Hauptmenü öffnen

A Lyga 2015

26. Spielzeit der höchsten litauischen Spielklasse im Männerfußball
A Lyga 2015
Meister FK Žalgiris Vilnius
Champions-League-
Qualifikation
FK Žalgiris Vilnius
Europa-League-
Qualifikation
FK Trakai
Atlantas Klaipėda
Sūduva Marijampolė
Pokalsieger FK Žalgiris Vilnius
Absteiger Kruoja Pakruojis
FK Klaipėdos Granitas
Mannschaften 10
Spiele 176
Tore 573  (ø 3,26 pro Spiel)
Torschützenkönig Tomas Radzinevičius (28 Tore)
A Lyga 2014

Die A Lyga 2015 war die 26. Spielzeit der höchsten litauischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 28. Februar 2015 und wurde am 28. November 2015 mit dem 36. Spieltag beendet.

Titelverteidiger war FK Žalgiris Vilnius.

A Lyga 2015 (Litauen)
(Žalgiris + Trakai)
(Žalgiris + Trakai)
(Atlantas + Granitas)
(Atlantas + Granitas)
(Spyris + Stumbras)
(Spyris + Stumbras)
Lage der Vereine der A Lyga 2015

Inhaltsverzeichnis

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Žalgiris Vilnius (M, P)  36  31  1  4 104:250 +79 94
 2. FK Trakai  36  27  3  6 092:330 +59 84
 3. Atlantas Klaipėda  36  21  7  8 065:340 +31 70
 4. Sūduva Marijampolė  36  21  4  11 076:340 +42 67
 5. FK Spyris Kaunas (N)3  36  13  6  17 047:740 −27 45
 6. FK Utenis Utena (N)  36  11  9  16 041:500  −9 42
 7. FC Stumbras (N)  36  11  8  17 051:740 −23 41
 8. FK Klaipėdos Granitas1  36  6  9  21 037:830 −46 27
 9. FC Šiauliai  36  5  5  26 037:940 −57 20
10. Kruoja Pakruojis2  36  4  8  24 023:720 −49 20

1 FK Klaipėdos Granitas wurde nach dem 34. Spieltag ausgeschlossen. Alle noch ausstehenden Spiele wurden mit 0:3 gewertet.
2 Kruoja Pakruojis zog sich nach dem 24. Spieltag wegen wiederholter Manipulationsvorwürfen aus der Liga zurück. Alle noch ausstehenden Spiele wurden mit 0:3 gewertet.[1]
3 FK Spyris Kaunas benannt sich 2016 in FK Kauno Žalgiris um

  • Litauischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2016/17
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2016/17
  • Disqualifikation
  • Bankrott nach der Saison
  • (M) amtierender litauischer Meister
    (P) amtierender litauischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Runden 1–18 2015[2] Runden 19–36
                      Verein                  
    1:2 2:0 2:0 4:0 2:0 4:1 6:0 3:2 3:0 FK Žalgiris Vilnius 3:0 0:1 3:0 3:0 4:3 4:0 2:0 5:0 3:0
    2:1 2:0 4:1 2:0 5:1 3:1 5:0 4:0 1:1 FK Trakai 0:2 5:1 2:0 5:0 2:1 3:1 3:0 4:0 0:0
    4:2 5:1 0:1 2:0 1:1 2:0 0:1 5:0 3:1 Atlantas Klaipėda 0:1 1:0 2:1 2:1 1:0 4:1 1:1 4:1 3:0
    1:2 0:1 1:1 5:1 0:1 1:1 3:1 6:0 3:0 Sūduva Marijampolė 1:3 0:1 3:1 5:1 3:0 3:0 1:0 5:0 3:0
    0:1 0:3 1:0 2:1 2:1 1:4 2:1 2:1 0:2 FK Spyris Kaunas 2:4 1:5 1:1 0:1 1:1 1:1 4:1 3:2 1:1
    0:2 1:0 1:2 1:1 2:3 1:1 1:3 1:0 0:0 FK Utenis Utena 0:3 1:1 0:0 0:0 4:1 3:1 0:0 3:2 3:0
    0:4 2:3 2:2 0:2 2:4 0:1 1:1 3:1 2:0 FC Stumbras 1:7 0:5 0:2 0:4 1:0 3:1 1:1 3:2 3:0
    0:2 2:4 1:2 1:2 1:1 2:1 1:5 2:2 0:3 FK Klaipėdos Granitas 1:2 1:4 1:5 1:8 2:2 1:2 0:3 4:1 2:0
    1:6 3:1 0:0 0:3 1:2 0:2 1:1 0:0 1:0 FC Šiauliai 1:4 2:4 0:2 0:2 1:2 0:2 1:2 3:0 3:0
    0:2 0:2 1:2 1:3 1:2 1:0 1:1 1:1 2:2 Kruoja Pakruojis 2:2 0:3 0:3 1:2 0:3 2:1 0:3 0:3 2:3

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Team Tore
    01. Litauen  Tomas Radzinevičius Sūduva Marijampolė 28
    02. Armenien  David Arshakyan FK Trakai 25
    03. Russland  Andrej Panjukow Atlantas Klaipėda 20
    Litauen  Artūras Rimkevičius FC Stumbras
    05. Litauen  Darvydas Šernas FK Žalgiris Vilnius 17
    06. Litauen  Linas Pilibaitis FK Žalgiris Vilnius 16
    07. Litauen  Andrius Velička FK Spyris Kaunas 13
    08. Brasilien  Elivelto Ribeiro Dantas FK Žalgiris Vilnius 11
    Weissrussland  Dsmitryj Rekisch FK Spyris Kaunas

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. A Lyga 2015. In: rsssf.com. Abgerufen am 28. März 2016.
    2. Lithuania 2015 Ergebnisse und Tabellen. In: wildstat.com. Abgerufen am 20. November 2016.