Hauptmenü öffnen
A Lyga 1999
Meister FK Žalgiris Kaunas
Champions-League-
Qualifikation
FK Žalgiris Kaunas
UEFA-Pokal-
Qualifikation
FK Žalgiris Vilnius
Ekranas Panevėžys
UI-Cup Atlantas Klaipėda
Pokalsieger Ekranas Panevėžys
Relegation ↓ Banga Gargždai
Ardena Vilnius
Absteiger keiner
Mannschaften 10
Spiele 90  + 4 Relegationsspiele
Tore 222  (ø 2,47 pro Spiel)
Torschützenkönig Nerius Vasiliauskas
(Žalgiris Vilnius)
A Lyga 1998/99

Die A Lyga 1999 war die 10. Spielzeit der höchsten litauischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 5. Juli 1999 und endete am 6. November 1999.

Titelverteidiger war FK Žalgiris Vilnius.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die Saison wurde wie zuletzt 1991 im Kalenderjahr gespielt, allerdings nur in den Herbstmonaten. Meister wurde Titelverteidiger FK Žalgiris Vilnius.

Die ersten neun Teams aus dem Vorjahr und Aufsteiger Ardena Vilnius bestritten in Hin- und Rückrunde jeweils 18 Spiele.

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Žalgiris Kaunas (M)  18  12  5  1 036:100 +26 41
 2. FK Žalgiris Vilnius  18  10  6  2 033:900 +24 36
 3. Atlantas Klaipėda  18  9  6  3 034:240 +10 33
 4. Kareda Šiauliai (P)  18  9  3  6 031:180 +13 30
 5. Ekranas Panevėžys  18  7  8  3 022:110 +11 29
 6. Inkaras Kaunas  18  8  5  5 025:180  +7 29
 7. Nevėžis Kėdainiai  18  3  7  8 010:220 −12 16
 8. Banga Gargždai  18  2  6  10 012:400 −28 12
 9. Ardena Vilnius (N)  18  2  5  11 010:260 −16 11
10. FK Dainava Alytus 1  18  1  3  14 009:440 −35 06

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 FK Dainava Alytus wurde später wieder für die A Lyga zugelassen.
  • Litauischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2000/01
  • Teilnahme an der Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2000/01
  • Teilnahme im UEFA Intertoto Cup 2000
  • Teilnahme an der Relegation
  • (M) amtierender litauischer Meister
    (P) amtierender litauischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1999[1]                    
    FK Žalgiris Kaunas 1:0 3:1 2:2 2:0 1:0 0:1 6:0 0:0 2:1
    FK Žalgiris Vilnius 0:0 5:0 1:2 2:1 2:1 0:0 5:0 4:1 4:0
    Atlantas Klaipėda 2:2 1:1 3:2 1:2 3:2 3:1 2:2 0:0 5:0
    Kareda Šiauliai 2:4 0:1 0:0 0:3 1:1 3:1 3:0 1:0 3:0
    Ekranas Panevėžys 0:0 0:0 1:2 1:0 0:0 0:0 1:1 1:0 4:1
    Inkaras Kaunas 1:4 1:1 1:1 1:0 1:1 1:0 2:0 1:3 4:0
    Nevėžis Kėdainiai 0:2 0:1 0:4 0:2 1:1 0:2 1:1 1:1 2:0
    Banga Gargždai 0:3 1:3 1:2 0:4 0:2 0:1 1:1 +:-1 2:1
    Ardena Vilnius 0:3 0:3 0:2 0:2 0:0 1:3 0:1 1:1 0:2
    FK Dainava Alytus 0:1 0:0 1:2 0:4 0:4 0:2 0:0 2:2 1:3
    1 Das Spiel Banga Gargždai – Ardena Vilnius wurde mit einem torlosen Sieg für Banga gewertet.

    RelegationBearbeiten

    Die Hinspiele fanden am 10. und 13. November 1999, die Rückspiele am 12. und 14. November 1999 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FK Tauras Tauragė 1:8  Banga Gargždai 0:3 1:5
    Geležinis Vilkas Vilnius (a)1:1(a)  Ardena Vilnius 1:1 0:0

    Alle Vereine blieben in ihren jeweiligen Ligen.

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Lithuania 1999 Ergebnisse und Tabellen. In: rsssf.com. Abgerufen am 5. März 2017.