Hauptmenü öffnen

1. HNL 2009/10

19. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga im Männerfußball
1. HNL 2009/10
Logo der 1. Fußballliga Kroatien
Meister Dinamo Zagreb
Champions-League-
Qualifikation
Dinamo Zagreb
Europa-League-
Qualifikation
HNK Hajduk Split
Cibalia Vinkovci
HNK Šibenik
Pokalsieger HNK Hajduk Split
Absteiger Međimurje Čakovec
NK Croatia Sesvete
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 649  (ø 2,7 pro Spiel)
Torschützenkönig Davor Vugrinec (NK Zagreb)
1. HNL 2008/09

Die 1. HNL 2009/10 war die 19. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga. Die Saison begann am 24. Juli 2009 und endete am 13. Mai 2010.

Dinamo Zagreb konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen.[1]

ModusBearbeiten

Die Liga wurde um vier Vereine auf 16 Mannschaften aufgestockt. Diese traten an 30 Spieltagen jeweils zweimal gegeneinander an.

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Dinamo Zagreb (M, P)  30  18  8  4 070:200 +50 62
 2. HNK Hajduk Split  30  17  7  6 050:210 +29 58
 3. Cibalia Vinkovci  30  16  9  5 046:200 +26 57
 4. HNK Šibenik  30  14  8  8 034:370  −3 50
 5. NK Osijek  30  13  8  9 049:360 +13 47
 6. NK Karlovac (N)  30  12  11  7 032:230  +9 47
 7. NK Slaven Belupo  30  11  10  9 044:450  −1 43
 8. NK Lokomotiva Zagreb (N)  30  12  6  12 035:380  −3 42
 9. HNK Rijeka  30  10  10  10 049:440  +5 40
10. NK Varteks Varaždin  30  9  9  12 036:430  −7 36
11. NK Zagreb  30  9  6  15 043:490  −6 33
12. NK Istra 1961 (N)  30  9  8  13 031:400  −9 35
13. NK Zadar  30  9  7  14 027:410 −14 34
14. Inter Zaprešić  30  10  3  17 036:500 −14 33
15. Međimurje Čakovec (N)  30  8  5  17 037:610 −24 29
16. NK Croatia Sesvete  30  3  5  22 030:810 −51 14

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Kroatischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2010/11
  • Teilnahme als Pokalfinalist an der 3. Qualifikationsrunde im UEFA Europa League 2010/11
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA Europa League 2010/11
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde im UEFA Europa League 2010/11
  • Abstieg in die 2. HNL 2010/11
  • (M) amtierender kroatischer Meister 2008/09
    (P) amtierender kroatischer Pokalsieger 2008/09
    (N) Aufsteiger aus der 2. HNL 2008/09

    KreuztabelleBearbeiten

    2009/10[2]                                
    1. Dinamo Zagreb 0:0 1:1 5:0 5:0 1:1 6:0 1:0 6:0 2:1 7:1 0:0 3:1 1:1 4:0 6:0
    2. HNK Hajduk Split 2:1 2:1 0:1 1:0 1:0 5:0 1:0 1:1 2:0 1:0 0:1 2:2 2:0 4:1 6:0
    3. Cibalia Vinkovci 2:0 0:0 4:3 1:1 2:2 2:0 1:0 1:0 4:0 0:0 2:0 2:0 1:0 3:0 5:0
    4. HNK Šibenik 2:1 0:1 0:2 2:2 1:0 0:0 0:0 1:0 2:1 1:1 1:1 0:0 3:1 1:0 2:0
    5. NK Osijek 0:1 1:1 2:0 3:0 0:1 0:1 3:0 1:0 1:1 3:0 3:0 4:2 5:3 3:1 0:0
    6. NK Karlovac 1:3 1:0 3:0 0:2 1:0 0:0 0:1 2:0 1:1 1:1 2:0 1:0 0:0 2:0 0:0
    7. NK Slaven Belupo 0:1 2:1 1:1 2:2 5:2 1:3 1:0 1:1 2:3 3:0 2:1 5:2 2:0 3:2 4:0
    8. NK Lokomotiva Zagreb 0:1 2:1 2:0 0:0 2:2 0:0 1:1 3:0 2:0 2:1 1:0 0:1 1:0 1:3 3:2
    9. HNK Rijeka 2:2 2:0 1:1 0:1 1:1 1:1 2:3 6:0 3:3 2:0 3:2 3:1 3:1 4:0 4:2
    10. NK Varteks Varaždin 1:2 0:3 1:1 5:1 1:2 0:1 0:0 2:1 1:1 0:2 1:0 2:1 1:0 3:0 4:1
    11. NK Zagreb 0:0 0:1 0:0 1:2 1:3 2:0 2:0 3:1 2:0 0:1 2:0 2:0 2:1 1:2 1:0
    12. NK Istra 1961 0:0 1:2 0:3 2:1 2:1 1:1 1:0 1:1 1:1 2:0 1:1 0:1 1:0 2:0 2:0
    13. NK Zadar 0:1 0:3 1:0 0:1 0:3 0:1 2:0 4:2 3:0 1:1 1:0 4:3 1:3 2:1 1:2
    14. Inter Zaprešić 1:0 1:1 0:1 0:2 1:0 4:2 3:3 2:4 1:1 3:0 1:1 4:3 0:3 2:1 4:2
    15. Međimurje Čakovec 1:4 1:1 0:2 4:0 1:1 1:1 1:1 0:3 1:5 0:0 4:2 3:0 2:1 4:2 2:1
    16. NK Croatia Sesvete 2:5 2:5 0:3 1:2 1:2 0:3 1:1 1:2 1:2 2:2 2:2 1:2 3:1 1:4 2:1

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    1. Kroatien  Davor Vugrinec NK Zagreb 18
    2. Bosnien und Herzegowina  Senijad Ibričić HNK Hajduk Split 17
    3. Bosnien und Herzegowina  Asim Šehić NK Istra 1961 15
    4. Kroatien  Nino Bule NK Lokomotiva Zagreb 14
    Kroatien  Mario Mandžukić Dinamo Zagreb
    6. Bosnien und Herzegowina  Bojan Golubović Međimurje Čakovec 13
    Chile  Pedro Morales Dinamo Zagreb
    8. Kroatien  Milan Badelj Dinamo Zagreb 11
    Kroatien  Miljenko Mumlek NK Varteks Varaždin
    Bosnien und Herzegowina  Ermin Zec HNK Šibenik

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Prva HNL arhiva. (Nicht mehr online verfügbar.) In: webarchive.org. Archiviert vom Original am 19. März 2015; abgerufen am 23. Juli 2017.
    2. Croatia 2009/10. In: wildstat.com. Abgerufen am 26. Juli 2017.