Hauptmenü öffnen

1. HNL 2015/16

25. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga im Männerfußball
1. HNL 2015/16
Meister Dinamo Zagreb
Champions-League-
Qualifikation
Dinamo Zagreb
Europa-League-
Qualifikation
HNK Rijeka
HNK Hajduk Split
NK Lokomotiva Zagreb
Pokalsieger Dinamo Zagreb
Relegation ↓ NK Istra 1961
Absteiger NK Zagreb
Mannschaften 10
Spiele 180
Tore 410  (ø 2,28 pro Spiel)
Zuschauer 443.521  (ø 2464 pro Spiel)
Torschützenkönig Ilija Nestorovski, Inter Zaprešić
1. HNL 2014/15

Die 1. HNL 2015/16 war die 25. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga. Die Saison begann am 10. Juli 2015 und endete am 14. Mai 2016.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die zehn teilnehmenden Mannschaften traten an 36 Spieltagen jeweils viermal gegeneinander an.

VereineBearbeiten

Zagreb
Dinamo
Lokomotiva
NK Zagreb
Hajduk & RNK
Spielorte der kroatischen 1. HNL 2015/16
Verein Stadt Stadion Kapazität
Dinamo Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
NK Lokomotiva Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
NK Zagreb Zagreb Stadion Kranjčevićeva 08.850
HNK Hajduk Split Split Stadion Poljud 34.448
RNK Split Split Stadion Stari Plac 05.700
NK Osijek Osijek Stadion Gradski vrt 18.856
HNK Rijeka Rijeka Stadion Rujevica 05.700
NK Istra 1961 Pula Stadion Aldo Drosina 08.923
NK Slaven Belupo Koprivnica Koprivnica Gradski Stadion 03.139
Inter Zaprešić Zaprešić Gradski Stadion 04.528

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Dinamo Zagreb (M, P)  36  26  7  3 067:190 +48 85
 2. HNK Rijeka  36  21  14  1 056:200 +36 77
 3. HNK Hajduk Split  36  17  10  9 046:280 +18 61
 4. NK Lokomotiva Zagreb  36  16  4  16 056:530  +3 52
 5. Inter Zaprešić (N)  36  11  14  11 039:480  −9 47
 6. RNK Split  36  10  16  10 028:290  −1 46
 7. NK Slaven Belupo Koprivnica  36  10  12  14 041:420  −1 42
 8. NK Osijek  36  7  13  16 027:490 −22 34
 9. NK Istra 1961  36  4  12  20 023:580 −35 24
10. NK Zagreb  36  3  8  25 027:640 −37 17
  • Kroatischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2016/17
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2016/17
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2016/17
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2016/17
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die 2. HNL 2016/17
  • (M) kroatischer Meister 2014/15
    (P) kroatischer Pokalsieger 2014/15
    (N) Aufsteiger aus der 2. HNL 2014/15

    KreuztabelleBearbeiten

    Spieltage 1–18[1]                    
    Dinamo Zagreb 0:0 1:1 3:1 5:1 3:0 3:0 4:1 1:0 4:1
    HNK Rijeka 2:1 0:0 3:1 0:0 2:1 3:3 5:0 1:0 4:1
    HNK Hajduk Split 0:0 0:3 2:1 4:0 0:0 2:2 3:0 3:0 1:0
    NK Lokomotiva Zagreb 0:4 1:2 1:2 1:2 1:0 1:1 2:1 6:1 2:0
    Inter Zaprešić 2:2 0:0 0:2 1:2 0:0 2:1 0:0 3:0 1:1
    RNK Split 1:0 0:2 0:2 2:1 1:1 2:0 2:1 3:0 3:0
    NK Slaven Belupo 1:2 0:0 0:1 2:2 4:0 1:1 3:0 0:0 2:1
    NK Osijek 1:1 1:1 1:0 0:1 3:1 0:1 0:0 2:2 0:0
    NK Istra 1961 1:1 0:1 4:1 2:1 0:0 1:1 3:1 2:1 0:0
    NK Zagreb 0:2 3:3 0:2 1:2 2:3 1:2 2:0 0:1 1:1
    Spieltage 19–36[1]                    
    Dinamo Zagreb 3:0 2:1 3:2 1:0 1:0 2:1 3:0 1:0 1:0
    HNK Rijeka 0:0 1:0 2:0 4:0 0:0 1:1 2:1 2:0 3:0
    HNK Hajduk Split 1:0 1:2 2:0 0:2 0:0 2:0 2:2 3:0 1:0
    NK Lokomotiva Zagreb 0:4 0:1 2:1 1:2 1:1 2:0 2:0 3:2 2:0
    Inter Zaprešić 0:1 0:0 0:0 3:1 1:1 2:1 4:2 3:0 2:2
    RNK Split 0:1 1:2 0:0 1:1 0:0 0:2 1:1 1:1 1:0
    NK Slaven Belupo 0:3 0:0 0:0 0:3 4:1 0:1 1:0 2:0 3:0
    NK Osijek 0:1 1:1 2:1 1:3 1:0 0:0 0:0 0:0 2:0
    NK Istra 1961 0:1 0:1 0:2 0:3 1:2 0:0 0:2 0:0 1:4
    NK Zagreb 1:2 0:2 2:3 1:3 0:0 2:0 0:3 0:1 1:1

    RelegationBearbeiten

    Der Neuntplatzierte bestritt im Anschluss an die reguläre Saison Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten der 2. HNL.

    Datum Zweiter 2. HNL Ergebnis Neunter 1. HNL Hinspiel Rückspiel
    29. Mai und 1. Juni HNK Šibenik 2:2
    (4:5 i. E.)
    NK Istra 1961 1:1 1:1 n. V.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    1. Nordmazedonien  Ilija Nestorovski Inter Zaprešić 25
    2. Nordmazedonien  Muzafer Ejupi NK Slaven Belupo 16
    3. Slowenien  Roman Bezjak HNK Rijeka 13
    Bosnien und Herzegowina  Armin Hodžić Dinamo Zagreb
    5. Kroatien  Franko Andrijašević NK Lokomotiva Zagreb 13
    Chile  Junior Fernándes Dinamo Zagreb
    Bosnien und Herzegowina  Tino-Sven Sušić HNK Hajduk Split
    8. Kroatien  Gabrijel Boban NK Zagreb 10
    9. Albanien  Bekim Balaj HNK Rijeka 09
    Albanien  Eros Grezda NK Lokomotiva Zagreb

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Croatia 2015/16. In: wildstat.com. Abgerufen am 27. Juli 2017.