Europapokal der
Pokalsieger
Chimia Râmnicu Vâlcea
Aufsteiger Politehnica Iași
Politehnica Timișoara
Absteiger keiner
Mannschaften 2 × 16
Spiele 480
Tore 1.128  (ø 2,35 pro Spiel)
Divizia B 1971/72
Divizia A 1972/73
Divizia C 1972/73 ↓

ModusBearbeiten

Die Divizia B wurde in zwei Staffeln mit jeweils 16 Mannschaften ausgetragen. Die beiden Sieger stiegen in die Divizia A auf. Absteiger gab es diese Saison nicht, da die Liga in der folgenden Spielzeit erweitert wurde. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen Punkt. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied zunächst die Tordifferenz.

Staffel 1Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Politehnica Iași (A)  30  16  6  8 056:290 +27 38:22
 2. Metalul Bukarest  30  14  8  8 039:240 +15 36:24
 3. Gloria Buzău (N)  30  13  7  10 035:310  +4 33:27
 4. FC Galați  30  14  5  11 039:410  −2 33:27
 5. CFR Pașcani  30  13  5  12 040:320  +8 31:29
 6. SN Oltenița  30  13  5  12 033:340  −1 31:29
 7. Progresul Bukarest  30  11  9  10 025:260  −1 31:29
 8. Metalul Plopeni  30  11  8  11 032:260  +6 30:30
 9. CS Știința Bacău  30  12  6  12 032:350  −3 30:30
10. Chimia Râmnicu Vâlcea  30  11  7  12 036:380  −2 29:31
11. CS Târgoviște 1  30  10  8  12 023:300  −7 28:32
12. Dunărea Giurgiu  30  11  5  14 037:390  −2 27:33
13. Ceahlăul Piatra Neamț  30  9  9  12 028:320  −4 27:33
14. Delta Tulcea (N)  30  9  9  12 028:380 −10 27:33
15. Progresul Brăila  30  10  6  14 030:370  −7 26:34
16. CSU Galați 2  30  9  5  16 025:460 −21 23:37

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore)

  • Aufstieg in die Divizia A 1973/74
  • Rumänischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1973/74
  • (A) Absteiger aus der Divizia A 1971/72
    (N) Neuaufsteiger aus der Divizia C 1971/72
    1 Metalul Târgoviște wurde umbenannt in CS Târgoviște.
    2 Politehnica Galați wurde umbenannt in CSU Galați.

    Staffel 2Bearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Politehnica Timișoara  30  17  5  8 054:230 +31 39:21
     2. FC Bihor Oradea (A) 1  30  15  7  8 054:320 +22 37:23
     3. Olimpia Satu Mare  30  16  7  7 040:240 +16 39:21
     4. Minerul Baia Mare  30  13  6  11 035:270  +8 32:28
     5. CSM Sibiu  30  13  6  11 035:280  +7 32:28
     6. Metrom Brașov (N)  30  13  4  13 043:370  +6 30:30
     7. Nitramonia Făgăraș 1  30  13  2  15 043:410  +2 28:32
     8. Gloria Bistrița  30  12  4  14 029:390 −10 28:32
     9. Minerul Anina  30  12  4  14 029:460 −17 28:32
    10. CFR Timișoara  30  11  4  15 033:380  −5 26:34
    11. Corvinul Hunedoara  30  12  6  12 032:370  −5 30:30
    12. Metalul Turnu Severin (N)  30  12  2  16 037:430  −6 26:34
    13. Electroputere Craiova  30  12  2  16 030:410 −11 26:34
    14. CFR Arad  30  11  4  15 033:450 −12 26:34
    15. Metalurgistul Cugir  30  10  5  15 027:390 −12 25:35
    16. Olimpia Oradea  30  10  5  15 036:500 −14 25:35

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore)

  • Aufstieg in die Divizia A 1973/74
  • (A) Absteiger aus der Divizia A 1971/72
    (N) Neuaufsteiger aus der Divizia C 1971/72
    1 Crișul Oradea wurde umbenannt in FC Bihor Oradea.
    2 Chimia Făgăraș wurde umbenannt in Nitramonia Făgăraș.

    WeblinksBearbeiten