Hauptmenü öffnen

Gloria Buzău ist ein rumänischer Fußballverein aus Buzău. Er wurde 1971 als Fotbal Club Gloria Buzău gegründet und nach finanziellen Schwierigkeiten im Sommer 2016 aufgelöst. 2017 wurde der Verein als SCM Gloria Buzău neu registriert und spielt zurzeit in der Liga III.

Gloria Buzău
SC Gloria Buzau new logo.svg
Basisdaten
Name Sport Club Municipal Gloria Buzău
Sitz Buzău, Rumänien
Gründung 16. Juni 1971
Farben rot-blau
Website fcgloriabuzau.ro
Erste Mannschaft
Spielstätte Stadionul Municipal
Plätze 18.000
Liga Liga II
2015/2016 8. Platz (Liga II)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Gloria Buzău wurde am 16. Juni 1971 als Fußballabteilung von CSM Buzău gegründet. Die Mannschaft übernahm den Großteil der Spieler und den Platz von Metalul Buzău in der dritthöchsten rumänischen Spielklasse, der Divizia C. Bereits in seiner ersten Saison schaffte Gloria den Aufstieg in die Divizia B.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen, den Sprung in die höchste rumänische Fußballliga, die Divizia A, zu schaffen, gelang dies als ersten Team aus Buzău im Jahr 1978. Nach dem Klassenerhalt in der Saison 1978/79 stieg Gloria 1980 wieder in die Divizia B ab. Im Jahr 1984 gelang der erneute Aufstieg. Die Saison 1984/85 wurde die erfolgreichste der Vereinsgeschichte. Neben dem 5. Platz in der Divizia A erreichte Gloria auch das Halbfinale des Balkan-Cups für Vereinsmannschaften, schied dort aber gegen Panionios Athen aus. Nach dem Klassenerhalt in der darauffolgenden Saison stieg Gloria am Ende der Saison 1986/87 erneut ab.

Nachdem Gloria von 2000 bis 2002 sogar in die Divizia C abgerutscht war, gelang 2007 die Rückkehr in die Liga 1. Im ersten Jahr nach dem Aufstieg konnte das Halbfinale der Cupa României 2007/08 erreicht und der sofortige Wiederabstieg knapp verhindert werden. Die Saison 2008/09 beendete der Verein als Tabellenletzter und wurde wegen des Nichterreichen der Mindestpunktzahl mit einem Abzug von acht Punkten für die Folgesaison bestraft. Seither spielt Gloria in der Liga II und hat mit starken finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen.[1] 2010 konnte der Abstieg in die Divizia C nur aufgrund des Zwangsabstiegs von FCM Bacău verhindert werden. Im Sommer 2010 gab der damalige Trainer Nicolae Anton sein Amt an Mihai Ciobanu ab und kehrte in den Jugendbereich des Vereins zurück.[2]

Im Sommer 2016 ging der Verein insolvent und ein Nachfolgeverein namens FC Buzău nahm in der Liga V den Spielbetrieb auf.[3][4]

ErfolgeBearbeiten

  • Halbfinalist im Balkan-Cup für Vereinsmannschaften: 1985

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

Spieler Nationalität im Verein von bis Spiele Tore
Dudu Georgescu Rumänien  1984–1986 44 27
Alexandru Nicolae Rumänien  1974–1980 58 1

Ehemalige TrainerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Adevărul vom 20. Januar 2010, abgerufen am 26. Juli 2011 (rumänisch)
  2. Viața Buzăului vom 13. Februar 2011, abgerufen am 26. Juli 2011 (rumänisch)
  3. S-a înființat FC Buzău auf tvbuzau.ro, 14. September 2016, abgerufen am 5. April 2019 (rumänisch).
  4. Gloria Buzău vs. Gloria Buzău. Un dosar „cusut cu aţă albă”! auf buzaulsportiv.ro, 16. Januar 2019, abgerufen am 7. Juni 2019 (rumänisch).

WeblinksBearbeiten