Aalborg Håndbold

dänischer Handballverein

Aalborg Håndbold ist ein dänischer Handballverein aus Aalborg. Aalborg Håndbold spielt in der dänischen Jack & Jones Ligaen. In den Jahren 2010, 2013, 2017, 2019 und 2020 gewann die Männermannschaft die dänische Meisterschaft. Die Heimspielstätte ist die Gigantium Arena.

Aalborg Håndbold
AaB Håndbold Logo.svg
Voller Name Aalborg Håndbold A/S
Gegründet 2011
Vereinsfarben Rot & Weiß
Halle Gigantium Arena
Plätze 4.528 Plätze
Präsident Jan Larsen
Trainer Stefan Madsen
Liga Jack & Jones Ligaen (Herren)
2019/20
Rang Meister
Website Aalborg Håndbold
Heim
Auswärts
Größte Erfolge
National Dänischer Meister
2009/10, 2012/13, 2016/17, 2018/19, 2019/20
Dänischer Pokal
2018
International EHF-Pokal
Viertelfinale 2003/04
EHF Champions League
Gruppenphase 2013/14

GeschichteBearbeiten

Die Handballabteilung wurde 2000 gegründet und entstammt dem Aalborg HSH. Sie stiegen zu Beginn der Saison 2000/01 in die erste dänische Liga auf, in der sie den 9. Platz erreichten. In den weiteren zwei Jahren verbesserten sie sich mit den Plätzen 6. und 4. In der Saison 2003/04 nahmen sie zum ersten Mal am EHF-Pokal teil und erreichten dort das Viertelfinale, wo sie gegen den THW Kiel ausschieden. Gleichzeitig wurden sie in der Liga Dritter, was sie zur Teilnahme am EHF-Pokal qualifizierte. In der folgenden Saison wurden sie in der Liga nur Siebter und schieden im EHF-Pokal im Sechzehntelfinale gegen A1 Bregenz aus. Die Saison 2005/06 verlief auch nicht viel besser. Mit dem Erreichen des 7. Platzes in der Liga, waren sie zum zweiten Mal nicht für europäische Pokale qualifiziert. Die Spielzeiten 2006/07 und 2007/08 verliefen ähnlich, weshalb sie sich wiederum nicht für einen europäischen Pokal qualifizieren konnten. In der Saison 2008/09 wurden sie in der Liga Erster, aber schafften es in den Play-offs nicht, die Dänische Meisterschaft zu erringen. Die erfolgreichste Saison war 2009/10, als sie zum ersten Mal Dänischer Meister wurden und sich somit für die EHF Champions League 2010/11 qualifizierten. Sie besiegten den KIF Kolding in einem "Best-of-Three" System, wovon sie alle drei Spiele ausspielen mussten. In der Saison 2010/11 wurde man in der Liga Fünfter und in den Play-Offs Dritter, was nicht zur Teilnahme am Finale berechtigte. Dadurch war man in der kommenden Saison nicht für Internationale Spiele berechtigt. In der Champions League schied man als Letzter der Gruppe C in der Gruppenphase aus. Die Vorrunde der Saison 2012/13 schloss Aalborg als Tabellenvierter ab, wodurch sich die Mannschaft für die Meisterschaftsrunde qualifizierte. Hier zog die Mannschaft in das Finale ein, wo sie jeweils das Hin- und Rückspiel gegen KIF Kolding gewinnen konnten.

Kader 2020/21Bearbeiten

Nr. Name Nation Position Geburtstag
01 Simon Gade Danemark  Torwart 03.01.1993
02 Benjamin Jakobsen Danemark  Kreis 09.09.1991
03 Jonas Samuelsson Schweden  Rechtsaußen 10.04.1991
06 Sebastian Barthold Norwegen  Linksaußen 27.08.1991
07 Felix Claar Schweden  Rückraum Mitte 05.01.1997
09 Sebastian Henneberg Danemark  Rückraum links 18.02.1994
11 Lukas Sandell Schweden  Rückraum rechts 03.02.1997
12 Nikolaj Læsø Danemark  Rückraum Mitte 15.11.1996
14 Magnus Saugstrup Danemark  Kreis 12.07.1996
15 Andreas Holst Jensen Danemark  Rückraum links 01.12.1994
16 Mikael Aggefors Schweden  Torwart 20.01.1985
19 Mark Strandgaard Danemark  Rechtsaußen 18.05.1987
20 Mads Christiansen Danemark  Rückraum rechts 03.05.1986
21 Henrik Møllgaard Jensen Danemark  Rückraum links 02.01.1985
22 René Antonsen Danemark  Kreis 04.03.1992
23 Buster Juul Danemark  Linksaußen 31.03.1993
35 Benjamin Batsberg Danemark  Rückraum Mitte 24.08.1993

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

Die SaisonbilanzenBearbeiten

AaB Håndbold spielt seit elf Jahren in der 1. Dänischen Liga. Die verschiedenen Liganamen kommen vom Wechsel des Hauptsponsoren der 1. Dänischen Liga.
Im dänischen Spielsystem gibt es noch eine Playoff-Runde, wo anschließend die Meisterschaft ausgespielt wird.
In der Tabelle sind nur die Ligastände eingetragen.

Saison Liga Platz Spiele Tore Diff. Punkte
2000/01 HåndboldLiga Herrer 9. 26 0644 : 0638 +0006 27 : 25
2001/02 TDC Ligaen 6. 26 0661 : 0633 +0028 30 : 22
2002/03 TDC Ligaen 4. 24 0667 : 0616 +0051 31 : 17
2003/04 HåndboldLiga Herrer 3. 26 0744 : 0676 +0068 38 : 14
2004/05 HåndboldLiga Herrer 7. 26 0752 : 0716 +0036 28 : 24
2005/06 HåndboldLiga Herrer 7. 26 0790 : 0790 ±0000 24 : 28
2006/07 Tele2 Ligaen 6. 26 0781 : 0765 +0016 27 : 25
2007/08 Tele2 Ligaen 7. 26 0771 : 0760 +0011 30 : 22
2008/09 CBB Mobil Ligaen 1. 26 0824 : 0696 +0128 41 : 11
2009/10 Jack & Jones Ligaen 3. 24 0803 : 0687 +0116 36 : 12
2010/11 Jack & Jones Ligaen 5. 26 0845 : 0767 +0078 34 : 18
2011/12 Jack & Jones Ligaen 6. 26 0769 : 0713 +0056 30 : 22
2012/13 Jack & Jones Ligaen 4. 26 0699 : 0617 +0082 37 : 15
2013/14 Håndboldligaen 4. 26 0694 : 0636 +0048 38 : 14
2014/15 Håndboldligaen 2. 26 0657 : 0602 +0055 38 : 14
2015/16 Håndboldligaen 7. 26 0676 : 0663 +0013 28 : 24
2016/17 Håndboldligaen 1. 26 0727 : 0630 +0097 41 : 11
2017/18 888ligaen 4. 26 0711 : 0656 +0055 32 : 20
2018/19 Håndboldligaen 1. 26 0795 : 0691 +0104 41 : 11
2019/20 Håndboldligaen 1. 24 0706 : 0637 +0069 42 : 06

WeblinksBearbeiten