Sander Sagosen

norwegischer Handballspieler
Sander Sagosen
Sander Sagosen

Sander Sagosen (2017)

Spielerinformationen
Geburtstag 14. September 1995
Geburtsort Trondheim, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegerNorweger norwegisch
Körpergröße 1,92 m
Spielposition Rückraum Mitte
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Paris Saint-Germain
Trikotnummer 10
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2012 NorwegenNorwegen Charlottenlund SK
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2012–2013 NorwegenNorwegen Kolstad IL
2013–2014 NorwegenNorwegen Haslum HK
2014–2017 DanemarkDänemark Aalborg Håndbold
2017– FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain
Nationalmannschaft
Debüt am 1. November 2013
            gegen KroatienKroatien Kroatien
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 94 (416)

Stand: 26. August 2019

Sander Sagosen (* 14. September 1995 in Trondheim) ist ein norwegischer Handballspieler, der zumeist auf Rückraum Mitte eingesetzt wird. Er gilt als „Superstar“ der norwegischen Handballnationalmannschaft.

KarriereBearbeiten

Der 1,92 m große und 82 kg schwere Rechtshänder begann beim norwegischen Verein Charlottenlund SK in Trondheim mit dem Handballspiel. Zur Saison 2012/13 ging er zum Zweitligisten Kolstad IL, bei dem er 133 Treffer in 21 Spielen erzielte und drittbester Torschütze der Liga wurde.[1] Daraufhin verpflichtete ihn der Erstligist Haslum HK,[2] den er mit 102 Toren in 22 Spielen zum ersten Platz nach der Hauptrunde warf. In der folgenden Meisterrunde schied er mit Haslum bereits in der Gruppenphase aus. Zur Saison 2014/15 wechselte er zum dänischen Klub Aalborg Håndbold.[3] Mit Aalborg gewann er 2017 die dänische Meisterschaft. Seit der Saison 2017/18 steht er beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain unter Vertrag.[4] Mit Paris gewann er 2018 und 2019 die französische Meisterschaft sowie 2018 den französischen Pokal. Am 22. März 2019 wurde bekannt, dass Sagosen 2020 zum THW Kiel wechselt.[5]

Sander Sagosen durchlief die norwegischen Jugend- und Juniorennationalmannschaften. Bei der U-18-Europameisterschaft 2012 wurde er Neunter, warf 19 Tore und verteilte 40 Assists. Bei der U-19-Weltmeisterschaft 2013 erreichte er den fünften Platz. Dort warf er 57 Tore und gab 14 Assists.[6] In der Norwegischen A-Nationalmannschaft debütierte Sagosen am 1. November 2013 gegen Kroatien. Bei der Europameisterschaft 2014 schied er nach der Vorrunde aus.[7] Mit Norwegen wurde er 2017 und 2019 Vize-Weltmeister und 2020 Dritter der Europameisterschaft. Bei der WM 2019 und der EM 2020 wurde er in das All-Star-Team gewählt.[8] Bisher bestritt er 94 Länderspiele, in denen er 416 Tore erzielte.[9]

PrivatesBearbeiten

Sagosen ist mit der ehemaligen norwegischen Handballspielerin Hanna Bredal Oftedal liiert.[10]

WeblinksBearbeiten

Commons: Sander Sagosen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.handball.no Topscore, abgerufen am 12. April 2014.
  2. www.haslumhk.no Stortalent klar for Haslum HK (norwegisch) von April 2013, abgerufen am 12. April 2014
  3. www.handball-world.com Dänischer Meister Aalborg sichert sich norwegisches Talent vom 12. April 2014, abgerufen am 12. April 2014
  4. www.handball-world.com Paris sichert sich europäisches Top-Talent vom 22. Juni 2016, abgerufen am 22. Juni 2016
  5. Merle Schaack: THW Kiel bestätigt Sagosen-Transfer. In: Kieler Nachrichten. 22. März 2019, abgerufen am 22. März 2019.
  6. www.ihf.info Topscorer (PDF, 239 kB) abgerufen am 12. April 2014
  7. handball.result.com Cumulative Statistics Norway (PDF, 150 kB) abgerufen am 12. April 2014
  8. competition.ihf.info: 26th IHF Men’s World Championship All-Star Team, abgerufen am 1. Februar 2019
  9. handballold.nif.no: Totaloversikt for Sagosen, Sander, abgerufen am 26. August 2019
  10. www.vg.no: Håndballkjærestene Sagosen og Bredal Oftedal bor 134 mil fra hverandre, abgerufen am 27. Januar 2017